Direkt zum Inhalt
Neues Musikvideo für Transgender
Rubrik

Neues Musikvideo für Transgender Kampf gegenüber der Spaltung zur LGBTI*-Gemeinschaft in den USA

tr - 26.04.2021 - 12:00 Uhr

Backstreet Boy Mitglied mit eigener Single

Neue Single von Backstreet Boys Mitglied AJ McLean erhält Applaus. Zu den damaligen Zeiten der 90er und 2000er dieser weltbekannten Band fiel er häufig durch Alkohol- und Drogenkonsum auf. Die pandemiebedingte Zwangspause nutzte der Mann für seinen Song. Diesmal präsentiert er sich ganz anders.

Musikvideo für Transgender

Der mittlerweile Zweifach-Papa erscheint im Musikvideo in einem rosa Riesenpuppenhaus. Dabei ist er geschminkt und trägt Frauenkleider. Außerdem feiert er in dem Clip mit zwei Trans-Frauen und zeigt sich losgelöst von der Furcht der Nichtakzeptanz. Er singt von bedingungsloser Liebe und setzt sich mit dem Song gegen Hass gegenüber Transgendern und anderen LGBTI*-Mitgliedern ein. McLean ist sich sicher, dass jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür ist. In den USA spalten sich die Hetero-Menschen immer mehr von LGBTI* ab und Anti-Transgender-Gesetze werden vorgeschlagen. Daher ist es dem Sänger wichtig, sich für die Rechte der LGBTI*s einzusetzen.

Mehr Akzeptanz für Trans-Menschen

Es sollte nicht schlimm sein, wenn man im falschen Körper geboren wurde und sich das gelebte von dem biologischen Geschlecht unterscheidet. McLean sagt, dass die Regierung mehr Aufgeschlossenheit ausstrahlt und diese Richtung weiter vorangetrieben werden muss. Er lässt sich seit vielen Jahren die Nägel lackieren und zeigt sich in verschiedenen Situationen in Frauenkleidern, um für das Thema zu sensibilisieren. Daher kennt der Mann den Kampf anderer Betroffener gegen Hetze, berichtete Tag24.de.

Auch Interessant

„The BOYS are back!“

Zwei neue Folgen „Take Me Out“

Nach den guten Quoten der beiden ersten schwulen Sonderausgaben der Dating-Show „Take Me Out“ entschied RTL sich für zwei weitere Special-Episoden.
Es sollte nicht erlaubt werden

Sport in diskriminierenden Ländern

Der britische Olympia-Sieger Tom Daley findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.
Er empfand es als Pflicht

Hockey-Kommentator outet sich

Hockey-Kommentator Jason Shaya outete sich öffentlich als schwul, weil er endlich offen leben wollte – und weil er es als seine Pflicht ansah.
„Sommerhaus der Stars“

Erlaubt er nur Kontakt zu Schwulen?

Durften Lars Steinhöfel („Unter uns“) und sein Partner Dominik Schmitt etwa nur mit Michelle Monballijn reden, weil sie schwul sind?
„Ich will nur glücklich sein“

WWE-Schiedsrichter outet sich

Wer Shawn Bennett kennt, für den war es keine Überraschung: Zum National Coming Out Day sprach er erstmals öffentlich über seine Homosexualität.
Erster gemeinsamer Auftritt

Jannik Schümann mit Freund in Cannes

Der Schauspieler Jannik Schümann („Charité“) betrat den pinken Teppich in Cannes Hand in Hand mit seinem Freund, dem Yoga-Lehrer Felix Kruck.
Prince Charming Staffel drei

Maurice oder Robin?

Am Anfang waren es 18 Männer und ein Undercover-Prince Charming mit dem Namen Kim. Zwei Kandidaten haben sich durchgesetzt. Aber wer wird gewinnen?
Folgen einer Hausexplosion

Mode-Designer Olivier Rousteing

Letztes Jahr überlebte Mode-Schöpfer Olivier Rousteing eine Kaminexplosion. Die daraus resultierenden Narben versteckte er bis heute.
„Mama, ich bin schwul“

Riccardo Simonettis neues Projekt

Zusammen mit seiner Mutter schrieb Riccardo Simonetti das Buch „Mama, ich bin schwul“. Es soll Eltern und Kindern zu einem guten Verhältnis helfen.