Direkt zum Inhalt
Das Finale bei Prince Charming
Rubrik

Prince Charming Staffel zwei Folge 9: Die Finale Entscheidung

km - 07.12.2020 - 15:01 Uhr

Die neunte Folge von Prince Charming ist das Finale in der sich der Prinz Alexander Schäfer für einen der beiden letzten Kandidaten entscheiden muss. Zwei wunderschöne Dates, Briefe, sowie das erste Mal mit Vincent unterstützen ihn bei dieser Entscheidung. Für wen würdet ihr euch entscheiden?

Vincent und Lauritz sind die letzten verbliebenen Männer in der Villa auf Kreta. Aus 20 Männern hat sich Alex am Ende für das stille und tiefe Wasser mit der Liebes-Ukulele entschieden und für den schüchternen Fetisch-Fan aus Frankfurt. Doch wer macht das Rennen und gewinnt das Herz des Prinzen?

Vincent ist der Erste mit seinem Einzel- und Übernachtungsdate. Der erste Stopp für den Tierlieben Kandidaten ist eine Schafs- und Ziegenfarm. Na, hoffentlich ist Vincent da Schaf drauf und es gibt keine Ziegereien.
 

© TVNOW

Die Tierchen werden gestreichelt, gefüttert und dann gemolken – bis hierhin klingt es noch wie mein letztes Date. Nachdem die frisch gemolkene Milch verzehrt wurde, dürstete es den beiden nach etwas Stärkerem. In einem Turmkeller wartet Käse und vor allem Raki. Nach einiger Zeit brummt es. Aber nicht im Schädel, sondern auf dem Dach. Die zwei werden von einem Helikopter abgeholt – ein echter Hub Hub Hubschraubereinsatz.

Ganz nach dem Motto „Love is in the Air” fliegen die Vincent und Alex über Kreta und haben ihr erstes Mal. Also ihr erstes Mal im Helikopter, obwohl auch das kann man falsch verstehen. Beide fliegen das erste Mal im Hubschrauber mit.
 

© TVNOW

Zum Abschluss werden sie an einer wunderschönen Landschaft abgesetzt. Ein kleines Camp mit luxuriösem Haus-Zelt und Liegen warten auf die zwei. Zusammengekuschelt schauen sie sich den Sonnenuntergang mitten in der Natur an. Ein Bild wie man es sonst nur aus romantischen Komödien kennt. Danach sitzen sie gemeinsam am Feuer.
Sie schlafen gemeinsam im Zelt und sind sich laut Alex näher als sonst gekommen, was da aber alles passiert ist bleibt wohl ein Geheimnis. Beim Frühstück und dem Ende des Dates kommen schöne Gefühle hoch, aber auch der Blick zum zweiten Date. Ab jetzt kann Vincent nur noch warten.

© TVNOW



In der Zwischenzeit hat Lauritz in der Villa mit den Tränen zu kämpfen und schreibt einen Brief an Alex, in dem er all seine Gefühle und Emotionen nochmal auf Papier bringt.
Außerdem wartet noch eine Überraschung auf ihn. Ein Video-Call mit seiner Schwester – eine Person die mit seiner Mutter sein Lebensmittelpunkt ist. Emotionen kochen hoch und Tränen fallen. Er ist so glücklich mit seiner Schwester zu sprechen.
 

© TVNOW

Dann ist auch Lauritz mit seinem Date an der Reihe. Für ihn gibt es etwas mehr Action. Es wird feuchtfröhlich beim Wassersport: Flyboarding um genau zu sein. Eine Art Skateboard auf dem Wasser mit der Antriebskraft eines Feierwehrschlauches. Am Ende funktioniert es ähnlich wie ein Jet-Pak. Das schwierige an der Sache ist, das Gleichgewicht dabei zu halten. Der Prinz macht den Anfang und schlägt sich ziemlich gut. Hin und wieder verliert er die Balance, rettet es dann aber mit einem Delfinartigen Kopfsprung ins Wasser.
Lauritz hat am Anfang deutlich mehr Schwierigkeiten, bekommt es aber gegen Ende doch ganz gut hin.
 

