Direkt zum Inhalt
David Nádvornik // © Alexander Hörbe
Rubrik

Altonaer Theater Shakespeare in Love

id - 18.10.2019 - 00:00 Uhr

London, Ende des 16. Jahrhunderts: Theaterbesitzer Philip Henslowe hat Schulden bei Hugh Fennyman. Um sie abzubezahlen, will er ein neues Stück von William Shakespeare, einem jungen Autor, spielen: „Romeo und Ethel, die Piratentochter“. Shakespeare hat jedoch im Moment nicht nur Geld-, sondern auch Inspirationsprobleme. Christopher Marlowe, Shakespeares Konkurrent, hilft ihm auf die Sprünge. Bei der Auswahl der Schauspieler fällt Shakespeare ein junger Mann namens Thomas Kent auf. Dieser flüchtet jedoch in ein vornehmes Herrenhaus, als Shakespeare ihn auffordert, seinen Hut abzunehmen. Der Film mit Gwyneth Paltrow erhielt 1999 sieben Oscars, nun bringt das Altonaer Theater diese amüsante Geschichte auf seine Bühne.

27. Oktober – 19:00 Uhr (Premiere)
Altonaer Theater – Hamburg

Auch Interessant

Berlin

Gayle Tufts - Auf ein Neues!

Auch das Jahr 2021 war anders als wir uns das so vorgestellt hatten und selten zuvor war gute Unterhaltung nötiger als jetzt. In ihrer Silvestershow
Essen

25 Jahre GOP Varieté Theater

Als vor 25 Jahren der „Grand Filmpalast“ in Essen seine Pforten schloss, tat sich hier eine neue Chance auf. Diese wurde von GOP genutzt und sie zogen
München

Daphne de Luxe mit neuem Programm

Auch die Hannoversche Frohnatur Daphne de Luxe musste ihre Münchener Premiere von „Kopf hoch, Brust raus!“ coronabedingt verschieben.
Hamburg

Die Tür mit den sieben Schlössern

In den 60er und 70er-Jahren schallte zur besten Sendezeit der Spruch „Hier spricht Edgar Wallace…“ aus den Fernsehgeräten. Das Imperial Theater