Direkt zum Inhalt
Gouverneur unterschreibt neues Gesetz // © instagram.com/tatereeves
Rubrik

Der Mississippi Fairness Act Trans-Athletinnen von sportlichen Wettkämpfen für Frauen ausgeschlossen

tr - 19.03.2021 - 12:00 Uhr

Der Gouverneur von Mississippi (Tate Reeves) hat ein Gesetz unterschrieben, welches Trans-Athletinnen von Frauensport ausschließt. Grund für den „Mississippi Fairness Act“ sei die körperliche Überlegenheit gegenüber natürlichen Frauen. Trans-Damen dürfen nur dann teilnehmen, wenn sie sich in die Gruppe ihres biologischen Geschlechts eingliedern. Doch diese neue Regelung trifft landesweit auf Kritik.

Die körperlichen Vorteile 

Dass Männer und Frauen unterschiedliche, physische Merkmale haben, ist allen bewusst. Das ist der Grund, warum es für die Geschlechter andere Voraussetzungen beim Sport gibt. So haben Männer mehr Kraft und Ausdauer. Selbst nach hormoneller Behandlung bei Trans-Frauen, bestehen diese Vorteile weiterhin. Ein Arzt kann über das biologische Geschlecht entscheiden. Dabei wird beispielsweise der Testosteronspiegel gemessen. Bei der Geschlechtertrennung im Sport gehe es um Fairness, nicht um Diskriminierung. Bereits an Highschools in Mississippi tritt diese Vorgabe in Kraft.

Ähnliche Regelungen in anderen US-Bundesstaaten

Rtl.de berichtet, dass laut dem BBC noch viele weitere US-Bundesstaaten vergleichbare Gesetzesentwürfe haben. In South Dakota wird vorgeschlagen, sich am Geschlecht auf der Geburtsurkunde zu orientieren. Andere Länder warten auf die Prüfung ähnlicher Maßnahmen. Alle beteuern, dass es sich um den Schutz und die Fairness des Mädchensports handle. Eine Abneigung gegen LGBTI* stehe nicht im Vordergrund. Doch Aktivisten sehen darin „Anti-Transgender“- Gesetzesvorschläge und machen sich für die Ablehnung dieser Regelungen stark.

Auch Interessant

Hongkong – schwule Sexvideos

Polizeiliche Wohnungsdurchsuchung

Wohnungsdurchsuchung: Die Polizei ermittelt. Zwei Männer wurden in Hongkong aufgrund eines schwulen Sexclips festgenommen, welches neulich viral ging.
#Nodoption

Änderung des Abstammungsrechtes

Der Punkt: „Reform des Abstammungsrechts: Alle Familien stärken – Gleichstellung voranbringen“ wurde von der Tagesordnung kurzfristig gestrichen.
Nazi angeblich bisexuell

Wegen Rassismus & Homophobie vor Gericht

Angeklagt aufgrund rassistischer und homophober Handlungen. Verdächtiger outet sich gegenüber dem Gericht als bisexuell und bestreitet die Vorwürfe.
Raus aus dem Krankenhaus

LGBTI*-Aktivist unter Hausarrest

LGBTI*-Aktivist aus Usbekistan wurde schwer verletzt. Jetzt kam er aus dem Krankenhaus und musste unter Arrest. Eine Haftstrafe droht.
Ehrenmord

Halbbruder wurde enthauptet

Im Iran sind homosexuelle Handlungen eine Straftat. Nach Meinung des Halbbruders wurde Schande über die Familie gebracht, was zu brutalem Mord führte.
Liebe gewinnt

Segnung für homosexuelle Paare

Unter dem Motto #liebegewinnt gibt es nun bundesweit Segnungsgottesdienste, die speziell an homosexuelle Paare gerichtet ist. Ein wichtiges Zeichen.
Offen schwuler Kandidat für Senatssitz

Arkansas – bevorstehende Senatswahl

In Arkansas hat die Wahlkampagne begonnen. Offen schwuler Politiker kündigte seine Kandidatur für den Senatssitz an. Boozman kämpft um Wiederwahl.