Direkt zum Inhalt
K-Pop-Star Holland will Lil Nas X küssen
Rubrik

Ein neues Traumpaar? K-Pop-Star Holland will Lil Nas X küssen

co - 05.12.2022 - 15:10 Uhr

Der südkoreanische Sänger Go Tae-seob ist der Welt mit seinem Künstlernamen Holland bekannt. Der 26-Jährige wählte diesen Namen zu Ehren des Landes, das als erstes die Ehe für alle legalisierte. Er ist ein Novum im K-Pop: Holland gilt weithin als erster offen homosexueller koreanischer Popstar. In einem Social-Media-Video erinnerte er sich nun an eine Interaktion mit dem offen schwulen Rapper Lil Nas X.

Über Hollands Video

Am 1. Dezember teilte Holland ein Video, in dem er erklärte: „Vor drei Tagen habe ich Lil Nas X getroffen und er sagte: ‚Hi.‘ Ich möchte wirklich Sex mit ihm haben. Ich sagte: ‚Hallo‘, aber er war so beschäftigt. Lil Nas X sagte mir, dass ich eine gute Frisur habe, und ich sagte ihm: ‚Gib mir einen Kuss‘ oder so ähnlich. ‚Bitte küss mich!‘ Aber nein …“ Der Musiker taggte Lil Nas X, der das Video likte. Normal ist der Rapper immer schnell bei der Sache, wenn es um Antworten oder Witzeleien in den sozialen Medien geht. Hier jedoch schweigt er sich bislang aus.

HOLLAND (@holland_vvv)

Debüt mit LGBTI*-Thema

Sein Debüt feierte Holland im Januar 2018 mit der Single „Neverland“. Das Video rückte die Sexualität des Musikers in den Vordergrund. Der Songtext erzählt von einem Mann, der es vermeiden möchte, diskriminiert zu werden, und zu einem Ort entfliehen will, an dem er frei lieben kann. Wegen eines schwulen Kusses im Video erhielt dieses laut Billboard eine Freigabe ab 19 Jahren. Obwohl Holland zu keiner großen Agentur gehörte und vor der Veröffentlichung noch recht unbekannt war, erreichte „Neverland“ innerhalb von 24 Stunden mehr als 1,6 Million Views. Um gleichgeschlechtliche Liebe geht es im K-Pop wie in der südkoreanischen Unterhaltungsindustrie kaum. Das wollte Holland ändern: „Niemand sonst wollte offen schwul sein. Also bin ich aufgestanden“, erklärte er im Februar 2020 gegenüber Vogue.

Auch Interessant

Trauer um Sirianos Muse

Jeremy Ruehlemann ist verstorben

Model Jeremy Ruehlemann arbeitete mit bekannten Marken wie Ralph Lauren und GQ. Am Samstag verstarb er im Altern von nur 27 Jahren.
Es geht um 50.000 Euro

Benny Kieckhäben im Reality-TV

Dieses Jahr geht die RTLzwei-Sendung „Kampf der Realitystars“ bereits in die vierte Staffel. Wer die Show gewinnt, kassiert 50.000 Euro.
Eine besondere Stimme

Schwuler Soldat begeistert bei DSDS

Der 22-jährige Calvin Terrence aus Hannover ist Soldat bei der Bundeswehr. Bei DSDS begeisterte er mit seiner gefühlvollen, weichen Stimme.
Prügel auf dem Santa Pauli

Puschmanns Angreifer ist unschuldig

Wegen eines Streits um einen Wasserschlauch bekam Ex-„Prince Charming“ Nicolas Puschmann 2021 beim Weihnachtsmarkt eine blutige Nase.
Trennung im Guten

Max und Bon aus „Prince Charming“

Bon Markel und Max Rogall verkündeten die beiden das Aus ihrer Liebesbeziehung – aber auch, dass sie weiterhin gemeinsame Wege gehen wollen.
Ärger über Golden Globe

Kritik an „The Jeffrey Dahmer Story“

Für seine Darstellung des Serienmörders Jeffrey Dahmer in der Netflix-Serie „Monster: The Jeffrey Dahmer Story“ gewann Evan Peters einen Golden Globe.
Aufklärung im Trash-TV 

Dschungelcamp über Transidentität

Mit der aktuellen Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ will RTL sein Publikum anscheinend über einige wichtige Themen aufklären.
„Wir alle brauchen Intimität“

Murray Bartlett über Homo-Sex im TV

Mit PinkNews sprach Schauspieler Murray Bartlett über die Entwicklung der Darstellung von homosexuellen Sexszenen in Film und Fernsehen.