Diese Entertainer haben die Show-Welt revolutioniert

Was haben Lilo Wanders und Elton John gemeinsam? Auf den ersten Blick vielleicht nicht viel, aber wenn man sich ihre Vergangenheit genauer anschaut, wird schnell klar, dass beide zu den Vorreitern in ihrem Metier zählen. Sie haben sich zu einem Zeitpunkt geoutet, als die Schwulenszene noch unter verschärften Kritikern und Gegnern leiden musste. Vor allem Elton John, ein internationaler Superstar, ist das Risiko eingegangen, seiner Karriere schaden zu können, als er sich im Jahr 1976 in dem noch heutzutage populären Musikmagazin „Rolling Stone“ dazu bekannte, bisexuell zu sein. Doch rückblickend scheint das genaue Gegenteil eingetroffen zu sein - und das, obwohl er einige Jahre später komplett zu seiner Homosexualität stand. Er hat damit einen Weg für spätere Künstler in der Showbranche wie RuPaul geebnet, die ebenfalls ganz offen mit ihrer Sexualität umgehen. Lilo Wanders hat gleichzeitig in Deutschland Platz für mehr Toleranz freigeräumt und damit Olivia Jones oder Conchita Wurst eine passende Bühne im deutschsprachigen Raum geschaffen. Auf welchen Erfolg können ein alter Hase wie Elton John sowie jüngere homosexuelle Stars des Show-Geschäftes blicken?

Der Rocket Man sagt Goodbye

Der Lebenslauf des britischen Sängers und Pianisten Elton John mit all seinen Errungenschaften lässt einen aus dem Staunen nicht herauskommen. Er gehört mit mehr als 300 Millionen verkauften Platten zu den erfolgreichsten Musikern aller Zeiten. 1969 veröffentlichte Elton John seinen ersten Tonträger und bis heute hat er insgesamt 34 Studioalben aufgenommen. Zu den Höhepunkten in seinem privaten Leben zählt insbesondere die offizielle Eintragung einer Partnerschaft mit seinem langjährigen Lebenspartner David Furnish im Jahr 2005, welche in 2014 mit einer Hochzeit gekrönt wurde. In den vergangenen Jahren musste man schon mal über Condor einen Direktflug nach Las Vegas buchen, um den Entertainer live erleben zu dürfen. Bis zum Mai dieses Jahres hat er innerhalb eines festen Engagements in der Glücksspiel-Metropole regelmäßig Konzerte gegeben. Mit über 200 Live-Shows in sieben Jahren gehört Elton John laut einer Statistik des Online-Casinos Betway zu den größten Top-Stars,die über einen längeren Zeitraum in Las Vegas aufgetreten sind. Pro Show konnte der britische Ausnahme-Künstler durchschnittlich um die 400.000 USD einnehmen. Die schillernde Wüstenstadt zeichnet sich neben den Casinos voller Spielautomaten und Poker-Tischen dadurch aus, nur die besten Show-Acts der Welt auftreten zu lassen. Doch nun verabschiedet sich Elton John von seiner Langzeit-Show, um ein letztes Mal auf Tournee gehen zu können. Der 71jährige wird ab September 2018 um die Welt reisen und seine letzten Live-Konzerte geben, um dann in 2021 von der Show-Bühne abzutreten und sich dem Privatleben zu widmen.



International anerkannte und beliebte Show-Größen

Was in Amerika RuPaul ist, wird in Deutschland durch Olivia Jones symbolisiert. Beide sind in den 90er Jahren durch glamouröse und groß in Szene gesetzte Travestieshows bekannt geworden. RuPaul hat bis heute insgesamt 12 Studioalben veröffentlicht, die allerdings über einen mäßigen Erfolg in den USA keine große Aufmerksamkeit erregten. Lediglich sein Duett mit Elton John aus dem Jahr 1994, in dem sie eine Neuauflage zu „Don’t go breaking my heart“ zum Besten gaben, konnte sich auch in Europa in den Charts durchsetzen und in England sogar den 7. Platz erklimmen. Seine Berühmtheit hat er vor allem kleinen Nebenrollen in Kinofilmen und nicht zuletzt seiner eigenen TV-Show "RuPaul's Drag Race" zu verdanken. Schon seit 2008 sucht RuPaul jährlich nach Amerikas nächster großen Drag-Queen. Das Show-Format konnte im Jahr 2016 sogar einen der begehrten Emmys abräumen. Auch Olivia Jones ist insbesondere durch Gastauftritte in verschiedenen TV-Shows in Deutschland bekannt geworden. So konnte durch die Teilnahme von Olivia Jones in Reality-Formaten wie Big Brother (2005) und dem Dschungelcamp (2013) die jeweilige Sendung einen wesentlich höheren Unterhaltungswert erzielen. Auf internationaler Ebene hat sich der deutsche Drag-Star im Jahr 1997 einen Namen mit dem Titel „Miss Drag Queen Of The World“ gemacht.



In der Zukunft ist alles möglich

Es scheint so, als ob die Welt auf Stars im Stil von Conchita Wurst geradezu gewartet hat. Wie sonst lässt sich erklären, dass eine solch ungewöhnliche Künstlerin bei einem bislang konservativen Gesangswettbewerb, wie dem Eurovison Song Contest, im Jahr 2014 dermaßen überlegen gewinnen konnte? Natürlich kam es im Vorfeld zu heftiger Kritik aus verschiedenen Teilnehmerstaaten, doch Conchitas Sieg zeigt, dass immer mehr Menschen danach streben, nicht nur zu ihrer Sexualität, sondern vor allen Dingen zu sich selbst stehen zu dürfen. Das lässt hoffen, dass auf der Show-Bühne der Welt in den nächsten Jahren vermehrt Künstler mit Ecken und Kanten erscheinen werden, die eine allgemeine Toleranz voranbringen werden. Wer sich ein Bild davon machen möchte, wie das TV-Entertainment der Zukunft aussehen könnte, sollte sich Ende September einer erlebnisreichen Schiffsreise im Mittelmeer anschließen, auf der man unter anderem Conchita Wurst und RuPaul treffen und mit ihnen zusammen feiern kann.

11.09.2018
Diese Entertainer haben die Show-Welt revolutioniert // © flickr.com
Diese Entertainer haben die Show-Welt revolutioniert // © flickr.com

#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#