Direkt zum Inhalt
Erotische Bilder für unterwegs // © YouraPechkin
Rubrik

Erotische Bilder für unterwegs Sex Pics sind bei Homosexuellen beliebter als Erotikfilme

tr - 25.07.2021 - 09:00 Uhr

Sex Pics als neuster Hype in der LGBTI*–Gemeinschaft? Es handelt sich hierbei um Sexbilder, also ganz normale Bildmaterialien mit entsprechenden sexuellen Handlungen unter Erwachsenen oder deutlichen Posen. Während sich die digitale Welt mehr Richtung Sexfilme entwickelt hat, die auch im Privatbereich gedreht wurden, entsteht nun die nächste Faszination. LGBTI*-Sex-Bilder werden aktuell stark verwendet und weitergeschickt. Dass sich immer wieder neue Sextrends entwickeln, daran hat sich die Gesellschaft bereits gewöhnt. Ständig neu Vorlieben sind zu finden. Im Jahr 2021 sind es die Bildchen, die eine enorme Präsenz in den deutschen Schlafzimmern erreicht haben. Schnell kommen Fragen zu diesem Thema auf. Zum einen, warum dieser Sexhype sich gerade so rasch verbreitet und was man als Anhänger beachten darf.

Sex Pics – Warum sind sie so beliebt?

Erotikfotografien sind keine Neuheit mehr. Es gibt sie schon seit vielen Jahren. Im Internet lassen sich flott die passenden Seiten für heiße Fotos finden. Während früher häufiger Frauen auf diesen Aufnahmen abgebildet waren, sind es heute auch Homosexuelle. Sie lassen sich in diese Entwicklung hineinfallen und genießen den neusten Fototrend. Schnell ein Foto gemacht und abgespeichert, für einsame Stunden natürlich. Die Frage nach dem „Warum“ ist nicht so leicht zu beantworten. Grundlegend dachten viel Experten, die Pornoindustrie ist wegen der Filme zu einer so starken Präsenz herangewachsen. Jedoch sind die Erotikclips nicht für jeden Menschen eine willkommene Abwechslung. Sex Pics können ebenso einen Reiz beim Betrachter und selbst beim Modell auslösen. Wer sich in sexuell aufreizende Posen begibt, erlebt genauso einen Kick wie derjenige, der das Foto macht oder sich ansieht. Lust und Erotik kann durch mehrere Aspekte ausgelöst werden. Die besten Beispiele sind die diversen Fetische. Wer auf den Geruch von Lack und Leder steht, der wird durch seinen Geruchssinn mit Sexlust durchflutet. Schaut man sich nackte Menschen gerne an, dann kann das einen gleichwertigen Effekt haben.

Achtung: Gefahr durch digitale Bilder

Sexbilder können eine Gefahr darstellen. Selbst in der homosexuellen Szene ist das Machen solcher Pics nicht unbedenklich. Versendet werden heiße Bilder meist über die Nachrichtendienste, die jeder auf dem Smartphone hat. Dabei spielt der Gedanke, seinen Partner anzuheizen, eine gewisse Rolle. Doch einmal verschickt werden diese Aufnahmen gespeichert und können im schlimmsten Fall digital verwendet werden. Das heißt auf Sexplattformen oder in Foren. Wer auf den Trend aufspringen möchte, der darf sich bewusst sein, wem er die Fotos anvertraut. Natürlich lassen sich Sexfotos auch in das Vorspiel mit einbinden. Vielleicht sogar mit einem bestimmten Outfit oder in einem Rollenspiel. Wichtig ist jedoch, dass die Bilder nur an vertrauenswürdige Personen verschickt werden, ansonsten kann es sein, dass man sich selbst bald auf entsprechenden Portalen wiederfindet. Es ist also ratsam, diese Bildmaterialien nur für den privaten Zweck zu verwenden und nicht einmal quer durch das Internet zu schieben.

Auch Interessant

Ich habe die rosarote Brille

Der Zauber der Beziehungsanfänge

Am Anfang einer Partnerschaft fühlt man sich wie auf Wolken. Man ist berauscht von dem Zustand. Was ist das und wie erhält man diese Momente?
Bin ich der passive Partner?

Aktuelle LGBTI* Sex-Kategorisierung

Spaß im Bett zu haben, ist genial. Es belebt die müden Geister. Doch was ist der moderne Schwule im Liebesnetz. Es gibt neue erotische Erkenntnisse.
Pozzing in der Schwulenszene

Was den Pozzer so gefährlich macht

HIV-positive Personen, die das Risiko kennen und nur Sex mit Gleichgesinnten haben wollen, räumen auf über den Humanen Immundefizienz-Virus
Zuneigung und was sie bedeutet

Homosexuelle sind intim miteinander

Sex unter Männer-Paaren ist Schwankungen unterlegen und beeinflusst die Gefühle innerhalb der Beziehung. Aber sich nahe sein, kann auch belasten.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Der lange Mut

Unser Alien ist die Ruhe selbst: „Wer, so wie ich, viele Lichtjahre durch das All gereist ist, der kann die Zeitspannen auf der Erde gut verkraften.
LGBTI*-Anteil in Deutschland

Warum fehlt Homosexuellen-Akzeptanz?

Die Welt ist offener geworden! Wirklich? Diese Zahlen zeigen etwas anderes: Statistiken über gleichgeschlechtliche Liebe und die queere Community
Die passenden Politiker finden

Stimme geben – Kreuz richtig setzen

Die Politik ist im Kampf. Wie sieht die Akzeptanz für queere Communitys aus? Welcher der Kandidaten ist für Homosexuelle, Lesben und Transgender.
Stoppt LGBTI*-Verurteilung

Transsexuelle haben schwere Zeiten

Warum tickt die Gesellschaft so, wenn es um Geschlechtsanpassungen geht? Die Antwort gibt es hier. Diese Aussagen müssen Menschen ertragen!
Liebe auf Distanz mit Telefonsex

Per Webcam dem Partner zuschauen

Neue Reize heben die Leidenschaft auf ein anderes Level. In der Urlaubszeit und während Quarantäne-Maßnahmen ist Telesex mit Bild eine Alternative.