Taylor Swift für LGBTI*-Rechte

Im Laufe des vergangenen Jahres verabschiedete sich Sängerin Taylor Swift von ihrem lange gehegten unpolitischen Image. Sie spendete große Summen an LGBTI*-Stiftungen und animierte ihre Fans dazu, einer Kampagne für Gleichberechtigungs-Gesetze beizutreten. In einem Interview mit der Vogue erklärte der Superstar, was sie zu diesem Umschwung bewogen hatte.
Swift sei mit ihrem Freund Todrick Hall („Twerking in the Rain“) im Auto unterwegs gewesen, als dieser fragte: „Was würdest du machen, wenn dein Sohn schwul wäre?“ Dass er diese Frage überhaupt stellte, habe sie schockiert und ihr klar gemacht, dass sie ihre Position nicht klar genug vertreten hatte. Wenn er als guter Freund so denke, was sollten dann erst ihre Fans in der LGBTI*-Community denken? Swift habe realisiert, dass sie auch für eine Gruppe eintreten kann, der sie nicht angehört – habe aber Angst davor, Fehler zu machen, da diese um die ganze Welt gingen.
(co)

09.08.2019
Taylor Swift für LGBTI*-Rechte // © www.instagram.com/taylorswift
Taylor Swift für LGBTI*-Rechte // © www.instagram.com/taylorswift

#kaufen##winbutton#
#location# #cityguide#