Fussball - Schiedsrichter outet sich

Der Schweizer Top-Schiedsrichter Pascal Erlachner hat sich als schwul geoutet. Damit gilt er als Vorreiter in der Schweiz unter den Unparteiischen. Dass andere Schiedsrichter seinem Beispiel folgen und sich outen, sieht er selbst aber eher unrealistisch.

Pascal Erlachner ist Lehrer vom Hauptberuf und unterrichtet Schüler vor allem im Fach Sport. In seinem persönlichen Umfeld ist es bekannt, dass der Pädagoge homosexuell ist. Der Öffentlichkeit wollte er sich allerdings nicht sofort anvertrauen. Vorurteile spielen dabei eine sehr große Rolle. Mittlerweile sei Erlachner aber selbstbewusst genug, um diesen Schritt zu wagen. Mit seinen Eltern sprach er im 30. Lebensjahr über seine Homosexualität.

Mit 73 Super League Einsätzen gehört der Schweizer zu den erfahrensten und besten Schiedsrichtern der Liga. Er betonte, dass sein spätes Outing nichts mit dem Profifußball zu tun habe. Bei ihm habe dieser Schritt nun mal mehr Zeit erfordert. Das wäre auch der Fall gewesen, wenn er nicht Schiedsrichter in der Superleague gewesen wäre. (xa)

14.12.2017
Pascal Erlacher // © youtube.com
Pascal Erlacher // © youtube.com

#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#