Bangkok von A bis Z

A wie Ankunft
Nach etwa zehn bis zwölf Stunden Flug ist man in einer anderen Welt angekommen. Die Fahrt mit dem Taxi ins Zentrum dauert ca. 45 Minuten und ist unter 15 Euro zu haben. Alternativ besteht die Möglichkeit, mit dem Skytrain ins Zentrum zu fahren.

B wie Babylon Sauna
In einer Oase mitten im turbulenten Bangkok befindet sich eine Institution: das Babylon. Ein riesiger Komplex, ein Restaurant mit leckeren und äußerst günstigen Gerichten, mehrere Bars, und in der Mitte ein Pool mit Party-Sound. Das Babylon gehört zu den besten Gay-Saunas weltweit!

C wie Chatuchak Wochenendmarkt
Mehr als ein Quadratkilometer Verkaufsfläche und 15.000 Stände sprechen für sich. Bücher, Kleidung, Essen, Kunstgegenstände, thailändische Spezialitäten... Der freitagabends, samstags und sonntags geöffnete Markt bezeichnet sich als der größte Wochenendmarkt der Welt.

[img3046]

D wie DJ Station
DJ Station ist DIE Gay-Disko von Bangkok im Herzen von Silom Soi 2. Im Areal mit kleinem Hof gibt es außerdem noch eine Vielzahl an Gay-Bars.

E wie Exkursionen
Lust, die Umgebung von Bangkok zu entdecken? Die schwimmenden Märkte von Amphawa oder Damnoen Saduak mögen touristisch sein, aber sie präsentieren ein Thailand wie im Bilderbuch. Auch die Tempelanlagen von Ayutthaya stehen für Thailand pur.

F wie Fahrradtouren
Bei all dem Verkehr mit dem Fahrrad durch Stadt, wer hätte das gedacht? So geht es etwa durch China Town oder vorbei an unzähligen Märkten. Die Touren von www.spiceroads.com oder www.covankessel.com sind empfehlenswert.

G wie Grand Palace
In der riesigen Anlage ist ein Element prunkvoller als das andere. Buddha-Statuen, Türme, Tempel, Wandmalereien, Skulpturen und das viele Gold machen den Besuch unvergesslich.

H wie Hoch hinaus
Für hohe Ausblicke ist Bangkok das Nonplusultra. Überall verwöhnen Skybars, Rooftop Pools und Hotels mit einem atemberaubenden Panorama.

I wie Informationen
Ausführliche Informationen über Bangkok und das gesamte Land sowie die Möglichkeit der Bestellung eines Thailand-Reisemagazins bietet das Thailändische Fremdenverkehrsamt auf http://www.thailandtourismus.de.

J wie Jim Thompson‘s House
Etwas Kultur gefällig? Dann drängt sich ein Besuch des Jim Thompson‘s House auf. Die Anlage beeindruckt mit sechs traditionellen Holzhäusern und einem tropischen Park. Zu bewundern gibt es eine Sammlung südostasiatischer Kunstgegenstände.

K wie Kulinarisches
Phat Thai, Tom Yam oder Kaeng, die thailändische Küche genießt Weltruhm. An jeder Straßenecke Bangkoks werden die verschiedensten thailändischen Spezialitäten zu unglaublich günstigen Preisen aufgekocht.

L wie Lumphini Park
Die Statue des angeblich schwul gewesenen thailändischen Königs Rama VI. begrüßt uns beim Eingang. Drinnen ein Palmengarten und Fitnessgeräte zum Workout. Der See und die beeindruckende Skyline verleiten zum Vergleich mit dem Central Park in New York. Der Lumphini Park ist die grüne Lunge Bangkoks.

M wie Massagen
Thai-Massage, Öl-Massage, Rückenmassage oder Fußmassage, Thailand ist ein Massage-Paradies und so ist man für Wellness in Bangkok genau richtig.

N wie Nachtmärkte
In Bangkok ist keine Rede von Nachtruhe! Erst, wenn es dunkel wird, öffnen zahlreiche Nachtmärkte ihre Pforten. Der riesige Paptong/Silom Nachtmarkt ist besonders beliebt. Ein beachtlicher Teil ist auf die schwule Klientel maßgeschneidert, und so ist hier von der sexy Badehose über die verschiedensten (gefälschten) Underwear-Brands bis hin zu Tanktops alles dabei.

