Direkt zum Inhalt
München // © Noppanun Lerdwattanapaisan
Rubrik

München Die besten Tipps für LGBTQIA+ Reisende

Redaktion - 05.09.2022 - 16:15 Uhr

Die Bayerische Landeshauptstadt München gehört zu den beliebtesten Reiseorten in der LGBTQIA+-Community. Doch was genau macht die große Anziehung der Metropole aus und wo lässt es sich am besten Feiern, Entspannen oder Flirten? Mit unserem nachfolgenden Artikel zeigen wir Ihnen, dass München weitaus mehr als das Oktoberfest auf der Wies’n zu bieten hat. Ob Sie nun lesbisch, schwul, bi, transsexuell, transgender, non-binär oder Alias sind, in München und bei uns sind Sie genau richtig! Ebenso richtig sind Sie, wenn Sie Lust auf ein paar Runden Online Glücksspiele und einen aktuellen Casino Willkommensbonus haben.

Christopher Street Day im Sommer

Die Straßen erscheinen in buntesten Farben und eine der größten friedlichen Demonstrationen bahnt sich im Rahmen des Straßenfests ihren Weg. Die Rede ist vom CSD in München. Unzählige Bars, Kneipen, Clubs, Szenelokale und -einrichtungen richten ihre Gastronomie auf das besondere Fest für Akzeptanz, Freiheit und Respekt aus. Kaum einer weiß allerdings, dass München Austragungsort einer der ersten CSDs war. Und auch der US-Amerikanische Sänger Freddie Mercury hat zu seinen Lebzeiten die Bars und Clubs der Szene unsicher gemacht und das Leben in vollen Zügen gefeiert. Die Stadt ist ebenfalls Vorreiter, was die Etablierung und wachsende Selbstverständlichkeit der Szene-Locations anbelangt. Hier sind unter anderem der Ochsengarten (Lederbar). Weitere, beliebte Treffpunkte zeigten sich in der Vergangenheit bis heute in verschiedenen Münchner Vierteln, wie unter anderem im szenerelevanten Glockenbachviertel.

LGBTQIA+-Nachtleben in München

Da wir bereits das Glockenbachviertel erwähnt haben, greifen wir diesen wichtigen Standort für einheimische und auch zugereiste LGBTQIA+-Mitglieder auf. Das Viertel zeichnet sich mit Szene-Cafés, Beratungsstellen und Clubs sowie Bars für ein pulsierendes Nachtleben aus. Wer sich als Tourist, als Wahl-Münchner oder frisch geoutet für die Geschichte der Lesben und Schwulen in der Stadt München interessiert, dem sei der ThemenGeschichtsPfad. Ein weiteres LGBTQIA+-Viertel ist das Viertel rund um den Gärtnerplatz. Wie lebendig und nachdenklich München selbst mit dem Thema umgeht, zeigt sich auch in der Errichtung eines Denkmals für die Lesben und Schwulen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und getötet wurden aus dem Jahr 2017.

Community Zentren in München kennenlernen

Was spricht eigentlich dagegen, sich bei einer Reise nach oder durch München mit der ansässigen Community auseinanderzusetzen? Nichts. Aus diesem Grund können Sie zum Beispiel das Lesbisch-queere Zentrum, LeZ, das Schwule Kommunikations- und Kulturzentrum Sub oder das diversity Jugendzentrum besuchen und mit seinen regionalen und überregionalen Angeboten näher kennenlernen. Für die Freizeitgestaltung stehen dann unter anderem die folgenden Varianten am Tag, am Abend oder in der Nacht wahlweise zur Verfügung.

