Direkt zum Inhalt
Folge zwei: Zu Dating und Vino sag ich nie no
Rubrik

Prince Charming Staffel drei Folge zwei: Zu Dating und Vino sag ich nie no

km - 24.08.2021 - 00:00 Uhr

In der zweiten Folge von Prince Charming Staffel drei kommt es zum ersten Gruppen- und Einzeldate. Das eine ist Speed-Dating, das andere Speed-Date-Preparing. Eine Folge mit viel Wein und geweint wird auch am Ende.

Der Morgen beginnt für einige im Haus mit dem freien Blick auf das Gemächt von Lukas, und wenn man den Beschreibungen der Männer Glauben schenkt, braucht dieser Polizist wohl keinen Schlagstock. Aber wollen wir uns nicht auf den Penis vom Wachtmeister versteifen. Schließlich wollen die Männer keinen schnellen Sex, sondern ihren Traummann finden und Max hat das wohl wortwörtlich getan. Er träumte in der vergangenen Nacht von seinem Prinzen. Zusammen saßen sie im Flieger und unterhielten sich – damit kann man wohl sagen, dass Max auf Wolke 7 schwebt.

Die Frohe Kunde © TVNOW



Zum Frühstück serviert Kevin mit einem goldenen Umschlag die gute Nachricht des Tages. Der Prinz lädt sieben Männer zu einem Gruppendate ein: Arne, Kevin, Corey, Manfred, Bon, Felix und Thomas.

Kim lädt zu einem Speed-Date ein und das bei gutem Wein – denn in vino veritas zu deutsch im Wein liegt die Wahrheit. Oder auch zu deutsch: Latein ist zurecht eine tote Sprache!

© TVNOW

Zur Sprache kommt auch, dass dem Prinzen Ehrlichkeit und Treue in einer Beziehung wichtig sind – er möchte Monogamie. Zumindest erzählt er das Kevin, während die Sanduhr abläuft. Kevin hat Schwierigkeiten, die Antworten vom Prinzen zu verarbeiten, denn physisch sitzt er zwar vor Kim, aber gedanklich steht er mit ihm schon vor dem Altar und plant die eigene Familie mit ihm.
Apropos Familie, in dieser Staffel gibt es eine weitere Überraschung. Mit 19 Jahren bekam der diesjährige Prinz nämlich ein Kind, – welches inzwischen 12 Jahre alt ist (für alle Mathemuffel da draußen).
Bei den paar Minuten mit Corey fühlt Kim, wie beruhigend der Kandidat auf ihn wirkt. Manfred ist weiter auf Attacke und behält kein Blatt vor dem Mund. Als der Prinz ihm auf den Fuß getreten ist und gefragt hat, ob er seine Schuhe dreckig gemacht hat, antwortet Manfred nur: „Du kannst alles dreckig machen bei mir!“

Am Schluss bekommen die Männer noch einen goldenen Umschlag, den sie aber erst in der Villa öffnen dürfen. Dort angekommen, muss natürlich erst mal berichtet werden was alles passiert ist und welche Neuigkeiten es gibt. Die Botschaft des Sohnes überrascht einige, schreckt aber erst mal niemanden ab.

Was ist also im Umschlag? Eine Einladung zum Einzeldate für Corey – allerdings muss er das Date selbst planen und das innerhalb von 30 Minuten. Wer kann ein perfektes und romantisches Date für eine Person, die man kaum kennt, innerhalb einer halben Stunde planen? Dementsprechend gestresst, aber auch happy macht sich Corey ans Werk. Früchte, Sekt, eine Decke und einen Korb – hoffentlich der Einzige des Abends – packt Corey zusammen und dann geht es zum Strand.

© TVNOW



Ein sparsames Picknick am Strand im Idealfall brauch man nichts weiter als die Person, die man liebt und einen Sonnenuntergang für ein perfektes Date.

Kim spricht von einem übersichtlichen, aber schönen Date. Die beiden sprechen über vergangene Beziehungen und wie man sich so in der Beziehung verhält und beide verlieren sich in den Augen des anderen – doch zum Kuss kommt es nicht. Corey fragt nach einem Kuss, bekommt allerdings einen Korb, da Kim es nicht für den passenden Moment hält. Aber Corey hat sich auf „vielleicht später“ vertrösten lassen. Als die Dunkelheit eingebrochen ist, müssen sich die zwei verabschieden und Corey fragt ein weiteres Mal nach einem Kuss. Doch holt sich damit leider gleich den zweiten Korb ab.
So geht Corey mit zwei Körben mehr als er gekommen ist, zurück in die Villa.

