Direkt zum Inhalt
Sebastian Vettel würde schwulen Formel-1-Fahrer begrüßen
Rubrik

„Die Zeit ist reif“ Sebastian Vettel würde schwulen Formel-1-Fahrer begrüßen

co - 10.06.2022 - 14:00 Uhr

Dass Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel (34) sich für LGBTI*-Rechte einsetzt, zeigte er unter anderem 2021 beim Großen Preis von Ungarn (SCHWULISSIMO berichtete). Ihn würde ein offen schwuler Kollege freuen.

Bereit für einen schwulen Fahrer

„Vielleicht wäre das in der Vergangenheit nicht so gewesen, aber jetzt denke ich, dass ein schwuler Grand-Prix-Fahrer willkommen wäre“, so Vettel gegenüber Attitude. Ein solcher „würde dazu beitragen, die Beseitigung von Vorurteilen zu beschleunigen und unseren Sport in eine bessere Richtung zu lenken. […] Homophobie bedeutetet Vorurteile, und Vorurteile sind falsch. So einfach ist das. […] Jeder hat das gleiche Recht auf Liebe.“ Die Formel-1-Kampagne „We Race As One“ sei gut und wichtig, doch alle müssten sich um positive Veränderungen bemühen: „Wir müssen handeln, anstatt nur zu reden.“

Schädliche Rollenbilder

Vettel glaubt, dass das alte Bild von „Sporthelden“ viel dazu beiträgt, dass queere Sportler sich nicht trauen, offen zu leben. Denn als „Held“ müsse man „gewisse Kriterien“ erfüllen, wie beispielsweise keine Trauer oder Schwäche zu zeigen. „Aber das sind alles Stereotypen, die mit der der Leistung als Sportler nichts zu tun haben. Ich finde, es braucht sehr viel Mut, zu seinem wahren Ich zu stehen und sich nicht hinter einer Fassade zu verstecken, weil die Leute ein gewisses Verhalten von einem erwarten.“

Auch Interessant

„Late To Da Party“

Lil Nas X kritisiert BET Awards

Am Freitag veröffentlichte Rapper Lil Nas X den Song „Late To Da Party“. In diesem rappt er mehrfach: „Fuck BET“, da er nicht nominiert war.
Inhalten statt Geschmack

LGBTI* beim „Perfekten Promi Dinner“

Im Rahmen der „Woche der Vielfalt“ bekochten sich beim „Perfekten Promi Dinner“ vier LGBTI*-Personen. Das Essen war dabei jedoch reine Nebensache.
Bis zu 100.000 US-Dollar

Carl Nassib für The Trevor Project

Um den Pride-Monat zu feiern, will Football-Profi Carl Nassib erneut The Trevor Project mit einer Spende von bis zu 100.000 US-Dollar unterstützen.
Neues Gesicht für Luxusmarke

Troye Sivan YSL-Beauty-Botschafter

Troye Sivan ist Marken-Botschafter der Kosmetik-Marke YSL Beauty, der Abteilung für Make-up, Hautpflege und Düfte der Luxusmarke Yves Saint Laurent.
Fummel-Einlage auf der Bühne

Madonna bei New Yorker Pride-Show

Bei einem Auftritt zur New Yorker Pride knutschte und befummelte Madonna die Rapperin Tokischa auf der Bühne. Viele „Fans“ waren schockiert.
Der neue „Prince Charming“

Fabian Fuchs sucht die große Liebe

Der 33-jährige Berliner Fabian Fuchs sucht auch als neuer „Prince Charming“ ab Herbst auf der Mittelmeerinsel Rhodos nach der großen Liebe.
Alle Jahre wieder

Navy-Veteran und sein Pride-Truck

Drei Jahre ist es her, dass der Navy-Veteran Cody Barlow aus Oklahoma die Heckklappe seines Chevy Silverado Pick-ups in Regenbogenfarben dekorierte.
„Viva la Diva“ auf RTL

Steffen Hallaschka als Drag-Queen

Im Zuge der „Woche der Vielfalt“ zeigte RTL die erste Ausgabe von „Viva la Diva – Wer ist die Queen?“ Besonders begeisterte dabei Steffen Hallaschka.
Verliebt in eine Werbe-Figur

TikToker über seinen Verlobten

Ein TikTok-Nutzer erzählt, wie er sich in einen Typen in einem Werbefilm verguckte, der später erst sein Nachbar und dann sein Freund werden sollte.