Direkt zum Inhalt
Berühmtheit Shakilla // © © instagram.com_i.am_shakilla
Rubrik

Berühmtheit Shakilla „In der Schulzeit war ich lesbisch“

co - 02.03.2021 - 09:00 Uhr

Die 19-jährige kenianische Berühmtheit Shakilla ist keine Unbekannte, wenn es um Skandale geht. Kürzlich gab sie während eines Radio-Interviews mit Massawe Japanni zu, während ihrer Zeit an einer Mädchen-Highschool in Limuru lesbisch gewesen zu sein: Eine Gruppe aus mehr als dreißig Mädchen habe sie damals „rekrutiert“. An den Klub sei sie zufällig geraten, weil sie sich unwissentlich mit einem führenden Mitglied angefreundet habe.

Die Gruppe habe am Abend regelmäßige „Orientierungstreffen“ veranstaltet. Dabei hätten die Teilnehmerinnen beispielsweise gelernt, wie man küsst oder sich umarmt. Jedes neue Mitglied habe eine Bescheinigung unterschrieben und bekam danach Liebhaberinnen zugewiesen – sie selbst habe zwei gehabt.

Einige von Shakillas Fans kritisierten sie für das Interview – manche bescheinigen ihr sogar eine psychische Krankheit. Andere fanden ihre Offenheit gut: „Ich liebe ihre Ehrlichkeit, sie gibt ihre Fehler zu“, so ein Kommentar. Ein anderer erklärte: „Schwul oder lesbisch zu sein ist nichts, was man sich aussucht“. Es gäbe keine „ehemaligen“ Homosexuellen. Sie müsse mit diesem Gerede aufhören.

Auch Interessant

Tennis-Legende Billie Jean King

Heimliche Hochzeit nach 40 Jahren Beziehung

Tennis-Ikone Billie Jean King (77) enthüllte in ihrer Autobiografie „All in“: Vor drei Jahren heiratete sie heimlich ihre Lebensgefährtin Ilana Kloss.
Kugelstoßerin Raven Saunders

Ein Zeichen gegen die Unterdrückung

Die Kugelstoßerin Raven Saunders erreichte bei der Olympiade den zweiten Platz. Bei der Siegerehrung zeigte sie sich mit gekreuzten Armen.
LGBTI*-Propaganda“-Verbot

Lesbische Elternschaft in Russland

In Russland ist es für LGBTI*-Personen oft nicht ungefährlich. Mit „Meduza“ sprachen die Russinnen Yana und Yaroslava über die Sicherheitsvorkehrungen
Dr. Deidre Downs

Lesbische Miss America wird Mutter

Dr. Deidre Downs wurde 2005 zur Miss America gekürt. 2018 outete sie sich und heiratete ihre heutige Frau, die Anwältin Abbott Jones.