Dort angekommen fliegt ihm erst mal große Erleichterung entgegen, denn es wurde kein Übernachtungsdate. Corey sind seine Körbe allerdings so unangenehm, dass er nicht davon berichtet.
Viel Zeit zum Quatschen gibt es sowieso nicht, denn die Happy Hour steht vor der Tür und so auch der Prinz. Dieser kommt wieder perfekt gekleidet zu den Jungs und verdreht ihnen kräftig die Köpfe. Wie gewohnt wird sich um die Aufmerksamkeit und Zeit von Kim gerangelt. Wer zuerst kommt und sich am dreistesten verhält, hat oft die besten Karten. Perfekt für Manfred, welcher sich zuungunsten der anderen Kandidaten in das Gespräch zwischen Kim und Robin einmischen will. Allerdings scheint der Prinz im Körbe-Business tätig zu sein, denn auch Manfred bekommt eine Abfuhr. Also doch hinten anstellen.

© TVNOW



Als er dann dran war, spricht er darüber, dass er eine perfekte Hausfrau ist und findet heraus, dass der Herr Charming keine Ahnung hat, zu welcher Himmelsrichtung seine Dachterrasse ausgerichtet ist.
Maurice bekommt auch seine Redezeit und Kim erkennt, dass er sehr soft ist. Vielleicht zu soft?Luke, der junge Polizist aus Hamburg, kommt auch noch zum Einzel-Verhör und ist sehr zufrieden. Wie sieht es bei Kim aus?

© TVNOW



Corey entführt den Prinzen am Ende noch einmal, um klar zu machen, dass er Kim auf keinen Fall unter Druck setzen wollte. Es herrscht Verständnis und Dankbarkeit auf beiden Seiten und der Prinz verabschiedet sich, um seine Entscheidung zu treffen.

© TVNOW

Entscheidung (SPOILER)
Manfred, Max, Florian, Jan, Thomas, Robin, Pascal, Kevin, Cedric, Felix, Bon, Arne, Maurice und Corey sind weiter.
Ash und Lukas müssen sich leider verabschieden, – der Funke ist nicht übergesprungen.
Ist Euer Favorit noch im Rennen?

Auch Interessant

„Halloween Kills“

Michael Myers tötet schwules Paar

Einige Horror-Fans bezeichnen den maskierten Killer aus der „Halloween“-Reihe jetzt als „homophob“, nachdem er ein schwules Paar ermordete.
„Königliche Kobras“

Russische „Drag Race“-Kopie auf YouTube

Die Macher der russischen „Drag Race“-Kopie „Königliche Kobras“ entfernten jeglichen Verweis zu der Verbindung zwischen Drag und der LGBTI*-Community.
„Boyscation“ auf TVB

Erste schwule Dating-Show in Hong Kong

Anfang November wird die erste schwule Dating-Show im Hong Konger Fernsehen laufen. Die Idee dazu hatte der offen schwule Schauspieler Vincci Wong.
„The BOYS are back!“

Zwei neue Folgen „Take Me Out“

Nach den guten Quoten der beiden ersten schwulen Sonderausgaben der Dating-Show „Take Me Out“ entschied RTL sich für zwei weitere Special-Episoden.
Es sollte nicht erlaubt werden

Sport in diskriminierenden Ländern

Der britische Olympia-Sieger Tom Daley findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.
Er empfand es als Pflicht

Hockey-Kommentator outet sich

Hockey-Kommentator Jason Shaya outete sich öffentlich als schwul, weil er endlich offen leben wollte – und weil er es als seine Pflicht ansah.
„Sommerhaus der Stars“

Erlaubt er nur Kontakt zu Schwulen?

Durften Lars Steinhöfel („Unter uns“) und sein Partner Dominik Schmitt etwa nur mit Michelle Monballijn reden, weil sie schwul sind?
„Ich will nur glücklich sein“

WWE-Schiedsrichter outet sich

Wer Shawn Bennett kennt, für den war es keine Überraschung: Zum National Coming Out Day sprach er erstmals öffentlich über seine Homosexualität.