© TVNOW



Doch das war noch lange nicht alles. Eine Luxus-Unterkunft mit überragendem Ausblick und einem Pool mit Seerosen wartet bereits auf die zwei. Sie genießen den Ausblick und küssen sich vor der wunderschönen Kulisse. Der Abend kommt und die Sterne verzieren für die romantische Stimmung das Himmelszelt. Das wird natürlich von einem Abendessen der Extraklasse abgerundet.
Die beiden sprechen nochmal darüber, dass Lauritz noch nie eine Beziehung hatte – das scheit aber kein Problem für den Prinzen zu sein. Nach so viel Romantik ist das Bett natürlich nicht weit: „Das richtige Maß an Intimität“, sagt Alex am nächsten Morgen und mit hochgezogenen Augenbrauen fügt Lauritz hinzu: „Wir hatten ne schöne Nacht“. Diese schöne Nacht wird von einem Frühstück mit traumhafter Kulisse abgelöst und ist dann auch das Ende vom Date.

Während dieser Zeit schreibt natürlich auch Vincent einen Brief an seinen Prinzen und bekommt den Act of Kidness – also den Sister Act, in Form eines Video-Calls mit seiner Schwester.

Die Entscheidung (ACHTUNG SPOILER)
Wie abwechslungsreich und süß Vincent auch ist, hat sich Alex am Ende nicht in ihn verliebt und muss damit die Krawatte abgeben. Er nimmt es mit Fassung und sagt: „Wenn mein Herz wieder ganz ist, können wir hoffentlich Freunde werden“

Wessen Herz ganz ist und nur für den Prinzen schlägt, ist das von Lauritz. Damit sind es die beiden Frankfurter die am Ende zusammenkommen. Wer hätte das gedacht, nach den ersten Folgen, als Lauritz so eingeschüchtert und überwältigt vom Prinzen war.
 

© TVNOW

 

Auch Interessant

„I Run Hot“

Colton Haynes in neuer Comedy-Serie

Schauspieler Colton Haynes („Arrow“) wird in dem neuen Comedy-Projekt „I Run Hot“ mitspielen, in dem es um eine schwule Freundschaft geht.
„Dancing on Ice“

Colin Jackson wollte keinen Partner

Der offen schwule Colin Jackson wollte keinen männlichen Tanzpartner bei „Dancing on Ice“ – mit Frauen komme er einfach viel besser klar.
„Ich möchte ein Vorbild sein“

Der erste schwule ARCA-Rennfahrer

Am vergangenen Wochenende ging Devon Rouse bei der jährlichen Test-Saison als erster LGBTI*-Fahrer in einem ARCA-Rennwagen an den Start.
„Ich will nicht warten“

Schweizer Basketballer outet sich

Vor wenigen Tagen outete Basketball-Profi Marco Lehmann sich als schwul – er wollte damit nicht warten, bis seine Sport-Karriere vorbei ist.
Brief an den Papst

Franziskus beriet Regenbogenfamilie

Andrea Rubera und Dario De Gregorio schrieben 2015 einen Brief an den Papst, um ihn um Rat zu bitten. Tatsächlich rief dieser einige Tage später an.
Ein Traum wird wahr

Nicolas Puschmann bei „Let’s Dance“

„Das wird der Hammer“, so Nicolas Puschmann über seine Teilnahme an der 14. Staffel von „Let’s Dance“. Für ihn geht damit ein Traum in Erfüllung.
Ist sie nun doch lesbisch?

Neue Gerüchte um Brie Larson

In ihrem neusten YouTube-Video unterzog Brie Larson sich einigen Online-Tests. Eine Antwort sorgte dabei für Aufregung unter ihren queeren Fans.
Queer-Coding bei Disney

Der Schwule als Stereotyp des Bösen

Ob Jafar, Scar oder die böse Meerhexe Ursula: Disney-Bösewichte der 90er-Jahre entsprachen erstaunlich oft einem negativen Stereotyp schwuler Männer.
„Ich liebe ihn über alles“

Sein Freund gab ihm den Mut zum Outing

„Ich zweifle nicht daran, dass ich ohne Fergus niemals die Entschlossenheit dazu gehabt hätte, mich auf diese Weise zu outen“, so Rugby-Profi Ibañez.