Direkt zum Inhalt
Devon Rouse als erster offen schwuler ARCA-Rennfahrer
Rubrik

„Ich möchte ein Vorbild sein“ Devon Rouse als erster offen schwuler ARCA-Rennfahrer

co - 18.01.2021 - 15:00 Uhr

Schon im zarten Alter von vier Jahren begann Devon Rouse mit Kart-Rennen. Am vergangenen Wochenende ging er bei der jährlichen Test-Saison jetzt als erster LGBTI*-Fahrer in einem ARCA-Rennwagen an den Start – und das, obwohl gerade das amerikanische Stock-Car-Rennen als absolute Macho-Sportart gilt.

Weil es im Rennsport so wenige LGBTI* gibt, traute Rouse sich jahrelang nicht, sich zu outen. Er hatte Angst, dass ein Outing seine Rennsport-Karriere beeinflussen könnte. Letzten Juni sprang er jedoch über seinen Schatten und wurde positiv überrascht: ARCA-Champion Austin Theriault gratulierte ihm und half ihm dabei, einen Platz beim Test-Rennen zu ergattern.

„Ich möchte als Vorbild und Influencer für die Menschen da sein, die sich jemals so gefühlt haben wie ich oder das Gefühl hatten, dass niemand für sie da ist“, so Rouse gegenüber Always Race Day. „Ich will die Person da oben sein, von der sie sagen können: ‚Wenn er es geschafft hat, dann kann ich das auch.‘“

Auch Interessant

Tolerante LGBTI*-Community

Wheeler gründete OnlyFans für LGBTIs

Chance Wheeler gründete vor drei Jahren OnlyFans und entwickelt sein Alter Ego Hunter Dalton. Jetzt kann er seine Homosexualität frei ausleben.
Offener Brief an Ghanas Präsidenten

Promis fordern mehr Sicherheit für LGBTIs

Prominente unterstützen offenen Brief an den Präsidenten der Republik Ghana. Die LGBTI*-Gemeinschaft des Landes soll Sicherheit und Schutz erfahren.
78. Golden Globes

Nominierungen und Gewinner

Die 78. Golden Globes fanden am 28.2.21 statt. Die Preise wurden digital vergeben, per Video-Liveschaltung - festlich gekleidet und mit Tonproblemen.
Drillinge für die Gay Väter

Sean & Jake mit neuer Herausforderung

Erst kämpfen sie gegen ihre Homosexualität, jetzt haben die Väter Drillinge bekommen. Eine neue Herausforderung beginnt. SCHWULISSIMO berichtet: