Direkt zum Inhalt
Kriminalisierung von Homosexualität auf den Cook-Inseln
Rubrik

Diskussion verschoben Kriminalisierung von Homosexualität auf den Cook-Inseln

co - 06.10.2020 - 15:00 Uhr

Historisch gesehen hatten die Cook-Inseln eigentlich nie ein Problem mit gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Erst durch die Kolonisierung wurden solche Verbindungen kriminalisiert. Dennoch sind sexuelle Handlungen zwischen Männern noch heute verboten und werden mit bis zu sieben Jahren Haft bestraft. Im benachbarten Neuseeland wurde Homosexualität bereits 1986 entkriminalisiert.

Am 30. September sollte die Regierung eigentlich einen Bericht zu möglichen Änderungen im Strafrecht anhören. Die Versammlung wurde laut Stuff.co.nz jedoch um drei Monate verschoben – ein weiterer Schlag für die LGBTI*-Community des polynesischen Staates.

Schon Ende 2019 wurde eine Entkriminalisierung homosexueller Beziehungen knapp vereitelt: Bei einer Reform des Strafgesetzes wurden die beiden archaischen Paragrafen zunächst entfernt – in der finalen Fassung wurden sie jedoch wieder eingeführt. Grund dafür waren „Bedenken“ aus der Bevölkerung: Wenn man diese Stellen streiche, fördere man solche Dinge, weil sie dann ja nicht verboten seien. Doch damit nicht genug: Die Paragrafen wurden dabei gender-neutral formuliert und bezogen damit auch lesbische Beziehungen mit ein.

Auch Interessant

Überraschung in Russland

Doch kein LGBTI*-feindliches Gesetz

Bei der Umsetzung der im Juli beschlossenen Verfassungsänderungen wurden einige beworbene LGBTI*-feindliche Klauseln aus dem Familiengesetz entfernt.
Diverser als Fernsehen?

Vielfalt in Streaming-Serien

Streaming-Serien scheinen oft diverser als Fernseh-Angebote. Ob dieser Eindruck stimmt, damit befasste sich nun eine Studie.
Empörung in Spanien

Schwuler muss Ex-Frau entschädigen

Anwalt Javier Vilalta soll seiner Ex-Frau verschwiegen haben, dass er schwul ist. Dafür verurteilte ihn nun eine Richterin zu einer Strafzahlung.
Recht auf Familie

Papst Franziskus für Homosexuelle

„Homosexuelle Menschen haben das Recht darauf, in einer Familie zu sein“, so Papst Franziskus in einem Interview für die Dokumentation „Francesco“.
gayPlayersUNITE

Neues vom schwulen Spieler

Seit Mai war um den angeblich schwulen Spieler der 2. Bundesliga. Nun meldete er sich zurück – mit Neuigkeiten zu seiner Initiative gayPlayersUNITE.
Ehe für alle in Indien

Zwei Paare klagen für die Ehe

Seit 2018 arbeitet die indische LGBTI*-Community an der Ehe für alle. Zwei Paare wollen nun ihre Rechte vor dem obersten Gericht einklagen.
Corona in der LGBTI*-Community

Linke fordern Queer-Gipfel

Bereits im September hatte die Magnus-Hirschfeld-Stiftung auf die prekäre Lage der LGBTI*-Community hingewiesen. Passiert ist jedoch nichts.
„Heterophobie“

Estnischer Minister gegen Homo-Ehe

Wer gegen das Referendum sei, das die Ehe in Estland als Verbindung aus Mann und Frau definieren will, sei laut Minister Mart Helme „heterophob“.