Gibt es doch einen Gott? Homophober Pastor tritt zurück, weil er Sex mit Prostituierten hatte

Pastor Donnie Romero machte 2016 negative Schlagzeilen, nachdem bei einem Attentat in dem überwiegend von LGBTIQs* besuchten Nachtklub PULSE in Orlando (Florida) 49 Menschen getötet und 53 verletzt wurden.

Damals sagte er in der Stedfast Baptist Church (Texas) in einer Predigt: „Diese 50 Sodomiten sind alles Perverse und Pädophile, sie sind der Abschaum der Erde, und die Erde ist jetzt ein bisschen besser.“. Romero ging sogar so weit, dass er beten wolle, dass Gott die Arbeit des Attentäters beenden und die verletzten Menschen auf der Intensivstation sterben lassen solle.

Wahrscheinlich hat er zu dem falschen Gott gebetet, denn nun schlägt das Karma zurück. Wie PinkNews berichtet, wurde der Baptisten-Prediger vor Kurzem wegen seiner Sünden aus dem Kirchendienst entlassen. Romero habe Sex mit Prostituierten gehabt, Drogen genommen und gespielt. Vergelt´s Gott. (ae)

08.01.2019
Pastor Donnie Romero // © youtube.com
Pastor Donnie Romero // © youtube.com

#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#