Direkt zum Inhalt
Jesse Williams bei der Verfilmung von „Take Me Out“
Rubrik

Karriere nach „Gray’s Anatomy“ Jesse Williams bei der Verfilmung von „Take Me Out“

co - 12.08.2021 - 13:00 Uhr

Durch seine Rolle als Dr. Jackson Avery „Gray’s Anatomy“ wurde Jesse Williams (40) an der Seite von unter anderem Patrick Dempsey (55) und Ellen Pompeo (51) weltberühmt. Doch nach zwölf Staffeln hatte der Schauspieler genug und verlässt nun die Serie. Seine Schauspielkarriere geht jedoch weiter: Wie Deadline berichtet, soll er in der Fernseh-Verfilmung des amerikanischen Broadway-Stücks „Take Me Out“ zu sehen sein und dabei sogar die Hauptrolle ergattert haben. Ab 2022 soll er außerdem in der gleichnamigen Broadway-Produktion auftreten.

Das Theaterstück von Richard Greenberg feierte 2002 Premiere und wurde schon 2003 mit einem Tony-Award ausgezeichnet. Hauptcharakter Darren Lemming ist ein gemischtrassiger Baseballspieler, der sich als schwul outet. Die Aufführung behandelt Themen wie Rassismus und Homophobie. Als Greenberg das Stück schrieb, hatte sich noch kein einziger Spieler der obersten Liga geoutet.

„Ich fühle mich unglaublich geehrt von der Möglichkeit, eine so tiefgreifende Geschichte zu erzählen“, so Williams. „Die Fragen und Herausforderungen, die Richards Material aufwirft, sind kritisch und scheinbar grenzenlos; sie treffen den Kern des ‚Männlichkeits-Marketings‘: Wer sind wir wirklich, wenn unser Frieden so leicht durch den Frieden anderer bedroht wird?“ Chief Creative Officer David Levine von Anonymous Content ist „begeistert“ davon, die Geschichte zu verfilmen. Die Themen seien noch genauso aktuell wie vor zwanzig Jahren.

Auch Interessant

LGBTI*-feindlicher Ausdruck

Harry Jowsey beleidigte James Charles

Der Influencer Harry Jowsey gilt eigentlich als Verbündeter der LGBTI*-Community. Umso überraschender war seine schwulenfeindliche Bemerkung.
Inklusion in der Kirche

LGBTI*-Aktivist J. J. Warren predigt

Aktivist J. J. Warren schrieb das Buch „Reclaiming Church: A Call for Action for Religious Rejects“ und reist als Wanderprediger durch die USA.
Gehörlos und queer

Chella Mans großer Erfolg

Der gehörlose US-amerikanische LGBTI*-Aktivist Chella Man (22) ist unheimlich erfolgreich: als Model, Schauspieler, Autor und Markenbotschafter.
„Halloween Kills“

Michael Myers tötet schwules Paar

Einige Horror-Fans bezeichnen den maskierten Killer aus der „Halloween“-Reihe jetzt als „homophob“, nachdem er ein schwules Paar ermordete.
„Königliche Kobras“

Russische „Drag Race“-Kopie auf YouTube

Die Macher der russischen „Drag Race“-Kopie „Königliche Kobras“ entfernten jeglichen Verweis zu der Verbindung zwischen Drag und der LGBTI*-Community.
„Boyscation“ auf TVB

Erste schwule Dating-Show in Hong Kong

Anfang November wird die erste schwule Dating-Show im Hong Konger Fernsehen laufen. Die Idee dazu hatte der offen schwule Schauspieler Vincci Wong.
„The BOYS are back!“

Zwei neue Folgen „Take Me Out“

Nach den guten Quoten der beiden ersten schwulen Sonderausgaben der Dating-Show „Take Me Out“ entschied RTL sich für zwei weitere Special-Episoden.
Es sollte nicht erlaubt werden

Sport in diskriminierenden Ländern

Der britische Olympia-Sieger Tom Daley findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.