Direkt zum Inhalt
Steve Bronski von der Synthie-Pop-Band Bronski Beat ist tot
Rubrik

Abschied von einem Musiktalent Steve Bronski von der Synthie-Pop-Band Bronski Beat ist tot

co - 10.12.2021 - 13:00 Uhr

Steve Bronski war Mitbegründer und Keyboarder der bahnbrechenden Synthie-Pop-Band Bronski Beat. Er starb im Alter von 61 Jahren.

Zur Geschichte der Band

1983 gründeten Bronski, Jimmy Somerville und Larry Steinbachek die Band Bronski Beat. Gleich ihre beiden ersten Singles erreichten die Top Ten und brachten gleichzeitig LGBTI*-Themen in den Mainstream ein: „Smalltown Boy“ erzählt die Geschichte eines jungen Schwulen, der sich aufgrund seiner Sexualität dazu genötigt sieht, seine Heimat zu verlassen. „Why“ setzt sich direkt mit LGBTI*-feindlichen Vorurteilen auseinander. Nachdem Somerville 1985 die Band verließ, hatte Bronski Beat zwei weitere Top-Ten-Hits mit Sänger John Foster: „I Feel Love (Medley)“ und „Hit That Perfect Beat“. Nach zahlreichen personellen Veränderungen hörte die Band 1995 auf. Bis er sie 2016 wiederbelebte, arbeitete Bronski als Musik-Produzent.

„Danke für die Melodie“

Nachdem Steinbachek laut NME bereits 2017 verstarb, drückte Somerville als einzig verbliebenes Gründungsmitglied der Band als einer der ersten seine Anteilnahme aus: „Ich bin traurig zu hören, dass Steve gestorben ist. Er war ein talentierter und sehr melodischer Mann. Mit ihm an Liedern zu arbeiten und an dem einen Song [Smalltown Boy], der unser Leben verändert und so viele andere Leben berührt hat, war eine lustige und aufregende Zeit. Danke für die Melodie, Steve.“

Auch Interessant

Angst vor der eigenen Meinung?

Darf ich noch sagen, was ich denke?

Spätestens seit den ersten kritischen Aussagen vor rund zwei Jahren von Harry-Potter-Bestellerautorin JK Rowling über trans-Personen kocht die Debatte
Missbrauchs-Skandal

Polnische Diözese will ablenken

Janus Szymik (48) wurde als 12-jähriger Messdiener von einem Priester missbraucht. Jetzt klagte er gegen die polnische Diözese Bielsko-Zywiec.
LGBTI*-Debatte auf Steam

Ist Tabletop Simulator transphob?

Berserk Games wird in negativen Reviews zum Tabletop Simulator vorgeworfen, LGBTI*-feindlich zu sein. Positive Rezensionen finden das hingegen gut.
Schutzstatus im Grundgesetz

Erweitertes Diskriminierungsverbot

Sven Lehmann (Grüne) will den Schutz sexueller Vielfalt im Grundgesetz verankern. Bisher ist im Diskriminierungsverbot nur das Geschlecht erwähnt.
Rückenwind beim Selbstbestimmungsgesetz

Hormontherapie für trans-Kids?

Eine geschlechtsangleichende Hormontherapie, beginnend bereits bei Jugendlichen, kann laut Studie zu einer besseren psychischen Gesundheit führen.