Direkt zum Inhalt
Folge vier: Der Letzte wird der Erste sein
Rubrik

Prince Charming Staffel drei Folge vier: Der Letzte wird der Erste sein

km - 07.09.2021 - 17:15 Uhr

In der vierten Folge der schwulen Datingshow Prince Charming auf TVNOW geht Prinz Kim auf Angriff und treibt den Kiss-Counter in die Höhe. Ein sportliches Gruppendate führt zum gemütlichen Einzeldate und Tränen fließen wieder bei der Entscheidung.

Die letzte Entscheidungsnacht hat in der Villa Spuren hinterlassen. Nachdem Manfred Max, Bon und Jan des Fremdkuschelns bezichtigt und an den Prinzen verpetzt hat, ist seine Beliebtheit stärker gesunken als die Umfragewerte vom Kanzlerkandidaten Laschet.
Einsamkeit macht sich am Morgen danach breit und Tränen rollen in den langen Bart des Hamburgers. Die Abschottung gibt ihm Raum und Zeit zum Nachdenken und er kommt zu dem Schluss, dass er überreagiert hat und zu stark seine Ellenbogen ausgefahren hat. Es folgt die Entschuldigung bei allen Männern im Haus – die zwar angenommen, aber mit Vorsicht genossen wird.

© TVNOW

Nach diesem versöhnlichen Morgen ruft Maurice die Kandidaten zusammen, denn es gibt Post. Im wie immer goldenen Umschlag befindet sich die Einladung zum nächsten Date. Maurice selbst ist der Einzige im Haus, der noch kein Date ergattern konnte und hofft jetzt endlich auf seine Chance.
Ein sportliches Date erwartet Robin, Max, Thomas und Maurice aka Mo.

© TVNOW

Am Strand wartet Kim bereits mit einem Workout im Gepäck, welches lediglich das eigene Körpergewicht bedarf. In der prallen Sonne kommt der ein oder andere schnell an seine Grenzen – ein Glück ist das kühle Nass nur einen Katzensprung entfernt.

© TVNOW



Aber Abkühlung muss natürlich auch von innen erfolgen und wie praktisch, dass dafür eine Strandbar bereitsteht – der Prinz lässt wirklich keine Wünsche offen.
Mit einem Getränk in der Hand fragt Kim in die Runde, ob seine Auserwählten eher leicht zu erobern sind oder viel Zeit für eine Bindung brauchen. Alle sind sich einig, dass es viel Zeit benötigt – auch weil man sich aus Eigenschutz nicht mehr so schnell auf jemanden einlässt. Viel Zeit benötigt auch Maurice, der Schwierigkeiten hat, sich in der Gruppe zu öffnen und entführt den Prinzen zu einem Einzelgespräch.
Als Thomas nach kurzer Zeit diese Zweisamkeit mit frischen Drinks crashen will, wird er abgewiesen – der Prinz braucht noch einen MOment.

© TVNOW

Der Walk of Shame zurück zur Bar fühlt sich für den Kandidaten nicht gut an. Umso besser fühlt er sich, als er danach noch mal die Chance bekommt, alleine mit Kim zu sprechen. Ein Gespräch, was scheinbar etwas im Prinzen ausgelöst hat, denn Thomas bekommt die grüne Krawatte. Eine weitere Neuheit, die einem Kandidaten bereits vor der Entscheidung die Sicherheit gibt weiterzukommen.

© TVNOW



Weiter kommt auch Maurice zwar nicht in die nächste Runde, aber ins nächste Date und das ist ein Einzeldate. Das Einzelgespräch hat wohl Lust auf mehr gemacht und so kommen sich die beiden in der Villa des Prinzen näher. Wie verliebte Teenager schmachten sie sich an und als Kim sich vorlehnt, um Maurice zu sagen, dass er nicht aufgeregt sein muss, kommt es zum Kuss. Intim und liebevoll – Maurice dreht emotional durch und bringt nur ein erquicktes Quieken hervor. Er hat sich verbrannt – jetzt ist es vorbei, gesteht er und weist vermutlich darauf hin, dass er sich nun endgültig verliebt hat.

© TVNOW



Inzwischen schauen die Turteltauben auf den griechischen Sternenhimmel und Kim fragt, ob Mo nicht über Nacht bleiben möchte? Ein Narr, wer das ablehnen würde und so verbringt er als erster Kandidat die Nacht beim Prinzen.

Die anderen Kandidaten sind sich sicher, dass Maurice nicht mehr nach Hause kommt und gehen schlafen. Jan ist sich sicher, dass es der Startschuss ist zu der ganz großen Prostitution! Schließlich muss man die Qualitäten der Kandidaten ja vorher mal getestet haben.

