Direkt zum Inhalt
Faso // © instagram.com/faso_maso
Rubrik

Faso und Peter Plate - neue Single 80´s Pop verführt melodisch in eine unbeschwerte Zukunft

ja - 23.11.2020 - 13:09 Uhr

Wir alle haben dieses Jahr ganz anders erlebt, als wir es uns vielleicht vorgestellt hätten. Arbeitsplatzverluste, Zukunftsängste und Furcht vor jedem Menschen, den man draußen traf, prägten die vergangenen Monate. Inmitten dieser Zeit entschieden sich die Künstler Peter Plate und FASO, einen ersten gemeinsamen Song zu veröffentlichen. Mit „WO SOLLN WIR HINGEHN“ schufen sie dadurch ein Lied, welches die Sorgen der aktuellen Gegenwart mit großer Zuversicht und Positivität im Hinblick auf die Zukunft vereint. Der an die „80`s“ angelehnte Sound macht unweigerlich gute Laune, mit der man deutlich leichter durch die Krise kommt, und stärkt mit Zeilen wie „Mir geht’s wie dir, Junge“ oder „Auch ich steh’ im Regen; Kommst du mir entgegen?“ das Zusammengehörigkeitsgefühl, welches aktuell besonders wichtig ist.

Sänger und Songwriter FASO und Produzent und Sänger Peter Plate (ursprünglich Mitglied des bekannten Duos „Rosenstolz“) haben schon in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern bereits bewiesen, dass sie durchaus ein gutes Team sind. Zum Beispiel mit der Partyhymne „Heller (High Heels)“, welche in zahlreichen Fernsehformaten gezeigt wurde und schließlich ein Feature mit Ross Antony erlangte.

„WO SOLLN WIR HINGEHEN“, um zu tanzen ist wohl die Frage, die aufkommt, wenn man dieses Lied hört. Peter Plate sagt: „[Zu diesem Song] können alle zusammen, alleine durchs Wohnzimmer tanzen und mal ein bisschen loslassen“. „Alle zusammen, alleine“ können wir nun also die aktuelle Zeit etwas leichter machen, indem wir zuhause im Wohnzimmer das Lied der beiden anhören, tanzen – und so die Sorgen für einen kurzen Moment hinter uns lassen.

Ein Video zum Song soll außerdem am 09.12.2020 erscheinen. Zum Song geht es hier:

Auch Interessant

Neil Patrick Harris

Über Heteros in schwulen Rollen

Würde Neil Patrick Harris ein Casting veranstalten, würde „den besten Schauspieler engagieren wollen“ – unabhängig von dessen sexueller Orientierung.
Echte Verbundenheit

Michael Lombardo und Joe Biden

Als Joe Biden 2012 als Vize-Präsident auf die Familie des ehemaligen HBO-Präsidenten Michael Lombardo traf, unterhielt er sich zuerst mit den Kindern.
Coming-out-Videos?

Spekulationen um JoJo Siwa

Mit einigen ihrer neuen TikTok-Tanzvideos sorgte die amerikanische YouTube-Persönlichkeit JoJo Siwa unter ihren Fans für Spekulationen.
Amtseinführung mit Stil

Lady Gagas Performance für Biden

Zur Amtseinführung von Biden und und Harris sang Lady Gaga die Nationalhymne – natürlich in einem eigens dafür zusammengestellten ikonischen Outfit.
Joe Exotic ist enttäuscht

„Zu unschuldig und zu schwul“

Joe Exotic, besser bekannt als „Tiger King“, und seine Anwälte hatten monatelang darauf gehofft, dass Donald Trump ihn begnadigt – vergebens.
„Ich habe ihn gemacht!“

Cameron Cooks Mutter ist stolz

Der 19-jährige Brite Cameron Cook ist als „Jack the Lad“ auf OnlyFans aktiv. „Natürlich bin ich stolz“, so seine Mutter. „Ich bin dein größter Fan.“
Geteiltes Vaterglück

Drei Papas mit Sorgerecht

Dass Elternschaft auch mit drei Vätern funktionieren kann, zeigt die Familie von Ian Jenkins, Alan Mayfield und Jeremy Hodges aus Kalifornien.
Comeback der No Angels

Die Casting-Band kehrt zurück

Ihre Rückkehr wollen Nadja Benaissa, Lucy Diakovska, Sandy Mölling und Jessica Wahls mit einem großen Fernsehauftritt verknüpfen.
„I Run Hot“

Colton Haynes in neuer Comedy-Serie

Schauspieler Colton Haynes („Arrow“) wird in dem neuen Comedy-Projekt „I Run Hot“ mitspielen, in dem es um eine schwule Freundschaft geht.