Direkt zum Inhalt
Mehr LGBTI* als je zuvor
Rubrik

Deutschland wächst 6,2 Millionen LGBTI*-Menschen in der Bundesrepublik

ms - 27.09.2022 - 11:30 Uhr

Die Bevölkerung Deutschlands wächst – erstmals verzeichnet das Statistische Bundesamt mehr als 84 Millionen Menschen in Deutschland. Allein im bisherigen Jahr 2022 stieg die Zahl der Bundesbürger um rund ein Prozent oder in Zahlen um rund 840.000 Menschen an. Diese Zahlen sind insofern auch beeindruckt mit Blick auf das Jahr 2021, in dem binnen eines Jahres die Bevölkerung gerade einmal um 0,1 Prozent angewachsen war (rund 82.000 Personen). Das Schöne für die LGBTI*-Community: Mit dem Zuwachs leben auch mehr Schwule, Lesben und queere Menschen in der Bundesrepublik.

Ein wesentlicher Grund für den rapiden Zuwachs ist natürlich der Ukraine-Krieg und die Zahl der Ukrainer, die nach Deutschland geflüchtet sind. Sie machen mit rund 500.000 Frauen und knapp 250.000 Männern den größten Aspekt aus. Fachleute gehen davon aus, dass allerdings auch unter den ukrainischen Flüchtlingen viele queere Menschen sind, die als besonders vulnerable Gruppe ein besonderes Ziel für die russischen Invasoren darstellen. Bereits kurz nach Ausbruch des Krieges im Frühjahr 2022 bestätigten amerikanische Geheimdienstquellen, dass russische Soldaten Jagd auf LGBTI*-Aktivisten und schwule, lesbische sowie queere Menschen machen würden. Die europäische LGBTI*-Organisation Forbidden Colours geht inzwischen von mindestens 400.000 LGBTI*-Ukrainern aus, die bis heute ihre Heimat verlassen haben. 

Das Statistische Bundesamt erklärte zudem, dass eine solche Bevölkerungszunahme binnen eines so kurzen Zeitraums seit der Deutschen Vereinigung nur in den Jahren 1992 (+700.000 Menschen) infolge der Grenzöffnungen in Osteuropa und des Kriegs in Jugoslawien sowie 2015 mit der damaligen Fluchtwanderung (+978.000 Menschen) vorgekommen ist. Mit Blick auf die LGBTI*-Community definieren sich in Deutschland 7,4 Prozent der Bevölkerung als homo- oder bisexuell sowie als queer. Insgesamt sind das aktuell mehr als 6,2 Millionen Menschen. Deutschland ist damit Spitzenreiter in Europa, gefolgt von Spanien, Großbritannien und den Niederlanden. Fun-Fact am Rande: Die kleinste Gemeinde Deutschlands ist derzeit das rheinland-pfälzische Dierfeld im Landkreis Bernkastel-Wittlich in der Vulkaneifel. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hat die Gemeinde insgesamt neun Einwohner, sieben Männer und zwei Frauen. Bei einer Fläche von 1,55 Quadratkilometern betrug die Bevölkerungsdichte von Dierfeld somit weniger als sechs Personen je Quadratkilometer. Anders gesagt: Hier ist man wirklich “the only gay in town“.

Auch Interessant

Affenpocken am Ende?

Erste Woche ohne neue Fälle

Affenpocken am Ende? Zuletzt gab es binnen einer Woche keine neuen Fälle, laut WHO ist es trotzdem viel zu früh für eine generelle Entwarnung...
Leben mit HIV

Wie lebt es sich 2022 mit dem Virus?

Wie lebt es sich heute als junger queerer Mann mit HIV? Im Interview erzählt uns Oliver, welche Probleme Menschen mit HIV auch heute noch haben...