Direkt zum Inhalt
Folge 4: Die Krallen sind ausgefahren
Rubrik

Prince Charming Staffel zwei Folge 4: Die Krallen sind ausgefahren

km - 02.11.2020 - 17:00 Uhr

In Folge vier steigen die Spannungen und die Krallen werden ausgefahren. Es wird ein Bild der Community abgezeichnet, das Viele kritisieren: Bodyshaming und fehlender Respekt in der eigenen Gemeinschaft. Doch es ist auch Liebe in der Luft – fallen die nächsten Küsse?

Trotz des adligen Kusses schläft Joachim wie gewohnt mit Jan Maik unter freiem Himmel. Nach der gestrigen Gentlemen Night hat er ebenfalls mit Sascha gekuschelt. Der Blonde Schönling mit dem schüchternen Lächeln holt sich einfach die Kuscheleinheiten, die er braucht. Dies trifft allerdings auf völliges Unverständnis bei den anderen Kandidaten. Lauritz, Gino, Arne und Andrea starten ihren Morgen mit einer kleinen Lästerrunde. Andrea ist durch den Kuss verletzt und bezeichnet Joachim als Hure im Kreise der Lästerschwestern.
 

© TVNOW

 

In diese idyllische Stimmung kommt ganz unangekündigt der Prinz, um Mal einen Blick auf die Männer zu werfen, wie sie vielleicht nicht gerne gesehen werden wollen. Mit im Gepäck hat er Frühstück und so lassen sich alle beisammen die erste Mahlzeit des Tages schmecken. Doch der Prinz ist nicht nur zum Frühstück gekommen, sondern möchte sich gleich noch einen Kandidaten zum Einzeldate schnappen. Der umstrittene Österreicher Joachim bekommt wie versprochen seine Chance. Hier ein paar Meinungen dazu: „Sieht gut aus, ist aber dumm wie ein Fickschnitzel. Ist eben nur was für eine Nacht“ (David). „Ist jetzt nicht der interessanteste in der Villa und Joachim würde doch mit jedem hier bumsen“ (Gino).

© TVNOW

 

Als er sich fertig für das Date macht, haken die anderen Kandidaten nach und fragen nach dem Kuss zwischen den Beiden. Alex ist ein bisschen irritiert, dass der „geheime“ Kuss gar nicht so geheim war wie er dachte. Das ändert aber nichts an seiner Entscheidung und so fahren die Beiden zum Strand.

Dort angekommen erahnt Joachim schnell worum es beim Date gehen wird: Parasailing. Ein Date in der Luft, wörtlicher kann man den Song „Love is in the Air“ wohl nicht nehmen. Hoch über dem Wasser segelnd spricht Alex die besondere Schlafsituation von Joachim und Jan Maik an. Doch Joachim hat ein reines Gewissen und gibt ihm zu verstehen, dass er sich keine Sorgen machen muss.
Unten angekommen gibt es ein Picknick für die Beach Boys. Mit einem erfrischendem Sektchen spricht Alex die gar nicht so geheimen Kuss an und dass er gerne ein kleines Geheimnis gehabt hätte. Joachim war einfach zu überwältigt, um das für sich zu behalten. Was er ebenfalls nicht für sich behalten konnte, war seine Familienplanung. Er möchte keine Kinder und wenn überhaupt, dann adoptieren. Hingegen will der Prinz unbedingt eine Familie und auch sein eigenes Fleisch und Blut heranwachsen sehen. Es kam beim Date und auch beim Abschied nicht zum Kuss.
All das klingt jetzt eher so, als wäre es ein Reinfall gewesen, aber die beiden haben auch viel gelacht und der Prinz ist glücklich, wenn er sein Date lächeln sieht. Er könne sich durchaus mehr mit ihm vorstellen.
 

© TVNOW

 

Während des Einzeldates wird in der Villa die frohe Botschaft des nächsten Gruppendates verkündet. Arne, Adrian, Vincent und Roman sollen sich wie die griechischen Götter verewigen.
Dazu treffen sie den Prinzen und gipsen sich das Körperteil ihrer Wahl ein. Der Muskelbepackte Adrian entscheidet sich für seinen Arm, welcher vom Prinzen mit Vaseline einmassiert und dann mit Gips bedeckt wird. Arne überlegt sich seine Brust eingipsen zu lassen, wird dann aber überzeugt seinen Hintern zu verewigen. Also zieht er blank und den Gips durch die Kimme.
Vincent punktet mit seiner Kreativität und wendet gelerntes aus seinem Studium an: Aktzeichnung. Da er aber „noch“ nicht weiß wie es untenrum aussieht, zeichnet er der nur den Oberkörper von Alex.
 

© TVNOW

 

Währenddessen wird in der Villa Madonna gespielt und die Männer drehen durch. Die sexuellen Spannungen sind am Tanzstil deutlich zu erkennen, doch der spritzige Spaß reduziert sich auf den Pool.

Spaß hat auch das Gruppendate gemacht, welches zur Trauer aller beteiligten ein Ende hat.
Was ihnen bleibt ist die Berichterstattung in der Villa. Dort bekommt Lauritz mit, dass Arnes Arsch eingegipst wurde und er fragt „welcher Arsch?“. Als dieser schlechte Witz in seiner kleinen Gruppe keinen Treffer landete rief er Arne nochmal den gleichen Witz rüber, aber auch da kam er genau so flach an. In der Happy Hour nehmen die schlechten Witze kein Ende.
 

© TVNOW

 

Kaum hatte der Prinz im schönen blauen Anzug alle begrüßt, wurde er auch wieder von der Gruppe getrennt. David und Gino, die sich selbst als Make-up-Schlampen bezeichnen ergreifen die Initiative und wollen zeigen, dass sie nicht nur die lustigen Spaßvögel sind. Doch wird ihnen der Prinz auch schnell wieder entrissen von Lauritz. Er möchte dem Prinzen unbedingt von seiner Liebe zu Fetisch erzählen und dass es eine falsche Reputation hat. Alex scheint das recht neugierig aufzufassen.
Nachdem sich Lauritz das von der Seele geredet hat, pirscht sich schon der nächste Kandidat heran. Andrea will ein privates Gespräch um zu zeigen, dass er weiter für den Prinzen kämpft. Außerdem erhofft er sich einen Kuss, zu dem es aber nicht kommt. Danach sitzen alle wie am Morgen wieder an einem Tisch, allerdings nicht ganz so idylisch. Harmlos wurde in der einen Sekunde noch über Schönheits-Ops gesprochen und in der nächsten spricht Andrea David an und zeigt seinen Körper provokativ. „Iß weiter Salat – siehst du das!“. Die anderen sind geschockt von der Situation und greifen teilweise ein „No Bodyshaming“ und Michael verdeutlich, dass trotz des Wettbewerbs um den Prinzen, weiter der Respekt gewahrt werden muss.
Nach dieser hitzigen Situation zieht sich der Prinz für seine Entscheidung zurück.
 

© TVNOW

 

Entscheidung (Achtung Spoiler)
Der Witz zieht sich durch die ganze Folge und so hat auch der Prinz einen Clown gefrühstückt, als er als erstes Arne zu sich bittet und von einem POsitiven Eindruck spricht. Oder Joachim sagt, dass das Date wie im Flug verging. Weniger lustig war es für Flo, der in der Friendzone gelandet ist und die Villa leider verlassen musste. Dafür konnte Vincent mit seiner Kreativität punkten, Gino damit, dass er Todes süß ist und Lauritz mit seinem Fetisch. Ebenfalls weiter sind Adrian, Roman, Jakob, David und Andrea mit seinem „unwiderstehlichem Lächeln“.
Wo die Funken sprühten, aber nicht übersprangen war bei Sascha – er muss die Villa verlassen.

Es bleiben 12 Männer in der Villa und ein Prinz, dem die Entscheidung von Mal zu Mal schwerer fällt. Wer sind eure Favouriten?
 

© TVNOW

 

Auch Interessant

Ein Haus in Regenbogenfarben

Bedrohung durch homophobe Nachbarn

Auf einer australischen Insel möchte ein Schwuler sein Haus in Regenbogenfarben streichen und wird deshalb bedroht. Er erhält Unterstützung.
Sängerin Cher bald Gastjurorin

Tritt sie in die Fußstapfen der Familie?

Sängerin Cher äußerte, dass sie bald den Wünschen der Fans nachkommt und die Reality-Show Drag Race besuchen wird. Auch die Dragqueens freuen sich.
Falsches Outing als Schwuler

Schauspieler sagt, er sei nicht Gay

Nigerianischer Darsteller outet sich zunächst als schwul und macht sich für LGBTI* stark. Jetzt kommt die Lüge ans Licht. Er ist doch kein Gay.
Lars Tönsfeuerborn

Vatter mit dezentem Tages-Make-Up

Der großgewachsene Podcaster mit der ehrlichen und direkten Schnauze zeigt sich optisch mal etwas anders auf Instagram. Was haltet ihr vom Look?