Direkt zum Inhalt
Sportler outet sich per Zufall // © Keller High School Speech and Debate/YouTube
Rubrik

Sportler outet sich per Zufall Homosexueller High-School-Athlet wollte „normal“ sein

tr - 18.03.2021 - 14:00 Uhr

Ich war die erste schwule Person, die meine Teamkollegen jemals trafen, berichtet Britton Majure aus Texas. Der High School Athlet gründete die Gay Straight Alliance. Eine von Schülern geführte gemeinnützige Organisation, die auf der Unterstützung von Homosexualität basiert. In einem Interview berichtet der Texaner, wie es ihm mit seinem Geständnis erging.

Ich durfte nicht anders sein!

Schon in der fünften Klasse bemerkte Britton Majure, dass er schwul war. Er konnte seine Gefühle noch nicht genau definieren, aber ihm war bewusst, er ist anders. In einer Stadt, in der Traditionen gepflegt wurden, war Homosexualität etwas Schlechtes. „Ich hatte das Gefühl, der einzige Schwule in der ganzen Stadt zu sein.“, berichtet Britton in dem Gespräch. Der Sportler wollte nicht schwul sein und hoffte, eines Tages „normal“ sein zu dürfen.

Outing durch Zufall - ich hatte Angst, verprügelt zu werden

Das Outing des schwulen Sportlers ergab sich aus Zufall. Nach einem Training warfen Teamkollegen mit Schwulenwitzen um sich. Britton Majure lachte dabei nicht mit und bekam direkt die Frage „Bist du schwul?“ an den Kopf geworfen. Britton gab zu, homosexuell zu sein und machte sich auf Schläge seiner Teamkollegen gefasst. Es folgen nicht die Fäuste, sondern Fragen. Heute ist der Sportler einer High School Mannschaft dankbar über sein Coming-out.

Auch Interessant

Ein Haus in Regenbogenfarben

Bedrohung durch homophobe Nachbarn

Auf einer australischen Insel möchte ein Schwuler sein Haus in Regenbogenfarben streichen und wird deshalb bedroht. Er erhält Unterstützung.
Sängerin Cher bald Gastjurorin

Tritt sie in die Fußstapfen der Familie?

Sängerin Cher äußerte, dass sie bald den Wünschen der Fans nachkommt und die Reality-Show Drag Race besuchen wird. Auch die Dragqueens freuen sich.
Falsches Outing als Schwuler

Schauspieler sagt, er sei nicht Gay

Nigerianischer Darsteller outet sich zunächst als schwul und macht sich für LGBTI* stark. Jetzt kommt die Lüge ans Licht. Er ist doch kein Gay.
Lars Tönsfeuerborn

Vatter mit dezentem Tages-Make-Up

Der großgewachsene Podcaster mit der ehrlichen und direkten Schnauze zeigt sich optisch mal etwas anders auf Instagram. Was haltet ihr vom Look?