London: PrEP wird Kosten senken

Forscher des University College London haben das Ergebnis ihrer Studie bekanntgegeben. Demnach könne eine konsequente Anwendung des Medikaments bei schwulen und bisexuellen Männern mit erhöhtem HIV-Ansteckungsrisiko die Kosten allein in Großbritannien in den nächsten 80 Jahren um 1,1 Milliarden Euro gesenkt werden. Anfängliche Mehrkosten würden sich nach 40 Jahren bereits rechnen und das Gesundheitssystem entlasten.
Mit der täglichen Einnahme von PrEP wird das Risiko einer HIV-Infektion praktisch auf null gesenkt. Truvada war das erste Medikament, welches 2016 die Zulassung für Europa erhielt. Seit September 2017 bieten einige deutsche Apotheken ein Generikum an, welches mit 51 Euro deutlich günstiger ist. Truvada schlägt mit knapp 800 Euro zu Buche. (mg)

29.10.2017


#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#