Direkt zum Inhalt
Tom Daley gegen Sportereignisse in diskriminierenden Ländern
Rubrik

Es sollte nicht erlaubt werden Tom Daley gegen Sportereignisse in diskriminierenden Ländern

co - 15.10.2021 - 13:00 Uhr

Der Brite Tom Daley gewann zusammen mit seinem Team-Kollegen Matty Lee bei der diesjährigen Olympiade die Goldmedaille im 10-Meter-Synchronspringen (SCHWULISSIMO berichtete). Er findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.

Diskriminierende Kommentare

In der Donnerstagsausgabe von „This Morning“ mit Phillip Schofield und Holly Willoughby erzählte Daley: Als er und sein Mann Dustin Lance Black verkündeten, dass sie ein Baby erwarten (SCHWULISSIMO berichtete), waren einige Menschen damit überhaupt nicht einverstanden. Am meisten verstimmte das Paar daran, dass der heute dreijährige Robbie diese öffentlichen Kommentare irgendwann einmal sehen könnte. „Hoffentlich […] wird er dann denken: ‚Wie altmodisch war das denn?‘“, so Schofield laut der Huffington Post.

Angst um die persönliche Freiheit gehört nicht zum Sport

Das hofft auch Daley. Vor allem im Sport sei es schwierig, weil es nur wenige LGBTI*-Athleten gibt. Und es gäbe auch noch zehn Länder, in denen LGBTI* mit dem Tode bestraft werden – auch in Qatar, wo nächstes Jahr der World Cup stattfindet. „Ich glaube nicht, dass es Ländern, die LGBTI*- und frauenfeindliche [Gesetze] haben oder [rassistisch sind], erlaubt sein sollte, bedeutende internationale Sportereignisse auszurichten.“ Das sollte man nicht auch noch mit prestigeträchtigen Veranstaltungen belohnen, solange nicht alle Teilnehmer:innen und Zuschauer:innen sicher sind.

Auch Interessant

Gerüchte jetzt bestätigt

Colton Underwood hat einen Freund

Im April outete sich Colton Underwood, der 2019 als „The Bachelor“ die Frau fürs Leben suchte, als schwul. Jetzt ist er frisch verliebt.
Ein besonderes Thanksgiving

Wer ist diese hübsche Blondine?

Am Wochenende veröffentlichte ein bekannter Sportler Fotos seiner Thanksgiving-Feier, zu der er einen engen schwarzen Rock und ein blaues Top trug.
Erste schwule Rolle

Hugh Sheridan im Weihnachtsfilm

Schauspieler Hugh Sheridan spielt im australischen Weihnachtsfilm „Christmas on the Farm“ von Hoodlum Entertainment xiere erste schwule Rolle.
„Coming Out Colton“

Netflix-Serie über Colton Underwood

Der ehemalige Football-Profi Colton Underwood ist vielen aus „The Bachelor“ bekannt. Jetzt outet er sich in einer sechsteiligen Doku-Serie als schwul.
Outing auf Instagram

Turner Arthur Nory und sein Freund

Der brasilianische Kunstturner Arthur Nory Oyakawa Mariano (28) verriet seinen Followern, dass er sich verliebt hat – und zwar in einen Mann.*
Erster schwuler Polizeichef

Er will mehr sichtbare Vorbilder

Als Adrian Hanstock im Februar 2021 temporär die British Transport Police übernahm, wurde er der erste offen schwule Polizeipräsident des Landes.
Dankesbrief vom Papst

Buch über Helfer in der Aids-Krise

Michael O’Loughlin schrieb über die zahlreichen katholischen Priester und Nonnen, die sich zum Höhepunkt der HIV/Aids-Krise um Betroffene kümmerten.
Rührender Werbespot

Santa bekommt einen Freund

Vor 50 Jahren wurde Homosexualität in Norwegen legalisiert. Die norwegische Post feiert das mit einem herzergreifenden Weihnachtswerbefilm.
„LGBTI*-Kleidung“

Mutter verbietet Frosch-Shirts

Die junge lesbische TikTok-Nutzerin J (@jameslunet) nahm ihre Mutter dabei auf, wie sie sich über die LGBTI*-Frösche auf ihrer Kleidung beschwerte.