Direkt zum Inhalt
Halbfinale: Schwiegersohn gesucht
Rubrik

Prince Charming Staffel drei Halbfinale: Schwiegersohn gesucht

km - 06.10.2021 - 16:38 Uhr

Im Moment sprechen alle über die Sondierungsgespräche der Parteien, aber die wirklich wichtigen Gespräche über eine mögliche „Koalition“ gibt es in der neuen Folge Prince Charming. Wer diese Gespräche führt und mit wem am Ende koaliert wird und wer in die Opposition muss – erfahrt ihr jetzt.

Das Halbfinale beginnt mit der Verarbeitung der letzten Entscheidung, als Jan sich gegen die angebotene Krawatte entschieden hat. Die Jungs scheinen ganz gut damit klar zu kommen und schnell wechselt das Thema aus der Vergangenheit in die wichtige Frage der Zukunft: Bekommt Thomas heute endlich sein Einzeldate?

Der goldene Umschlag wird es entscheiden. Thomas bekommt allerdings mehr ein Rätsel als eine Einladung. Nichtsdestotrotz macht er sich frisch und erwartet seinen Prinzen beim Einzeldate – doch das wird nicht passieren.

© TVNOW

Kim trifft sich nämlich mit seinen Eltern, welche heute Bewerbungs-…eh Sondierungsgespräche mit den letzten drei Männern führen werden. Dabei wird der Prinz alles über eine Videoübertragung von nebenan beobachten.

© TVNOW



Thomas erscheint als erster und weiß noch gar nichts von seinem Glück und ist direkt nervös, als er merkt, was los ist. Er erzählt über sich und was ihm an Kim so gefällt. Mit offenem Herzen gibt er zu, Gefühle entwickelt zu haben und es ernst zu meinen. „Ich kann es nicht ganz in Worte fassen, aber es fühlt sich einfach so schön.“, beschreibt er gegenüber den Eltern. Nachdem Gespräch muss er wieder zurück in die Villa. Eine herzliche Umarmung holt er sich noch ab und geht mit breitem Grinsen.

© TVNOW

Was er nicht weiß: Auch Robin hat inzwischen einen Brief bekommen. In diesem steht, dass er in viele Clubs Berlins bereits reingekommen, doch heute hat er es mit besonderen Türstehern zu tun.
In diesem Moment macht es bei Maurice Klick und er hat die Ahnung, dass er die Eltern von Kim treffen wird. Teilen will er diese Information mit Robin allerdings nicht. Völlig verwirrt und ahnungslos macht sich der Podcaster in Radlerhose und Glitzershirt auf den Weg. Er hat noch nie Eltern eines Partners kennengelernt, er konnte das immer sehr gut vermeiden. Aber jetzt gibt es kein Zurück, auch er bekommt harte Fragen gestellt unter anderem auch zum Thema Treue. Auch wenn er Freiräume in Richtung einer offenen Beziehung zulassen würde, läuft es auch bei ihm auf Monogamie heraus. Was ihm an Kim gefällt, ist sein Humor und dass sie sich immer wieder die kommunikativen Spaß-Bälle hin und her spielen können.  

© TVNOW

Am Ende stellt Robin selbst noch eine Frage an die Eltern. Ihm ist aufgefallen, dass Kim sich hier und da vor Gefühlen zu fürchten scheint und sich dann abwendet. „Woher kommt das?“, möchte er wissen. Die Mutter erklärt es mit den gescheiterten Beziehungen ihres Sohnes und wie sie gescheitert sind. Da wird man eben etwas vorsichtig.

© TVNOW

In der Zwischenzeit bekommt auch Maurice seine verschlüsselte Einladung und macht sich fertig. Passend gekleidet trifft er die Eltern. Mit Dauergrinsen sitzt er wie ein verliebter Teenager vor ihnen und schwärmt vom Prinzen. Allerdings kommt ebenfalls zur Sprache, dass er noch nie eine Beziehung hatte. „Kim müsste ihm noch viel beibringen.“, befürchtet der Vater im Nachgespräch über den Kandidaten.
Bei der Frage was ihm an Kim gefällt bleibt Maurice im Gegensatz zu Robin bei oberflächlichen Dingen wie Augen und Erscheinung. Allerdings macht er ein deutliches Statement, dass er sein Partner nicht teilen will und monogam leben möchte.

© TVNOW

Nach diesen aufschlussreichen Gesprächen müssen sie sich für ihren Favoriten entscheiden und dieser wird dann ein Einzeldate bekommen. Die Wahl scheint bei beiden eindeutig zu sein, aber Kim darf nicht erfahren, wer es sein wird. Zurück in der Villa tauschen sich die drei über die Sondierungsgespräche aus und warten auf die Antwort der anderen Partei.
Der vierte goldene Umschlag des Tages beinhaltet dann endlich die Information, wer zum Einzeldate gehen darf: Robin.

