Direkt zum Inhalt
Szenenbild "Eine ganz normale Familie" // © Nordisk Film Production AS
Rubrik

Queeres aus Dänemark Eine total normale Familie

id - 31.03.2021 - 16:00 Uhr

Die 11-jährige Emma wächst in einer normalen Familie auf: Vater, Mutter und eine ältere Schwester. Doch eines Tages wird diese Familienidylle durch ein Geständnis erschüttert. Ihr Vater Thomas erklärt der Familie, dass er trans* ist und von nun an als Frau leben möchte. Während er sich langsam in eine vornehme „Sie“ namens Agnete verwandelt, verändert sich auch die Beziehung zwischen Vater und Tochter. Dabei erkennt Emma, dass vielleicht gerade Veränderung – möge sie auch noch so ungewöhnlich sein – eben „ganz normal“ ist. Mit viel Feingefühl und leisem Humor zeichnet Malou Reymann in seinem Film „Eine total normale Familie“ ein bewegendes und sehenswertes Familienporträt.

Auch Interessant

Die Hotten3

Queeren TikToker

Selbst der letzte Boomer hat inzwischen von TikTok gehört. Kurze Videos, für kurzweiligen Spaß. Egal ob im Wartezimmer, an der Ampel oder auf dem Klo.
Disneys weibliche Bösewichter

Wahres über die böse Stiefmutter

Sehr viele lieben die Disney-Prinzessinnen, aber ebenso viele lieben auch die dunklen Figuren. So u.a. die böse Stiefmutter von Schneewittchen.
Prickelnd pornografisch

Hardcore-Thriller Empath

In dem Hardcore-Thriller "Empath" von Mike Gorden treffen die paranormalen Fähigkeiten eines Escorts auf die geballte Ladung wilden Sex.
Jetzt wird es "Vollqueer"

Ein bunter LGBTI*-Podcast

Hinter „Vollqueer“ steckt Antonio Šošić, den viele sicher aus der Datingshow "Prince Charming" oder von „Take Me Out – Boys Boys Boys“ kennen werden.
Beeindruckende Serie

We Are Who We Are

Die Coming-of-Age-Serie "We Are Who We Are" von Regisseur Luca Guadagnino („Call Me By Your Name") läuft seit kurzem auf Starzplay.
Vervirte Zeiten

Ralf König mit Corona-Comic

2020 verpackte Ralf König den Corona-Wahnsinn in Zeichnungen und veröffentlichte diese fast täglich auf Facebook & Instagram. Nun als Comicband.
Die Hotten3

Viel Talk – wenig Blabla

Heutzutage hat jeder einen Podcast und so steigen auch Produktionen aus der LGBTI*-Community. Viel Entertainment, aber auch coole Talks sind zu finden