Direkt zum Inhalt
Trärchen – Beziehung zu dritt // © VladOrlov
Rubrik

Trärchen – Beziehung zu dritt Wenn Kommunikation unverzichtbar ist - 3 Schwule in einer Beziehung

tr - 01.05.2021 - 10:00 Uhr

Simon, Johannes und Matthias haben sich vor langer Zeit ineinander verliebt. Sie leben Polyamorie aus. Das bedeutet, dass sie alle zusammen eine Liebesbeziehung führen, was nicht mit einer offenen Beziehung zu verwechseln ist. Denn dabei haben die Menschen lediglich mehrere Sexualpartner ohne emotionale Verbundenheit. Genug Gefühle sind bei den Dreien für alle da. Seit etwa sieben Jahren leben die Homosexuellen gemeinsam. Sie teilen ihre sexuellen Bedürfnisse miteinander und pflegen eine gefühlsmäßige Bindung zu den jeweils beiden anderen. Heiraten dürfen sie derzeit nicht, da Polygamie (Mehr-Ehe) in Deutschland nicht gestattet ist. Dennoch würden sie ihre gemeinsame Partnerschaft gerne offiziell anerkannt ausleben, um sich für die Zukunft absichern zu können. Die romantische Symbolik ist den schwulen Männern dahinter nicht ganz so wichtig. Doch wie läuft so eine Beziehung zwischen drei Menschen ab?

 

Wie die Beziehung zu dritt entstand

Johannes und Simon haben sich bereits in der Schule kennengelernt und sind seit elf Jahren in einer Partnerschaft. Matthias kam erst später hinzu. Er lernte das Paar auf einer WG-Party kennen. Johannes und Simon verliebten sich beide in den Neuen. Und auch Matthias ging es nicht anders. Er ist ein sehr harmoniebedürftiger Mensch und wirkte oft als Schlichter bei Streitereien zwischen Simon und Johannes. Das Geheimnis ihrer Dreier-Beziehung ist eine offene und ehrliche Kommunikation. Dass haben sie von Anfang an als Trärchen ausgelebt. Nur so lässt sich Eifersucht vermeiden. Einmal in der Woche setzen sich die schwulen Männer zusammen und besprechen die kommenden Tage. Welche Termine stehen an oder müssen geplant werden. Der Haushalt wird mit einem Putzplan gehändelt. Das ist zwar aufwändig, lässt das gemeinsame Leben als Trärchen aber problemloser laufen.

 

Sexualität und das Familienleben

Die drei Verliebten wohnen in einer recht kleinen Wohnung. Sie sind alle berufstätig und leben ähnlich wie andere Partner es zu zweit ebenfalls machen. Die Männer teilen sich ein großes Bett. Beim Sex müssen sie aber nicht zwangsweise zu dritt sein. Sie sehen das als Vorteil. Sollte einer gerade keine Lust auf den gemeinsamen Akt haben, ist immer noch ein anderer da und auf sexuelle Nähe muss nicht verzichtet werden. Natürlich amüsieren sich die Liebenden auch zu dritt im Bett. Oft reduzieren außenstehende Menschen das Trio auf den „Flotten Dreier“.

Matthias war der Erste, der seiner Familie von der Dreier-Beziehung erzählt hat. Sie freuten sich für ihn, hatten aber zu Beginn Angst, er wäre nur das fünfte Rad am Wagen. Johannes Eltern benötigten etwas Zeit. Sie haben sich viele Gedanken darüber gemacht, die Partnerschaft allerdings akzeptiert. Das Familienleben ist dem Trärchen wichtig. Sie sind froh über die Akzeptanz der Eltern. Auch ein Kind ist bei den Dreien ein Gesprächsthema. Bisher haben sie aber keinen Versuch unternommen, Nachwuchs zu adoptieren. Wer das ganze Video sehen möchte, findet es auf YouTube.

Auch Interessant

Faktissimo

Fuckten, Fuckten, Fuckten!

Faktissimo ist unsere neue Rubrik, in der wir euch Fakten um die Ohren hauen und euch damit auf der letzten Seite zu Klugscheißern machen.
Schwul und glücklich leben

Modell einer offenen Beziehung besprechen

Wie man als schwules Paar eine offene Beziehung führt und welche Regeln getroffen werden müssen, damit sie sexuell frei und dennoch aufrichtig ist.
LGBTI*-Menschen feiern den Mai

Queere Menschen werden diskriminiert

Für Akzeptanz und gegen Diskriminierung von Schwulen, Lesben, Inter- und Transphobie. LGBTI*-Menschen demonstrieren für Gleichberechtigung.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Zum Weinen...

Nein, es gibt wohl keinen Welttag des Weinens. Konnte ich jedenfalls nicht finden. Wozu auch? Das kann man doch nicht feiern, oder doch?
Eingeschränkte Freizeitmöglichkeiten

Corona - Freizeitideen für zu Hause

Seit der Corona-Pandemie sitzen wir mehr zu Hause als uns lieb ist. Das bedeutet aber nicht, dass man diese Zeit mit Langeweile totschlagen muss.
Mehr Homosexualität in Büchern

LGBTI*-Bücher werden immer beliebter

Es gibt immer mehr Bücher, die auf LGBTI*-Themen fokussieren und dadurch die Szene enorm unterstützen. Für mehr Offenheit in der Gesellschaft.
Apropos Leben

Gefühltes Tagebuch: Lachhaft!

Zwischen dem Welttag des dröhnenden Lachens im Januar und dem Weltlachtag im Mai ist es sicher an der Zeit, diesem Phänomen ein paar Zeilen zu widmen.
LGBTI* zum Hören und Sehen

Podcasts, Serien und Co. LGBTI* überall

LGBTI*-Charaktere gibt es überall – in Filmen, Serien, Videos und Podcasts. Wir schauen genauer hin, wo sie die Unterhaltung bunter gestalten.
Promis sagen Gay-Wahrheit

2021 das Jahr der Promi Coming-outs

Nach dem Aufruf #actout geben immer mehr Schauspieler und Sportler ihr Coming-out bekannt. „Ich bin homosexuell“, Befreiungsschlag im neuen Zeitalter.