Direkt zum Inhalt
Ralf König // © vvg

Eine Frage an... Ralf König - Für jedes Jahrzehnt

vvg - 24.09.2020 - 09:00 Uhr

Ralf, Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag! Was war denn dein liebstes Jahrzehnt?

Von 1990 bis 2000 war ziemlich viel los. Ich war neu in Köln, die Comics verkauften sich wie warme Semmeln. Es ging um Sex, Drugs und „Bufftabuffta“ , eine heftige Amour fou mit einem scharfen Brasilianer und viele Reisen – das war nicht schlecht. Aber alles hat seine Zeit. Heute hätte ich dafür nicht mehr die Nerven.
 

60 Jahre - Deine Bücher, Comics und Illustrationen kann man gar nicht mehr aufzählen. Hast du selber noch einen Überblick darüber, wie viele Bücher, unterschiedliche Geschichten, Lesungen, Ausstellungen und Filme aus deiner Feder stammen?

Nein. Aber es müssten an die 50 Bücher sein, weil ich dieses Jahr auch vierzigstes Jubiläum als Comiczeichner habe. 1980 erschien mein erstes Schwulcomix-Heftchen! Frag mal meinen Sammler in Berlin, Mario Russo! Der hat seit den Achtzigern alles gesammelt, was ich gekritzelt habe. Der ganze riesige Wandschrank ist voll mit meinem katalogisierten Zeug: Flugblätter, Raubdrucke, Comicsocken - das ist für mich selbst tatsächlich beeindruckend. Ich persönlich bin mit meinen Zeichnungen immer schlampig umgegangen.


Du hast uns immer – nicht nur dank Conrad & Paul – tiefe Einblicke in schwule Beziehungen gegeben. Was verrätst du uns über dein Gay-Life?

Naja, Konrad und Paul sind beide Teil meines Charakters. Konrad der kulturelle Feingeist, Paul die testosteronbesoffene Partysau. Das geht bei mir immer hin und her, drum fallen mir die Comicdialoge auch leicht. Klar ist viel von mir und von dem, was gerade in meinem Leben los war, in den Comics - wenn auch pointiert und überspitzt.


Hast du das Gefühl, dass dir Corona die Zeit stiehlt oder bist du eher dankbar für das Geschenk von Zeit? 

Den Lockdown habe ich tatsächlich als Geschenk empfunden. Endlich war die anstrengende Kölner Innenstadt mal ein beschaulicher Kurort. Und kreativ hat die Zeit mich enorm gepusht. Einfach, weil endlich mal der Leistungsdruck weg war. Seitdem mach ich diese täglichen Facebook-Comics. Das kurze Format macht immer noch Spaß. 4 Bilder und fertig! Aber mittlerweile ist es beängstigend, wie sehr die kulturelle Szene leidet. Bei mir gibt es auch keine Lesungen mehr und wenn, dann in halb leeren Sälen. Auch meine runden Geburtstage waren immer fette Feste, aber wie soll man mit Atemschutzmaske und Sicherheitsabstand ausgelassen feiern?


Dein Name ist „König" und du hast „Roy und Al" erschaffen. Queen Mum wurde 101 Jahre alt, Queen Elisabeth ist schon 96. Was ist dein Ziel?

Keine Ahnung. Solange das Leben noch einen deutlichen Spaßfaktor hat, ist es gut. Meine Eltern sind über 90, da ist nicht mehr viel lustig. Der körperliche Verfall ist einfach scheiße. Bei Roy und Al denke ich allerdings nicht an etwas Königliches. Das sind meine Comic-Köter, die hecheln und kacken, was das Zeug hält. Das zweite Album mit ihnen habe ich mir quasi selbst zum Sechzigsten geschenkt.


Laut Udo Jürgens fängt das Leben „mit 66 erst an“ – Welche Projekte planst du noch?

Die Ideen für Comics gehen mir zum Glück nicht aus, da habe ich noch einiges im Koffer. Ich möchte mal ein Theaterstück schreiben und Regie führen, aber vor lauter Comics komme ich gar nicht dazu. Und einen Hund hätte ich gern noch mal - allerdings dann mit dazugehörigem Garten. Auf jeden Fall möchte ich nicht allzu seriös werden, sondern mir eine gewisse jugendliche Verrücktheit und Schamlosigkeit beibehalten.


Wir wünschen dir jedenfalls zu deinem 60. Geburtstag nicht nur alles Gute, sondern auch Gesundheit, Kreativität und weiterhin viele verrückte, tolle Ideen, die uns dann in deinen Comics erfreuen und sind gespannt, was noch kommt.

Auch Interessant

Leserumfrage

BFF = BEST FRIENDS FOREVER

Es gibt viele Leute, die mir wichtig sind. Aber eine Person davon ist besonders: Eine Frau, ein paar Jahre älter als ich, ist mein „bester Freund".
Felix und Max

Paar des Monats

Unser Paar des Monats sind Felix und Max. Sie wohnen in Schönwald, Oberbayern, und haben einen Instagram-Account für ihre Pärchenbilder erstellt.
Melanie C

Interview mit dem Spice Girl

SCHWULISSIMO sprach mit dem "Sport Spice" Mel C über ihre Arbeit mit Personen der LGBTI*-Community, neue Musik, soziale Medien und mentale Gesundheit.
Bias und Yves

Paar des Monats

Unser Paar des Monats September sind Bias und Yves aus Deutschland. Sie erzählten SCHWULISSIMO interessante Details ihrer Beziehung.
Guido Heinz Frinken

Im SCHWULISSIMO-Interview

Set-Designer und Fernsehmoderator Guido Heinz Frinken sprach mit SCHWULISSIMO über Kleiderschränke, das Zusammenziehen und seine zukünftigen Projekte.