Direkt zum Inhalt
Eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten // © katleho Seisa
Rubrik

Eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten Corona - Freizeitideen für zu Hause

Redaktion - 04.05.2021 - 19:49 Uhr

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie sitzen wir mehr zu Hause als uns lieb ist. Das bedeutet aber nicht, dass man diese Zeit mit Langeweile totschlagen muss.

Lockdowns und eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten – während der Corona-Pandemie kann es an manchen Tagen so richtig fad sein. Um aber der Langeweile keine Chance zu geben, kann man - mit etwas Kreativität und Einfallsreichtum - auch Zuhause abwechslungsreiche und erfüllende Aktivitäten ausführen. Sind Ihnen die Ideen ausgegangen? Keine Sorge, hier finden Sie die besten Gute-Laune-Tipps!

Ein neues Rezept ausprobieren

Abwechslung macht Spaß! Backen Sie einen Kuchen, den Sie noch nie zuvor gebacken haben. Wählen Sie ein völlig neues, Ihnen unbekanntes Rezept (mit Zutaten, die sie schmackhaft finden) oder backen Sie Brot. Schwingen Sie den Kochlöffel und machen Sie die Küche zu Ihrem Labor, in dem Sie neue Kochideen umsetzen, mit Zutaten experimentieren und von Ihren Kochkünsten genießen! Guten Appetit!

Nähen, Stricken, Häkeln

Statt Faulenzen die Stricknadel in die Hand nehmen! Denn sind wir mal ehrlich: für Handarbeit nehmen wir uns meistens keine Zeit. Aber wenn wir viel zu Hause sind, sollten wir die Zeit nutzen, um uns neue Kenntnisse anzueignen. Neues lernen hält uns geistig fit und gibt Energie. Und wie schön ist es, den selbstgestrickten Wollschal zu tragen oder jemandem einen selbstgehäkelten Kissenbezug zu schenken?

Handwerksideen umsetzen

Möbel, Deko, Beleuchtung oder andere Wohnaccessoires kann man mit ein wenig Geschick und Know-How auch selbst kreieren. Wer durchs Internet stöbert wird schnell fündig und kann mit DIY-Videos oder Anleitungen anspruchsvolle oder einfache Home-Deko Ideen umsetzen. DIY-Projekte sind ein wahres Heilmittel gegen Langeweile!

Naturkosmetik selbst machen

Badebrausebomben, Cremes, Salben, Deos und andere Kosmetikartikel kann man mit Basiskenntnissen zu Hause selbst herstellen. Wichtig ist dabei auf die richtigen Wirkstoffe, die Qualität der Rohmaterialien und die gründliche Verarbeitung zu achten. Man benötigt zur Herstellung von selbstgemachten Pflegeprodukten meist nur einfache Zutaten wie z.B. pflanzliche Öle, Teeauszüge, Speisestärke oder Natron.

Räume dekorieren und umgestalten

Stellen Sie Ihr Wohnzimmer oder Schlafzimmer um, indem Sie den Möbeln einen anderen Platz geben. Wenn das nicht möglich ist, dann reicht manchmal auch eine neue Pflanze, um dem Zimmer ein frisches Flair zu geben. Rahmen Sie vier oder fünf Ihrer Lieblingsfotos ein und hängen Sie diese and die Wand. Oder bestellen Sie ein paar neue Objekte wie Kerzenständer, Vasen, Kissen oder Designobjekte, die den Raum aufpeppen!

Tagebuch schreiben

Zum Tagebuchschreiben braucht es keine schriftstellerischen Kenntnisse. Man kann Gedanken, Ideen und Wünsche auch schnell und einfach in Stichwortform niederschreiben. Das Ziel ist es, durch das Schreiben zu Erkennen was Sie bewegt, was Situationen in Ihnen auslösen, wie Sie reagieren, was Sie mögen, was sie stört, was Sie verändern möchten. Schreiben ist ein Prozess, der uns dabei helfen kann, zu wachsen, Negativität loszulassen, Dankbarkeit entwickeln und Ideen umzusetzen. Schreiben ist eine der besten Möglichkeit, dem eigenen Sein und vor allem Denken auf die Spur zu kommen.

Fotoalbum machen

Haben Sie schon darüber nachgedacht, wie Sie all Ihre Fotos auf Papier bringen möchten? Ein Fotoalbum erstellen macht eine Menge Spaß! Es ist ein kreativer Vorgang der glücklich macht. Sie können sich für verschiedene Methoden entscheiden. Lassen Sie die Fotos im bevorzugten Format drucken und kleben Sie sie in ein Fotoalbum oder wählen Sie eine App, mit der Sie Ihr Fotobuch gestalten können. 

