Direkt zum Inhalt
Drag Queen konfrontiert Flaschenwerfer im Theater
Rubrik

Publikum jubelt Drag Queen konfrontiert Flaschenwerfer im Theater

km - 13.07.2021 - 12:52 Uhr

Der letzte Abend mit unfreiwilliger Half-Time-Show

Am letzten Abend des "Dragatha Christie"-Krimi-West-End-Stücks Death Drop wurde Darstellerin Holly Stars dabei gefilmt, wie sie einen Rüpel, der eine Flasche auf die Bühne warf, ikonisch konfrontierte.

Das Krimi-Drag-Stück, an dem die RuPaul's Drag Race-Ikonen Latrice Royale, Willam, Monet X Change und Courtney Act mitgewirkt haben, beendete am Sonntag (11. Juli) seine Laufzeit im Londoner Garrick Theatre. Doch ein Zuschauer versuchte den Abend zu ruinieren, indem er eine Flasche auf die Bühne warf. Daraufhin knüpfte sich Holly Stars, die Death Drop geschrieben hat und auch in der Show mitspielt, den Mann vor.

„raus, raus, raus!“

Sie unterbrach die Vorstellung, um den Flaschenwerfer zu konfrontieren, und rief ins Parkett: "Wer auch immer diese Cola Flasche nach oben geworfen hat, verschwindet aus diesem Theater!"

Als sie das Sicherheitspersonal aufforderte, „dieses Arschloch aus unserem Theater zu bringen", wurde sie vom Rest des Publikums mit Jubel empfangen, das anfing, "raus, raus, raus" zu rufen. Als das respektlose Mitglied des Publikums hinausbegleitet wurde, nahmen die Darsteller ihre Plätze ein und setzten das Stück fort.

Ein Video des kultigen Moments wurde von Death Drop-Schöpfer Christopher D. Clegg auf Twitter geteilt, und die Fans waren überglücklich über den Umgang der Stars mit der Situation.

Information an alle Flaschenwerfer

Einer schrieb: "Grundregel, leg dich nicht mit Holly Stars an, 10/10 sollten diesen Scheiß nicht tolerieren müssen."

„Wir sollten nicht von Schauspielern erwarten, dass sie das Verhalten des Publikums kontrollieren... aber Holly Stars ist eine Legende, weil sie diesen Delinquenten mit der Verachtung behandelt hat, die er verdient", meinte ein Anderer.

Clegg, der das Konzept des West End-Krimi-Drag-Stücks entwickelt hat, fügte hinzu: „Nur zur Info: Wenn Sie eine volle Cola-Flasche auf eine Drag-Queen werfen, werden Sie auf jeden Fall aus dem Theater geworfen, als Dreck bezeichnet und die Polizei wird gerufen.“

Auch Interessant

Olympionike Tom Bosworth

„Zeit, sich zu outen“

Der 31-Jährige britische Olympia-Athlet Tom Bosworth gehört zu den schnellsten Gehern der Welt. Nun ermutigt er andere Sportler dazu, sich zu outen.
RausgeFLOGEN

Homophobe Aussagen im Flugzeug

Homophobe Frau wird aus dem Flugzeug geworfen, nachdem sie wütend über Schwule geschimpft hat, die "Disney korrumpieren“. Alle Passagiere jubeln.
Eishockey-Spieler outet sich

NHL-Profi öffnet sich auf Instagram

Wieder ein Vorbild für andere Sportler: Prokop offenbart seine sexuelle Neigung. Sein Verein fördert Gleichberechtigung für alle und steht hinter ihm.
Ein deutsches Drag-Race?

Wurst wartet auf den Anruf

Conchita Wurst hat ihre Hoffnungen für eine deutsche Version von RuRuPaul’s Drag-Race zum Ausdruck gebracht und würde die Show auch moderieren.
MDR LGBTI*-Talk Runde

Drei homosexuelle Stars sprechen offen

Prince Charming Nicolas Puschmann spricht über seinen ersten Kuss mit Lars Tönsfeuerborn. War er wirklich so besonders oder platzt eine Illusion?
87-jährige Oma

Nie zu alt für Akzeptanz

Kali und ihre Großmutter sind in einem Video auf dem Instagram-Account Humans of Bombay zu sehen. Der Grund ist die herzerwärmende Geschichte dahinter
„Er traut sich noch nicht“

Zeigt Jochen Schropp bald seinen Partner?

Jochen Schropp hat seinen Partner vor sechs Jahren bei einem Mittagessen kennengelernt. Seit 2018 sind sie zusammen. Nur gesehen hat man ihn noch nich