Direkt zum Inhalt
Schwuler Mann im Park zusammengeschlagen
Rubrik

Angriff in Bristol Schwuler Mann im Park zusammengeschlagen

co - 02.12.2021 - 12:00 Uhr

Der 34-jährige Matthew Dowiat stammt ursprünglich aus Polen. In Großbritannien, wo er seit 13 Jahren wohnt, hatte er sich mit seiner Sexualität eigentlich immer sicher gefühlt. Am letzten Wochenende wurde er jedoch von drei Unbekannten schwulenfeindlich beleidigt und verprügelt.

Willkürlicher Angriff

Dowiat spazierte gut gelaunt mit einem Freund zu einem Nachtklub. Auf dem Weg durch den Castle Park in Bristol trafen sie auf drei weitere Männer. „Einer von ihnen begann, neben mir zu laufen, und stellte mir ein Bein“, erinnerte sich Dowiat gegenüber Metro. Er sei natürlich gestolpert und habe gefragt, was das sollte. Der Mann schrie Dowiat eine schwulenfeindliche Beleidigung entgegen und fing zusammen mit seinen Kumpels an, auf ihn einzuprügeln. Dowiats Freund und zwei Passanten wehrten die Angreifer ab. „Ich weiß nicht, was ohne sie passiert wäre“, so Dowiat, der Blutergüsse am ganzen Körper davontrug.

Alle haben Respekt verdient

„Sie hatten es nur auf mich abgesehen,“ so Dowiat. „Ich weiß nicht, warum sie gerade mich ausgewählt haben. Vielleicht sah ich einfach glücklich aus und sie wollten mir die Laune verderben?“ Dowiat, der nach eigener Aussage alle Menschen respektvoll behandelt, findet das nicht okay: „Ich fühlte mich wie ein Opfer. Das würde ich niemals einem anderen Menschen antun.“

Auch Interessant

Sind die Mainzelmännchen homophob?

Das nächste Gender-Politikum macht die Runde

Gender-Debatte: Das ZDF äußerte sich zu folgenden Fragen eines Facebook-Users „Sind das MainzelmännchenInnen?Warum ist da kein Mainzelfrauchen dabei?“
Scammer verurteilt

Er fand seine Opfer auf Grindr

Ein 28-jährige Londoner hatte homosexuelle Männer nach einvernehmlichem Sex bedroht und erpresst. Jetzt wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt.
Lüge aufgeflogen

Ex-Papst gibt Falschaussage zu

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. räumte Anfang der Woche ein, dass seine Stellungnahme für ein Missbrauchsgutachten fehlerhaft sei.
Er begeisterte die Stars

Manfred Thierry Mugler verstorben

Am Sonntag gab der offizielle Instagram-Account des französischen Modeschöpfers Manfred Thierry Mugler dessen Tod bekannt. Mugler wurde 73 Jahre alt.