Kleiderschrank ausmisten

Im Laufe der Zeit sammelt sich auch im Kleiderschrank eine Menge Kleidung, die selten oder nicht mehr getragen wird. Indem man den Schrank ausmistet, schafft man Platz für Neues! Alte Kleidung kann man spenden oder auf kreative Weise umgestalten.

Sich selbst verwöhnen

Zu einem Rundumwohlfühlprogramm gehört natürlich auch eine ordentliche Portion an Selbstliebe. Und das nicht nur im geistigen, sondern auch im körperlichen Sinne. Fragen Sie Ihren Partner, ob er sich mit Ihnen unter den Laken austoben möchte. Verwöhnen Sie sich gegenseitig mit Liebkosungen, Streicheleinheiten, Massagen oder probieren Sie mal was Neues. Ein Dildo oder Doppeldildo sind großartige Toys, mit denen man sich gegenseitig ungekannte Lustmomente verschaffen kann.

Wellnesstag einführen

Starten Sie den Tag gemütlich mit einem schmackhaften Frühstück und einem anschließenden Wohlfühlprogramm. Gönnen Sie sich eine Gesichts- und Haarmaske und relaxen Sie im warmen Badewasser. Mani- und Pediküre, Enthaarung, Body-Scrub, usw. gehören natürlich auch dazu! Was auch immer Sie entspannt, machen Sie es! So ein Wellnessprogramm wirkt wahre Wunder, das Sie nach der Selbstbehandlung wie neugeboren fühlen lässt!

Workout

Bleiben Sie fit und aktiv. Nehmen Sie sich jeden Tag genügend Zeit Ihren Körper fit zu halten. Machen Sie Spaziergänge an der frischen Luft. Auch Walken, Joggen oder Radfahren eignen sich hervorragend, um in Bewegung zu bleiben. Wer sich im Haus austoben möchte, findet auf YouTube zahlreiche Home-Workouts, die man einfach folgen kann und mit denen man beweglich und munter bleibt.

Kino zu Hause

Nur weil Sie keine Kinoleinwand zu Hause haben, bedeutet dies nicht, dass Sie kein echtes Kinoabenteuer erleben können. Es reichen ein paar gute Investitionen und mit etwas Fantasie können Sie jeden Raum in einen Kinosaal verwandeln. Angefangen beim selbstgemachten Popcorn bis hin zur Aufrüstung Ihres Fernsehers und Soundsystems. So werden Ihre Netflix- und Prime-Abende zu völlig neuen Filmerlebnissen!

Auch Interessant

Faktissimo

Fuckten, Fuckten, Fuckten!

Faktissimo ist unsere neue Rubrik, in der wir euch Fakten um die Ohren hauen und euch damit auf der letzten Seite zu Klugscheißern machen.
Schwul und glücklich leben

Modell einer offenen Beziehung besprechen

Wie man als schwules Paar eine offene Beziehung führt und welche Regeln getroffen werden müssen, damit sie sexuell frei und dennoch aufrichtig ist.
LGBTI*-Menschen feiern den Mai

Queere Menschen werden diskriminiert

Für Akzeptanz und gegen Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Inter- und Transphobie. LGBTI*-Menschen demonstrieren für Gleichberechtigung.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Zum Weinen...

Nein, es gibt wohl keinen Welttag des Weinens. Konnte ich jedenfalls nicht finden. Wozu auch? Das kann man doch nicht feiern, oder doch?
Mehr Homosexualität in Büchern

LGBTI*-Bücher werden immer beliebter

Es gibt immer mehr Bücher, die auf LGBTI*-Themen fokussieren und dadurch die Szene enorm unterstützen. Für mehr Offenheit in der Gesellschaft.
Trärchen – Beziehung zu dritt

3 Männer führen ein gemeinsames Leben

Das Trärchen – häufig wird die Beziehung zu dritt nicht gelebt. Doch diese schwulen Männer führen seit etwa 7 Jahren eine glückliche Beziehung.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Lachhaft!

Zwischen dem Welttag des dröhnenden Lachens im Januar und dem Weltlachtag im Mai ist es sicher an der Zeit, diesem Phänomen ein paar Zeilen zu widmen.
LGBTI* zum Hören und Sehen

Podcasts, Serien und Co. LGBTI* überall

LGBTI*-Charaktere gibt es überall – in Filmen, Serien, Videos und Podcasts. Wir schauen genauer hin, wo sie die Unterhaltung bunter gestalten.
Promis sagen Gay-Wahrheit

2021 das Jahr der Promi Coming-outs

Nach dem Aufruf #actout geben immer mehr Schauspieler und Sportler ihr Coming-out bekannt. „Ich bin homosexuell“, Befreiungsschlag im neuen Zeitalter.