O wie „One Night in Bangkok“
Murray Head hat die Stadt in den 1980er-Jahren mit seinem Welthit „One night in Bangkok“ musikalisch verewigt. Einfach anhören und sagen: „Ich bin jetzt auch da!“.

P wie Pattaya
Pattaya ist von Bangkok ca. zwei Stunden entfernt und gilt als der Hausstrand Bangkoks. Der Badeort ist vor allem für sein Nightlife, aber auch für den Sextourismus bekannt. Auch das Gay-Life kommt hier nicht zu kurz.

Q wie Queer-Life
Neben der erwähnten Babylon Sauna und DJ Station mit den anderen Clubs im Silom Soi 2 warten noch unzählige weitere Gay-Locations. Nur wenige Schritte von Silom Soi 2 entfernt befindet sich Silom Soi 4, in der sich ein Gay-Pub an das andere reiht. Wer auf Gogo-Boys oder Rent Boys steht, der kommt in Soi Twilight auf seine Rechnung.

R wie Reisezeit
In Bangkok ist die Durchschnittstemperatur das ganze Jahr über ziemlich hoch und unterliegt geringen Schwankungen. Hauptsaison ist über Weihnachten sowie im europäischen Sommer. Am meisten regnet es zwischen April und November, aber auch hier sind lange Regenperioden die Ausnahme.

[img3047]

S wie Shopping
Bangkok ist ein wahres Einkaufsparadies. Neben den unzähligen Märkten warten auch zahlreiche Einkaufzentren, die dem Vergleich mit westlichen Metropolen problemlos standhalten. Ein Muss für Shopping-Begeisterte ist der Siam Square.

T wie Thailand
Thailand liegt in Südostasien und ist mit einer Fläche von ca. 513.000 km2 etwa eineinhalb Mal so groß wie Deutschland. Von den 70 Millionen Einwohnern leben knapp 15 Millionen im Ballungsraum rund um die Hauptstadt Bangkok.

U wie Unterkunft
Das Novotel Silom ist ein gemütliches, gay-friendly Mittelklasse-Hotel mit Pool und Fitnesszentrum. Von vielen Zimmern genießt man eine schöne Aussicht. Im Keller befindet sich die legendäre Meggi-Bar, in der jeden Sonntag eine beliebte Gay-Party veranstaltet wird. Geschätzt auch aufgrund der Lage an der belebten Silom Road.

[img3048]

V wie Verkehr
An den Verkehr und die Staus in Bangkok müssen sich Stadt-Neulinge erst gewöhnen. Taxis sind sehr günstig, aber aufgrund des Verkehrs sind der Sky Train oder die U-Bahn oft eine schnellere Alternative.

W wie Wat Arun
Der imposante Tempel Wat Arun am Ufer des Flusses Chao Phraya gilt als Wahrzeichen Bangkoks. Mehrere Türme und Buddha-Statuen umgeben den historischen und religiösen Ort. Auf der anderen Seite des Flusses verspricht das Restaurant The Deck by the River feinste Cuisine und einen romantischen Ausblick.

X wie X Boom
Es ist schon weit nach Mitternacht, aber noch keine Lust, nach Hause zu gehen? In der Gay-Bar X Boom geht es oft bis in die frühen Morgenstunden heiß her.

Y wie Yoga
Wer in Bangkok in die Welt des Yogas eintauchen möchte, der findet in einigen Yogazentren auch Einzelstunden, beispielsweise bei Sivananda Yoga, Lullaby Yoga, oder dem Ashtanga Yoga Center.

Z wie Zusammenfassung
Die Megacity Bangkok entspricht allen Erwartungen. Das tropische Klima, das günstige Essen, die Märkte, der Vibe rund und die Uhr und die unglaublichen Shopping-Möglichkeiten machen die Metropole zu einem Top-Reiseziel. Dazu kommen das beeindruckende Gay-Life, die buddhistische Toleranz und die unzähligen Locations zum Cocktail Trinken und für eine atemberaubende Aussicht. Auch der ständige Trubel, die mitunter schlechte Luft und der Verkehr gehören zu Bangkok. Und so finden wir: Bangkok ist in jeder Hinsicht überwältigend!



(ms)

13.09.2018


#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#