Direkt zum Inhalt
Trampolin-Sportler Luke Strong über sein Coming-out
Rubrik

„Die Witze hörten auf“ Trampolin-Sportler Luke Strong über sein Coming-out

co - 05.02.2021 - 15:00 Uhr

Luke Strong ist fünfmaliger britischer Meister im Trampolin-Sport. 2009 erlitt er beim Training eine schwere Verletzung, durch die er fast sein Bein verlor. Einige Monate danach outete er sich vor seinen Trainern und Team-Kollegen als bisexuell. Schlagartig hörten die Witze auf, die zuvor über ihn gerissen wurden: „Nach meinem Coming-out wurden tatsächlich weniger Schwulenwitze über mich gemacht als vorher, was schon verrückt ist“, so Strong im Podcast „Five Rings To Rule Them All“. „Bevor du dich outest […] erscheint es mir so, als würde dir [die Homosexualität] von anderen übergestülpt. Du ‚musst‘ einfach schwul sein.“

Momentan erholt der Sportler sich gerade von einer Knöchelverletzung. Über seine nächsten Pläne möchte er sich dann Gedanken machen, wenn es so weit ist: Vielleicht werde er sich für die Olympischen Spiele 2024 bewerben, wenn sein Knöchel dabei mitmache. Vielleicht werde es ihn auch zum Cirque du Soleil ziehen oder in eine ganz neue Richtung.

Auch Interessant

Offener Brief an Ghanas Präsidenten

Promis fordern mehr Sicherheit für LGBTIs

Prominente unterstützen offenen Brief an den Präsidenten der Republik Ghana. Die LGBTI*-Gemeinschaft des Landes soll Sicherheit und Schutz erfahren.
78. Golden Globes

Nominierungen und Gewinner

Die 78. Golden Globes fanden am 28.2.21 statt. Die Preise wurden digital vergeben, per Video-Liveschaltung - festlich gekleidet und mit Tonproblemen.
Drillinge für die Gay Väter

Sean & Jake mit neuer Herausforderung

Erst kämpfen sie gegen ihre Homosexualität, jetzt haben die Väter Drillinge bekommen. Eine neue Herausforderung beginnt. SCHWULISSIMO berichtet: