Direkt zum Inhalt
Douglas Emhoff // © instagram.com/douglasemhoff
Rubrik

Einstieg in jüdisches Pessach-Fest Ehemann der US-Vizepräsidentin spricht für LGBTI*s

tr - 22.03.2021 - 14:00 Uhr

Das jüdische Pessach-Fest startet mit einem abendlichen Mahl, dem Seder. Beim National Rainbow Seder steht die LGBTI*-Community im Vordergrund. Dieses Jahr wird Doug Emhoff dabei als Gastredner auftreten. Er ist der Ehemann der US-Vizepräsidentin Harris. Zum Thema des diesjährigen virtuellen Events wird "Erneuerung und Widerstand: eine Reise in Richtung Befreiung" gemacht. Die Geschichten des Pessach und der LGBTI*-Entwicklung sollen in Verbindung gebracht werden. Seit 13 Jahren gibt es den LGBTI*-Seder und dieses Jahr werden die Fortschritte beleuchtet. Hier geht es zum Livestream vom 21. März 2021.

Emhoff – Er ist der erste „The Second Gentleman“

Bisher gab es keine Frau in einem so hohen Amt in den USA. Kamal Harris macht ihren Partner somit zum ersten „Second Gentleman“ von Amerika. Außerdem sind die beiden gleichzeitig das erste jüdische Ehepaar in einer solchen Position. Der geborene Brooklyner opferte seinen Job als Sport- und Unterhaltungsanwalt, um seiner Rolle als zweiter Gentleman gerecht zu werden. Jetzt setzt er sich ehrenamtlich für Wohltätigkeit und juristische Arbeit ein.

Emhoff gewinnt an Reichweiter auf Twitter und Co.

Während der Wahlkampftour mit Ehefrau Harris gewann Emhoff deutlich Reichweite bei Social Media. Er schaffte das beispielsweise durch romantische und unvergessliche Gesten. Emhoff beteuert offen, immer wieder, wie sehr er seine Frau liebt und wie wundervoll sie sei. Zu verfolgen sind solche bewegenden Momente auf seinem Twitter-Account.

Auch Interessant

Willi Herren

Plötzlicher Tod des Entertainers

Eine Nachricht schockiert die TV-Landschaft: Der 45-jährige Schauspieler & Entertainer Willi Herren wurde tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden.
Irland – gute Aussichten für LGBTI*

Einleitung zum Verbot der Konversionstherapie

Irland – Es wird untersucht, wie das Verbot der Konversionstherapie umzusetzen ist. Homosexualität ist keine Krankheit, keine Behandlung erforderlich!
Arizona – Angriff auf Gay Paar

Betroffenes Lokal bleibt untätig

In einer Bar wird ein schwules Paar angegriffen. Aktivisten fordern Entschuldigung des Lokals. Doch was war die Ursache der Streitigkeiten?
Türkei – Schwuler Gefängnisinsasse

Homophober Angriff erzeugt Verbrennungen

Wegen Drogenkaufs in der Türkei verhaftet. Der Franzose wird aufgrund seiner Homosexualität schwer verletzt und kämpft mit der Psyche.
Schwules Paar enttäuscht

Abgelehnte Hochzeit in North Carolina

Gay Verlobte erhalten Hochzeitsabsage von Veranstalter, die aus religiösen Gründen die gleichgeschlechtliche Ehe ablehnen. Enttäuschung pur.
Grausamer Mord in Südafrika

Schwuler erstochen und verbrannt

In Südafrika wurde ein schwuler Mann, vermutlich wegen seiner Sexualität, brutal ermordet. Ein Tatverdächtiger steht vor Gericht. Proteste entstehen.