Indonesien: Polizei stürmt Wohnung von angeblichen Lesben

Die Polizei stürmte die Wohnung zweier Frauen in Depok, nahe der Hauptstadt Jakarta in Indonesien.

Die Nachbarn der Frauen alarmierten die Polizei, weil sie die Vermutung hatten, die beiden seien ein lesbisches Paar. Sie haben sich neben den Frauen „unwohl“ gefühlt, berichten lokale Medien.

Der Polizeichef Yayan Arianto sagte: „Einige Bewohner in der Umgebung haben zugegeben, dass sie sich unwohl und rastlos gefühlt haben, weil das nicht mit den Normen, die in unserer Gesellschaft existieren, vereinbar ist.“

Wie das Portal „Gaystarnews“ berichtete, beschatteten die lokalen Beamten die Frauen erst, dann stürmten sie ihre Wohnung. Die Razzia der Polizei dürfte jedoch nicht sehr erfolgreich gewesen sein, denn sie fanden keine Beweise dafür, dass die Frauen ein lesbischen Paar seien. „Sie haben dort einfach alleine gelebt“, gestand der Polizeichef gegenüber einer lokalen Zeitung.

In den letzten Monaten gingen die Behörden in Indonesien verstärkt gegen Schwule und Lesben vor, obwohl Homosexualität in Indonesien eigentlich nicht illegal ist.


(js)

20.03.2018
Homosexualität ist in Indonesien eigentlich nicht illegal // © pawopa3336
Homosexualität ist in Indonesien eigentlich nicht illegal // © pawopa3336

#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#