Direkt zum Inhalt
Conchita Wurst würde die RuPaul-Version moderieren
Rubrik

Ein deutsches Drag-Race? Conchita Wurst würde die RuPaul-Version moderieren

km - 19.07.2021 - 14:56 Uhr

Bei Anruf Moderation

Conchita Wurst hatte unglaublichen Spaß an der deutschen Show Queen of Drags, bei der zehn Königinnen aus Deutschland und Österreich um den Sieg bzw. Thron kämpften. Zwei Jahre ist das nun her, auch wenn die zählweise von Jahren sich durch Corona etwas verändert hat und man sagen könnte – vor Kurzem.

Aber Wurst hat beim Der Hollywood Reporter geschrieben und ihre Hoffnungen für eine deutsche Version von RuRuPaul’s Drag-Race zum Ausdruck gebracht. „RuPauls Drag Race hat einen Sturm in der Welt verursacht. Ich bin ein riesiger Fan und warte immer noch auf den Aufruf, die deutsche Version zu moderieren!“, erklärt sie.

Mehr LGBTI*-Fernsehformate

Es braucht solche Formate und Wurst ist froh über die starke Entwicklung, was die Darstellung der LGBTI*-Community in Film und TV. Sie lobte auch Reality-TV dafür, dass es wegweisend war, indem es Schwulen ermöglichte, ihr Leben mit Offenheit und Authentizität zu leben.

Sie lobte auch das Reality-TV dafür, dass es wegweisend war, indem es Schwulen ermöglichte, ihr Leben mit Offenheit und Authentizität zu leben. Shows wie „Fabulous Dads aus Dänemark, in den Eltern von Drag Queens sich selbst in Drag aufführen, sind genau richtig für mehr Sichtbarkeit und Akzeptanz.
„Mit Programmen wie dieser wird die TV-Landschaft weiterwachsen und die Zuschauer mit Geschichten und Charakteren begeistern, die sie noch nie zuvor gesehen haben“.

„Wir müssen weiterkämpfen“

„Es ist wichtig, diesen Kampf für Gleichberechtigung nie zu lockern und die Gemeinschaft direkt zu unterstützen. Wir müssen weiterkämpfen und unser schönes, authentisches Selbst sein, weil… das macht großartiges Fernsehen aus.”

Auch Interessant

Olympionike Tom Bosworth

„Zeit, sich zu outen“

Der 31-Jährige britische Olympia-Athlet Tom Bosworth gehört zu den schnellsten Gehern der Welt. Nun ermutigt er andere Sportler dazu, sich zu outen.
RausgeFLOGEN

Homophobe Aussagen im Flugzeug

Homophobe Frau wird aus dem Flugzeug geworfen, nachdem sie wütend über Schwule geschimpft hat, die "Disney korrumpieren“. Alle Passagiere jubeln.
Eishockey-Spieler outet sich

NHL-Profi öffnet sich auf Instagram

Wieder ein Vorbild für andere Sportler: Prokop offenbart seine sexuelle Neigung. Sein Verein fördert Gleichberechtigung für alle und steht hinter ihm.
MDR LGBTI*-Talk Runde

Drei homosexuelle Stars sprechen offen

Prince Charming Nicolas Puschmann spricht über seinen ersten Kuss mit Lars Tönsfeuerborn. War er wirklich so besonders oder platzt eine Illusion?
87-jährige Oma

Nie zu alt für Akzeptanz

Kali und ihre Großmutter sind in einem Video auf dem Instagram-Account Humans of Bombay zu sehen. Der Grund ist die herzerwärmende Geschichte dahinter
„Er traut sich noch nicht“

Zeigt Jochen Schropp bald seinen Partner?

Jochen Schropp hat seinen Partner vor sechs Jahren bei einem Mittagessen kennengelernt. Seit 2018 sind sie zusammen. Nur gesehen hat man ihn noch nich