Direkt zum Inhalt
Wirbelwind P!NK Live // © 2021 Courtesy of Amazon Studios

P!NK - Sängerin & Mutter Konzertdoku "All I Know So Far"

id - 27.05.2021 - 15:00 Uhr

Seit Ende Mai kann man sich auf Amazon Prime Video die Musikdokumentation „P!NK: All I Know So Far“ anschauen. Die mitreißende Dokumentation begleitet die Sängerin auf ihrer „Beautiful Trauma“-Tour im Jahr 2019. Mit einer bunten Mischung aus Interviews, Behind the Scenes Footage und privaten Aufnahmen des Stars auf der ganz persönlichen Ebene, gibt es Einblicke in das aufregende Tourleben. Man kann sehr gut sehen, wie der Superstar versucht, den täglichen Herausforderungen als zweifache Mutter, Ehefrau, Künstlerin und Chefin eines riesigen Entertainment-Apparates gerecht zu werden. Regie führte hier übrigens niemand Geringerer als Micheal Greacey, welcher für „The Greatest Showman“ verantwortlich war. Eine wirklich sehenswerte und zugleich mitreißende Dokumentation. Zeitgleich zur Doku veröffentlichte P!NK übrigens das dazugehörige Live-Album – quasi als Soundtrack zum Film. Im Musikvideo zur ersten Single „All I Know So Far“ haben neben ihrer Tochter Willow übrigens Cher und Schauspielerin Judith Light („Transparent“) Cameo-Auftritte.

Auch Interessant

Komödie regt zum Nachdenken an

Ein Film über Vorurteile und Homophobie

Movie-Time: Alleinerziehender Vater möchte die Kinder versorgt wissen und spielt eine homosexuelle Ehe vor. Er wird mit Hass auf Schwule konfrontiert.
Homeentertainment

Norman Bates jetzt in 4K

In Alfred Hitchcocks filmischem Glanzstück aus dem Jahr 1960 spielte Anthony Perkins die Hauptrolle des unheimlichen Hotelbesitzers Norman Bates.
Work in Progress

Comedyserie von Abby McEnany

Impro-Comedy-Star Abby McEnany hat zusammen mit Matrix-Schöpferin Lilly Wachowski eine neue Comedy-Serie geschrieben.
Neues Amazon

Original Nazi-Jäger in den 70ern

Ungestrafte Nazis, die den zweiten Weltkrieg überlebt haben und sich neu formatieren. Das ist eine gern genommene Prämisse wie beispielsweise Iron Sky
DVD / Blu-ray

The Breakfast Club

1985 flimmerte das erste Mal der Breakfast Club über die Kinoleinwand. Ein Film über eine Truppe, völlig verschiedener Charaktere.
Anders Amen

Lesbische Pastorinnen auf YouTube

„Wir wollen eine Online-Gemeinde für alle sein, denn die evangelische Kirche braucht definitiv mehr Glitzer in ihren Türmen“, so die Pastorinnen.
Premiere im BR-Fernsehen

Komödien-Stadl zeigt Polit-Satire

Fast alle Figuren der bissigen, komödiantischen Realsatire „Der Beste für die Besten“ von Jürgen Kirner stecken mittendrin im Sumpf der Politik.
Der dunkle Kristall

Ära des Widerstands

Drei Gelflinge decken das Geheimnis hinter der Macht der Skekse auf und begeben sich auf eine Reise, um das Feuer der Rebellion zu entfachen.
Chernobyl

Fünfteilige Serie

Die Serie „Chernobyl“ wurde von Kritikern und Publikum gleichermaßen gelobt. Am 26. April 1986 explodiert Reaktor 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl.