Hamburg: Die Analphabetin, die rechnen konnte

Die Südafrikanerin Nombeko kann sehr gut rechnen – und wird deswegen irgendwie und völlig unfreiwillig zur Leiterin eines Atomwaffenstützpunktes. Und als in dem eine Bombe übrig bleibt und Nombeko um ihr Leben fürchten muss, flüchtet sie nach Schweden – wohin aber auch versehentlich die Bombe versendet wird. Zunächst erhält sie Hilfe von den Zwillingsbrüdern Holger und Holger, doch einer der beiden ist fanatisch und will die Bombe. Und plötzlich flüchten alle und wollen die Bombe loswerden – oder haben. Die neue Premiere am Altonaer Theater nach einem Roman von Jonas Jonasson.

Ab 22. April
Altonaer Theater – Hamburg


(ds)

15.04.2018
© Burgfestspiele Jagsthausen
© Burgfestspiele Jagsthausen

#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#