© TVNOW

Thomas ist total niedergeschlagen und fragt sich, was er noch machen soll. Er ist unter den besten drei und hatte noch kein Einzeldate. Für Robin ist es das zweite. In der Villa des Prinzen bereitet Kim für den Außererwählten alles vor, denn es wird sich gegenseitig massiert. Als er an der Tür Robin empfängt, ist die Freude groß.

© TVNOW

Robin ist überrascht, denn trotz der großen Pranken von Kim ist er beim Massieren wohl sehr zärtlich. Gleichzeitig wächst das schlechte Gewissen des Entertainers, denn er hat noch nie seine Hände beim Partner dafür eingesetzt. Dennoch scheint er ein Naturtalent zu sein. Danach unterhalten sich die zwei über Mode und Tattoos und natürlich wird sich auch geknutscht.

© TVNOW

Zurück in der Villa ist die Happy Hour bereits vorbereitet. Robin macht sich fix fertig. Und dann kommt der Prinz mit einem Outfit, dass „Robin und mich in den Schatten stellt und das muss schon was heißen.“, beschreibt Thomas treffend. Einen Anzug mit silberner Schärpe – alle sind sich einig, damit hätte er direkt heiraten können.

Anfangs sitzen alle zusammen und es herrscht eine angespannte Stimmung vor der großen Entscheidung, doch Thomas startet dann die Einzelgespräche. Er berichtet Kim von seiner Gefühlslage und von der Enttäuschung des fehlenden Dates. Kim versteht das, ist stolz auf seine Entwicklung und macht deutlich, dass er mit dem heutigen Einzeldate nichts zu tun hatte. Daraufhin küsst er Thomas.

Auch Maurice nimmt sich noch mal die Zeit mit seinem Traummann. Dieser ist ganz überrascht über ihn und seine Redseligkeit gegenüber seinen Eltern gewesen.  Allerdings öffnet er sich auch und zweifelt. „Ich frage mich ständig, ob ich die falsche Entscheidung getroffen habe oder etwas falsch interpretiert habe.“, fürchtet der Prinz. Aber selbst wenn alles korrekt ablief, dann gibt auch das keine Garantie nicht verletzt zu werden.

© TVNOW

Kurz vor Schluss bekommt auch Robin noch ein paar Minuten mit Kim. Er bedankt sich für all die Erfahrungen und dass er bei so vielen Dates dabei sein konnte.

Entscheidung (SPOILER)
Wer kommt ins Finale?
Maurice überzeugt mit seinem klaren Statement zur Monogamie, außerdem scheint er seit dem Übernachtungsdate ein Stein im Brett bei Kim zu haben. Er ist damit im Finale.
Robin hat die Eltern überzeugt, aber auch den Prinzen hat er den Kopf verdreht und ist damit ebenfalls im Finale.
Für Thomas hat es leider nicht gereicht. Kim hat sich leider mit ihm zusammen gesehen. Er bedankt sich für alles. Trotz der Tränen freut er sich, einen ganz neuen Thomas kennengelernt zu haben.

Wer soll das Rennen am Ende machen? Maurice oder Robin?

Auch Interessant

LGBTI*-feindlicher Ausdruck

Harry Jowsey beleidigte James Charles

Der Influencer Harry Jowsey gilt eigentlich als Verbündeter der LGBTI*-Community. Umso überraschender war seine schwulenfeindliche Bemerkung.
Inklusion in der Kirche

LGBTI*-Aktivist J. J. Warren predigt

Aktivist J. J. Warren schrieb das Buch „Reclaiming Church: A Call for Action for Religious Rejects“ und reist als Wanderprediger durch die USA.
Gehörlos und queer

Chella Mans großer Erfolg

Der gehörlose US-amerikanische LGBTI*-Aktivist Chella Man (22) ist unheimlich erfolgreich: als Model, Schauspieler, Autor und Markenbotschafter.
„Halloween Kills“

Michael Myers tötet schwules Paar

Einige Horror-Fans bezeichnen den maskierten Killer aus der „Halloween“-Reihe jetzt als „homophob“, nachdem er ein schwules Paar ermordete.
„Königliche Kobras“

Russische „Drag Race“-Kopie auf YouTube

Die Macher der russischen „Drag Race“-Kopie „Königliche Kobras“ entfernten jeglichen Verweis zu der Verbindung zwischen Drag und der LGBTI*-Community.
„Boyscation“ auf TVB

Erste schwule Dating-Show in Hong Kong

Anfang November wird die erste schwule Dating-Show im Hong Konger Fernsehen laufen. Die Idee dazu hatte der offen schwule Schauspieler Vincci Wong.
„The BOYS are back!“

Zwei neue Folgen „Take Me Out“

Nach den guten Quoten der beiden ersten schwulen Sonderausgaben der Dating-Show „Take Me Out“ entschied RTL sich für zwei weitere Special-Episoden.
Es sollte nicht erlaubt werden

Sport in diskriminierenden Ländern

Der britische Olympia-Sieger Tom Daley findet: Länder mit diskriminierenden Gesetzen sollten keine bedeutenden Sportereignisse ausrichten dürfen.