© TVNOW

Der Morgen danach: In der Villa wird über Sex gemunkelt und ungeduldig auf Maurice gewartet. Dieser genießt noch unbekümmert die Zeit im Pool mit seinem Traummann. Doch nach weiteren Kuscheleinheiten und Küssen muss er gehen – denn nicht nur die Kandidaten warten, sondern auch die Happy Hour steht in den Startlöchern.

© TVNOW

Aber davor muss Maurice noch von seinem Date berichten und fährt dabei eine komplett andere Taktik als Jan. Er schweigt und genießt und lässt sich jede Info mühsam aus der Nase ziehen. Aber wie heißt es so schön: Egal wie man es macht, man macht es falsch! Die Missgunst und der Hass geben sich genau wie bei Jan die Hand.

© TVNOW

Bei der Happy Hour ist diese Stimmung scheinbar verflogen, denn zum Trübsal blasen bleibt keine Zeit. Schließlich muss der Traummann erobert und überzeugt werden. Bon macht den ersten Schritt und öffnet sich zum ersten Mal emotional gegenüber dem Prinzen – genau das, was dem Prinzen bei ihm bisher gefehlt hat.
Jan verzaubert wieder mit seinem Charme und holt sich ein paar Küsse beim Prinzen ab. Alles nach dem Motto: Hallo, ich bin auch noch da, hab mich gefälligst auf deinem Radar!

© TVNOW

Nicht so auf dem Radar ist Pascal, der zwar eine ausdrucksstarke Mimik besitzt, aber dafür verbal nicht so in den Flow kommt.
Anders als bei Maurice, der seine Zahnbürste bei Kim vergessen hat und einen Stein in Herzform vom Prinzen zugesteckt bekommt. Natürlich bleibt auch hier der Kuss nicht aus.
Wer auch nicht ausbleibt, ist Arne. Er hat sich in ein Gefühlschaos manövriert und sich in Felix verguckt – was er nicht weiß, auch Felix denkt so über Arne.
Doch als Arne es Kim gestehen möchte, kommt es auch zwischen Arne und Kim zum Kuss. Scheinbar genau, was er gebraucht hat, um wieder auf Prinzen-Kurs zu kommen. Er behält die Sache mit Felix für sich.

Die Entscheidung (ACHTUNG SPOILER)
Thomas ist dank seiner grünen Krawatte bereits eine Runde weiter. Auch Maurice muss sich nach dem Einzeldate keine Sorgen machen. Jan und Arne bekommen zum abendlichen Kuss auch die abendliche Krawatte.
Doch Kim offenbart, dass er drei Männer nach Hause schicken wird. Einer davon ist Pascal, die Chemie hat einfach nicht gepasst und auch Felix muss gehen zur großen Trauer von Arne. Allerdings fließen die meisten Tränen bei der Verabschiedung des Plappermauls Jean-Cédric. Alle Kandidaten umarmen ihn und das zeigt die Wertschätzung, die er im Haus genießt.
Manfred, Max, Robin, Bon und Kevin sind dementsprechend weiter.

© TVNOW



Ist euer Favorit noch im Rennen? Hättet ihr euch anders entschieden?

Auch Interessant

Hochzeits-Upgrade

Vergünstigungen für schwules Paar

Mike Coty and Mike Gill wurden von ihrer Wunsch-Location abgewiesen. Daraufhin bekamen sie Rabatt-Angebote von zahlreichen anderen Orten.
Prince Charming Staffel drei

Robin auf der Überholspur

In der sechsten Folge wird sich entscheiden, wer die finalen Fünf Kandidaten sein werden. Das Gruppendate entscheidet über Pole Position.
Wegen Tweet an Lil Nas X

Teletubbies seien „schwule Dämonen“

Die Teletubbies baten Lil Nas X auf Twitter um eine Kollaboration. Eine Fanatikerin bezeichnete die Serienfiguren daher als „kleine schwule Dämonen“.
Schauspiel-Debüt

Nicolas Puschmann bei „Unter uns“

Seit seinem Fernseh-Debüt ist Nicolas Puschmann immer Mal wieder im TV zu sehen. Nach „Let’s Dance“ versucht er sich nun als Schauspieler.
Prince Charming Staffel drei

Arnes Entscheidung

In der fünften Folge steckt so viel drin wie bei manch einem auf dem Fick-Stuten-Markt. Es gibt die nackte Wahrheit und sie ist ausGEZEICHNET.
Verlobt während Corona

Erster offen schwuler Governor heiratet

Der Demokrat Jared Polis war die erste offen homosexuelle Person, die zum Governor eines US-Staates gewählt wurde. Jetzt heiratete er seinen Partner.
Carl Nassib von den Raiders

Offen schwuler Footballer in NFL-Spiel

Carl Nassib ist der erste offen schwulen Spieler in einem NFL-Spiel. Bei der Berichterstattung ging es trotzdem erst um seine sportliche Leistung.