Direkt zum Inhalt
Geimpfte sollen bis Weihnachten Aids entwickeln
Rubrik

Dr. Coldwells wirre Theorien Geimpfte sollen bis Weihnachten Aids entwickeln

co - 05.11.2021 - 13:00 Uhr

Erst sollte die Impfung impotent machen. Dann sollten Geimpfte im September sterben. Jetzt gibt es eine neue Verschwörungstheorie: Wer geimpft ist, entwickelt bis Weihnachten Aids.

Schwurbel-Doktor verbreitet Angst vor Impfungen

Der bekannte Pseudomediziner und Verschwörungstheoretiker Doktor Coldwell schreibt auf seinem Kanal: „Offizielle Regierungsdaten deuten darauf hin, dass die vollständig geimpften Menschen bis zum Ende dieses Jahres AIDS entwickeln werden.“ „Alle doppelt Geimpften über 30“ sollen bis dann „den Teil ihres Immunsystems, der mit Covid-19 zu tun hat, vollständig verloren haben“. Geimpfte zwischen 40 und 79 sollen „schlimmstenfalls“ Aids bekommen. Coldwell heißt weder Coldwell noch ist er ein Doktor. Er wirbt unter anderem für die Einnahme von Chlordioxid (auch bekannt als Textilbleiche oder Miracle Mineral Supplement, kurz MMS).

Spott auf Twitter

„Wer denkt sich sowas aus?“, fragt man sich auf Twitter. Und vor allem: Warum? „‚Doktor‘ #Coldwell, der Hausarzt vom #Wendler dem die #Querdenker vertrauen, sagt jetzt[,] wir bekommen alle AIDS durch die #Impfung. Nachdem wir laut ihm alle seit September tot sind. Manchmal überlege ich mir, ob ich diese #Querdenken Idioten auch einfach abzocken sollte“, so ein Twitter-Nutzer laut News.de. „Postmortale Erkrankungen sind zum Glück relativ harmlos“, schreibt ein anderer. Er fragt sich, ob der Impfzeitpunkt für die neueste „Vorhersage“ eine Rolle spielt.

Auch Interessant

Ein Leben mit Depressionen

Bruce Darnells dramatische Kindheit

Bruce Darnell wirkt stets fröhlich – doch hinter der heiteren Fassade verbergen sich tiefe Abgründe: Schon als Kind hatte er Depressionen.
Gerüchte jetzt bestätigt

Colton Underwood hat einen Freund

Im April outete sich Colton Underwood, der 2019 als „The Bachelor“ die Frau fürs Leben suchte, als schwul. Jetzt ist er frisch verliebt.
Ein besonderes Thanksgiving

Wer ist diese hübsche Blondine?

Am Wochenende veröffentlichte ein bekannter Sportler Fotos seiner Thanksgiving-Feier, zu der er einen engen schwarzen Rock und ein blaues Top trug.
Erste schwule Rolle

Hugh Sheridan im Weihnachtsfilm

Schauspieler Hugh Sheridan spielt im australischen Weihnachtsfilm „Christmas on the Farm“ von Hoodlum Entertainment xiere erste schwule Rolle.
„Coming Out Colton“

Netflix-Serie über Colton Underwood

Der ehemalige Football-Profi Colton Underwood ist vielen aus „The Bachelor“ bekannt. Jetzt outet er sich in einer sechsteiligen Doku-Serie als schwul.
Outing auf Instagram

Turner Arthur Nory und sein Freund

Der brasilianische Kunstturner Arthur Nory Oyakawa Mariano (28) verriet seinen Followern, dass er sich verliebt hat – und zwar in einen Mann.*
Erster schwuler Polizeichef

Er will mehr sichtbare Vorbilder

Als Adrian Hanstock im Februar 2021 temporär die British Transport Police übernahm, wurde er der erste offen schwule Polizeipräsident des Landes.
Dankesbrief vom Papst

Buch über Helfer in der Aids-Krise

Michael O’Loughlin schrieb über die zahlreichen katholischen Priester und Nonnen, die sich zum Höhepunkt der HIV/Aids-Krise um Betroffene kümmerten.
Rührender Werbespot

Santa bekommt einen Freund

Vor 50 Jahren wurde Homosexualität in Norwegen legalisiert. Die norwegische Post feiert das mit einem herzergreifenden Weihnachtswerbefilm.