Direkt zum Inhalt
Golda Rosheuvel // © instagram.com/goldarosheuvel
Rubrik

Golda Rosheuvel Sie sollte ihre Orientierung verleugnen

co - 03.06.2022 - 09:00 Uhr

Die Schauspielerin Golda Rosheuvel (52) ist offen lesbisch. Vielen ist sie wegen ihrer Rolle als Queen Charlotte in „Bridgerton“ bekannt. Die Beliebtheit ihrer Figur inspirierte Netflix sogar dazu, eine Prequel-Serie in Auftrag zu geben.

Zu Beginn ihrer schauspielerischen Laufbahn unterhielt sich Rosheuvel mit einer offen lesbischen Regisseurin. „Wir sprachen darüber, offen und stolz zu sein und ob ich in Interviews sagen sollte, dass ich lesbisch bin. Es war ein absolutes Nein: ‚Du solltest das auf keinen Fall tun. Es könnte oder würde deine Karriere als Schauspielerin ruinieren.‘“ Dieser für sie unverständliche Rat – gerade weil er von einem weiteren Mitglied der LGBTI*-Community stammte – machte Rosheuvel sprachlos: „Das hat mich umgehauen.“

Gegenüber dem Podcast „Just For Variety“ erklärte die Schauspielerin, dass das für sie nicht in Frage kam: „Ich würde lieber einen Job verlieren, als nicht so zu sein, wie ich bin. Ich würde lieber nicht in einer Branche arbeiten, die mich nicht akzeptiert… So bin ich einfach nicht erzogen worden.“

Auch Interessant

„Princess Charming“

Hanna aus Hannover

Bei der ersten Staffel der lesbischen Dating-Show „Princess Charming“ hatte Prinzessin Irina Schlauch leider kein Glück in der Liebe.
Davida Geiss

„Für dich werde ich lesbisch“

In der RTLZWEI-Sendung „Die Geissens“ über den Selfmade-Multimillionär Robert Geiss (58) sahen Millionen Fans dessen älteste Tochter Davina aufwachsen
Kinderwunschbehandlung

Erste Zuschüsse bewilligt

Seit Juli 2021 können in Berlin auch Frauenpaare Zuschüsse zur Kinderwunschbehandlung beantragen. Letztes Jahr wurden die ersten beiden solcher Anträg
Kerstin Ott

Lesbische Liebesnacht

Sängerin Kerstin Ott greift gerne Themen auf, die nicht ins typische Schlager-Klischee passen. So wendet sie sich in ihren Texten beispielsweise