Direkt zum Inhalt
Anschlagspläne auf Pride?
Rubrik

Anschlagspläne auf Pride? Züricher Polizei verhaftete kurz vor dem CSD zwei dringend Tatverdächtige

ms - 21.06.2024 - 09:00 Uhr

Nach Angaben des Schweizer Tages-Anzeiger soll es Anschlagspläne auf den Pride in Zürich gegeben haben – rund 20.000 Menschen waren Mitte Juni bei der größten CSD-Demonstration des Landes vor Ort. 

Festnahme kurz vor dem Pride

Details wurden bisher nicht genannt, allerdings hat die Polizei im Vorfeld des Prides zwei Jugendliche im Alter von 14 und 17 Jahren festgenommen. Zudem verstärkte die Polizei ihre Präsenz vor Ort stark. Mehrere Teilnehmer berichteten, dass die Polizei mit einem bisher eher unüblichen Großaufgebot vor Ort gewesen war, einige der Beamte waren offenbar sogar mit Maschinenpistolen bewaffnet gewesen. Zudem sperrte die Polizei am Tag der Demonstration die Zugänge zu einzelnen Teilbereichen der Innenstadt ab, auf Zufahrtsstraßen wurden außerdem Sperren errichtet, sodass keine Fahrzeuge in die Menschenmenge rasen konnten. 

Hintergründe unklar

Weitere Hintergründe, wie die Polizei auf die zwei Jugendlichen gekommen ist, gibt es derzeit nicht – beim Organisationsteam des Zurich Pride seien diese Drohungen nicht direkt eingegangen, wie Co-Präsident Alexander Wenger erklärte. Er betonte allerdings auch die auffallend hohe Polizeipräsenz.

Bei der Demonstration selbst war es auch zu Störaktionen rechtsextremer Gruppen gekommen, die mittels einer Drohne Flugblätter mit homophoben Parolen über den CSD-Zug abgeworfen hatten. Die Polizei griff hier schnell ein und nahm mehrere Tatverdächtige vorläufig fest. 

Auch Interessant

Einsatz in Bremerhaven

Neuer Ansprechpartner für LGBTI*

Pünktlich zur Pride Week gibt´s in Bremerhaven jetzt offiziell einen neuen LGBTI*-Ansprechpartner. Schwerpunkt ist der Einsatz gegen Hasskriminalität.
Mythos Abraham Lincoln

War der US-Präsident schwul?

War US-Präsident Abraham Lincoln wirklich schwul oder bisexuell? Eine neue Doku mit bisher unveröffentlichen Briefen legt die These erneut nahe.
Gedenken an Schwulenmord

Stephen King lässt die Tat nicht los

Stephen King und eine ganze Stadt gedenken der Ermordung eines 23-jährigen Schwulen, dessen Geschichte in Kings Weltbestseller „Es“ Einzug fand.
Kampf gegen die Homo-Heilung

Konversionstherapien in Afrika

Fast jeder zweite schwule Afrikaner durchlebt Konversionstherapien. Dagegen formiert sich jetzt in Südafrika Widerstand.
Ehe für alle in Brasilien

Finaler Kampf im Nationalkongress

Ein Kampf zwischen Gut und Böse: Kann die Homo-Ehe endlich final im Gesetz verankert werden oder gewinnen homophobe Rechtsextremisten in Brasilien?
Bilanz Pride Monat

Licht und Schatten in den USA

Die LGBTI*-Organisation GLAAD zog jetzt Bilanz über den Pride Monat in den USA, viel Licht und Schatten. Insgesamt kam es zu 110 Attacken auf LGBTI*.
HIV-Neuinfektionen

Anstieg von rund 16 Prozent

Rund 2.200 Menschen infizierten sich 2023 neu mit HIV, etwa 1.200 davon sind schwule und bisexuelle Männer, so die neusten Daten des RKI.
Queere Namensspiele in Berlin

Das Gay-Viertel wird zum Regenbogenkiez

Endlich packt die CDU Berlin die wirklich wichtigen Probleme an! Der schwul-lesbische Kiez am Nollendorfplatz bekommt den Beinamen "Regenbogenkiez".
Verbot von K.O.-Tropfen

Mehr Sicherheit beim Gay-Dating?

Bundesgesundheitsminister Lauterbach will K.O.-Tropfen verbieten lassen. Bedeutet das auch mehr Sicherheit beim Gay-Dating?