LGBTQIA+- Freizeit- und Sportaktivitäten:

  • Amazonen, Sport für Frauen
  • ASZ Isarvorstadt
  • Balkansisters
  • Bi Stammtisch – Bi in Muc
  • Gay and Gray
  • Gay Outdoor Club – Deutscher Alpenverein (DAV)
  • Isarbiker
  • JuLeZ – Gruppe für junge Lesben
  • Karateverein Bushido
  • LesbenSalon
  • Münchner Lederclub MLC
  • Queerpass – Queerer Fanclub des Traditionsvereins FC Bayern München
  • Schwimmverein Isarhechte
  • Tennis InsideOut Munich

Münchner Clubs und Partyreihen mit LGBTQIA+-Thema

Die etablierten Geschäfte und Analaufstellen sind bei Weitem nicht alles, was die aktive Queere-Szene in München zu erwarten hat. Da wäre zum Beispiel Lovers Munich. Dabei handelt es sich um ein Team, das in wiederkehrenden Abständen LGBTQIA+-Bälle mit Verkleidungsthemen und Tanzwettbewerben veranstaltet. Eine weitere ihrer Partyreihen ist die CREAM-Party. Dabei handelt es sich um die allererste Sex-Positive-Party der Stadt. Bei Sex Positivity geht es vor allem um das Feiern des eigenen Körpers und der eigenen Sexualität mit Gleichgesinnten. Weitere Szeneorte sind der NY-Club, in dem schon Freddie Mercury zu Gast war. Hier werden Schwulenparties abgehalten. Für alle von der LGBTQIA+-Community etwas dabei, findet sich im Club 8below. Neben der zahlreichen Szene-Etablissements finden sich in München leicht erkennbar sehr Szenefreundliche Gastronomien und Einrichtungen. Die Regierung der Stadt München betont in unterschiedlichen Bereichen der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, wie LGBTQIA+-freundlich die deutsche Metropole ist.

Oktoberfest aus Sicht der Regenbogen-Community

Sobald es um das Oktoberfest geht, sind auch exklusive Veranstaltungen für die Community zu finden. Da wäre zum Beispiel die Rosa Wiesn. Sie findet am ersten Sonntag nach Auftakt des Oktoberfestes statt und lädt alle herzlich zum schwulen Oktoberfest ein. Weitere Termine und Orte im Kalender sind das Treffen im Pschorr Festzelt Bräurosl, der Rosl Montag, Fischer-Vroni oder die Prosecco-Wiesn. Für ausreichend Abwechslung ist auch bei einem längeren Aufenthalt beim Oktoberfest aus LGBTQIA+-Sicht gesorgt. Neben diesen Orten bietet das international sehr gut besuchte Oktoberfest traditionelle und neue Festzelte sowie Fahrgeschäfte für Groß und Klein.

Rund um das Oktoberfest bleibt dann genügend Zeit sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie etwa den Karlsplatz/Stachus, das Glockenspiel des Neuen Rathauses, den Marienplatz, den Viktualienmarkt, das Sendlinger Tor oder die Bayerische Staatsoper näher kennenzulernen. München gehört ausnahmslos zu den Städten der Welt, die einem nach einem Besuch für immer im Herzen bleiben. Bis 2005 hatte die Stadt sogar den offiziellen Marketingslogan „Weltstadt mit Herz“. In Sachen LGBTQIA+-Community kann man sowohl als Einheimische/r als auch als Tourist eine unvergessliche tolle Zeit mit Toleranz und großer Entertainmentauswahl erleben!

Auch Interessant

Männerpflege

Tipps für die Intimrasur

Die Intimrasur ist ein kontrovers diskutiertes Thema. Während der letzten 15 Jahre waren Haare in der Intimzone ein absolutes No-Go.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Schweißwärts

Unser Alien fragt sich, warum die Menschen nässen: „Bei Anstrengung oder Hitze neigen die Erdbewohner zu Feuchtigkeit. Das ist ungewöhnlich, denn ...
Life

Sugar-Daddys & junge Lover

Wenn das Wort “Sugar-Daddy“ in einer Runde unter Freunden fällt, dann haben wir zumeist sehr schnell ein sehr spezielles Bild im Kopf und in den ...
Life

Sommer, Sonne, Urlaubsstress?

Jetzt ist die Zeit, es krachen zu lassen – oder doch nicht? Wie wir unseren Urlaub stress- und streitfrei erleben können.
Cruising im Sommer

Infos, Tipps & Tricks für mehr fun

Einstmals aus einer schlichten Notwendigkeit als einzige schnelle Kontaktmöglichkeit geboren, erfreut sich das Cruising unter schwulen Männern ...