Direkt zum Inhalt
Carl Nassib unterstützt The Trevor Project erneut mit Spende
Rubrik

Bis zu 100.000 US-Dollar Carl Nassib unterstützt The Trevor Project erneut mit Spende

co - 28.06.2022 - 12:00 Uhr

Um den Pride-Monat zu feiern, will Football-Profi Carl Nassib erneut The Trevor Project unterstützen. Schon zu seinem Coming-out im letzten Jahr spendete er 100.000 US-Dollar an das Projekt (SCHWULISSIMO berichtete). Sowohl sein ehemaliges Team, die Las Vegas Raiders, als auch die NFL verdoppelten seine Spende. Das Trevor Project ist eine gemeinnützige Organisation, die rund um die Uhr Telefon- und Chat-Seelsorge für LGBTI*-Jugendliche anbietet. Neben der Hotline stellt die Organisation inklusive Online-Communitys zur Verfügung.

Über die Spenden-Aktion

„Ich wünsche allen einen fröhlichen Pride-Monat“, so Nassib am Sonntag in einem Instagram-Video. „Ich will die Menschen auch daran erinnern, warum Pride für mich wichtig ist. Da draußen sagt gerade jetzt ein Kind: ‚Ich wäre lieber tot als schwul.‘ Und das ist, warum ich mich wieder mit dem Trevor Project zusammentue und alle Spenden bis 100.000 US-Dollar verdopple. Ich hoffe wirklich, dass ihr mir damit helft, diese wunderbare Organisation und diese jungen Kinder zu unterstützen. Ich hoffe, ihr habt einen schönen restlichen Pride-Monat, danke vielmals.“ Wer spenden möchte, erreicht Nassibs Spenden-Seite auf trvr.org/CarlMatch.

Über Nassib

Mit sechs Jahren Spielerfahrung gilt Nassib bereits als Veteran im Profi-Football. Er spielte jeweils zwei Saisons für die Cleveland Browns, die Tampa Bay Buccaneers und die Las Vegas Raiders.

 

Hier gibt es Hilfe

Die Berichterstattung über Suizid ist ein überaus sensibles Thema. Wir möchten es in KEINSTER Weise glorifizieren oder romantisieren. Viele Menschen, die durch Suizid sterben, leiden an einer psychischen Erkrankung. Wenn es dir nicht gut geht oder du daran denkst, dir das Leben zu nehmen, versuche mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Das können Freunde oder Verwandte sein. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Hilfsangeboten, bei denen du dich melden kannst.

Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222.

Weiterhin gibt es von der Telefonseelsorge das Angebot eines Hilfe-Chats. Außerdem gibt es die Möglichkeit einer E-Mail-Beratung. Die Anmeldung erfolgt – ebenfalls anonym und kostenlos – auf der Webseite. Informationen findest du unter: www.telefonseelsorge.de

Auch Interessant

Wahrheit oder Scherz?

Sind KJ Apa und Eric Dane ein Paar?

Am Wochenende veröffentlichte Schauspieler KJ Apa („Riverdale“) auf Instagram ein Foto von sich und Eric Dane („Grey’s Anatomy“, „Euphoria“).
Auftritt zur Brighton Pride

Christina Aguileras Botschaft

Am Samstag fand die Pride-Parade in Brighton statt. Sie ist eine der größten in Großbritannien. Mit dabei war auch Sängerin Christina Aguilera.
Die Künstlerin bestätigt

Lady Gaga spielt Harley Quinn

Schon eine Weile gibt es Gerüchte darüber, dass Lady Gaga als Harley Quinn in „Joker 2: Folie à Deux“. Jetzt bestätigte die Künstlerin die Gerüchte.
„Gott wäre für Abtreibungen“

Whoopi Goldberg in Talkshow-Debatte

Kansas stimmte dafür, die bestehende Abtreibungsregelung beizubehalten. Whoopi Goldberg verteidigte die Entscheidung in der US-Talkshow „The View“.
Ein Sohn im Zwiespalt

Er fand seinen Vater auf Grindr

Jacobs Vater hatte nach seinem Coming-out bis vor kurzem jahrelang kein Wort mit ihm gewechselt. Jetzt entdeckte er ihn jedoch auf Grindr.
Ein ungewollter Ratschlag

Dwayne Johnson und schwule Rollen

Dwayne Johnson schreckt nicht davor zurück, schwule Charaktere zu verkörpern – und darauf ist er stolz. Von seinem ersten riet man ihm damals ab.
„Queer as Folk“ bei Starzplay

Neuauflage jetzt auch in Deutschland

Bereits seit Juni ist die Neuauflage von „Queer as Folk“ beim US-Dienst Peacock verfügbar. Jetzt kann auch das deutsche Publikum reinschauen.
Es ist endgültig vorbei

Sam Dylan blockiert den Ex-Freund

In der zwei Jahre währenden Beziehung zwischen Reality-Stars Sam Dylan und Rafi Rachek ging es immer wieder auf und ab. Jetzt ist alles aus.