Direkt zum Inhalt
Die Feuer in Australien, Queensland
Rubrik

Elton John Eine Million Dollar für Opfer in Australien

bi - 08.01.2020 - 10:00 Uhr

Der 'I'm Still Standing'-Sänger zeigt sich von den verheerenden Auswirkungen des flächendeckenden Feuers tief betroffen.

Vor allem die Bundesstaaten New South Wales und Victoria leiden unter den Bränden. 25 menschliche Todesopfer gab es bereits, hunderte Millionen Tiere starben. Dazu ist eine Fläche der Größe Irlands niedergebrannt. Bei einem Auftritt in der Qudos Bank Arena in Sydney zollte Elton John den mutigen Feuerwehrleuten Respekt, die noch immer gegen die Flammenmacht ankämpfen.

"Ihr solltet alle Ehrfurcht haben vor der Arbeit, die sie leisten", sagte er laut 'The Mirror'. "Es gibt Leute da draußen, die ihr Leben verloren haben, als sie versuchten, Häuser zu retten, es gibt Leute, die ihr Leben und ihr Zuhause verloren haben. Und dann ist da die Misere der Tiere und der Verlust ihres Lebensraums, was auf einem wahrhaft biblischen Ausmaß stattfindet. Deshalb werde ich eine Million Dollar spenden. Zu sehen, was hier passiert, bricht mein Herz."

Auch Stars wie Kylie Jenner, Kylie Minogue und Chris Hemsworth haben bereits gespendet. Der 'Thor'-Star sicherte ebenfalls eine Million zu, um den Opfern der Naturkatastrophe zu helfen. "Ihr könnt auch mitmachen. Jeder Penny zählt, deshalb sind wir für alles dankbar, was ihr aufbringen könnt", wandte er sich hilfesuchend an seine Instagram-Follower.

Auch Interessant

„Heterophobie“

Estnischer Minister gegen Homo-Ehe

Wer gegen das Referendum sei, das die Ehe in Estland als Verbindung aus Mann und Frau definieren will, sei laut Minister Mart Helme „heterophob“.
„Homosexuelle Propaganda“

Streit um inklusives Kinderbuch

Boldizsar Nagy hoffte, mit dem Kinderbuch für mehr Akzeptanz zu sorgen. Stattdessen empörte sich die ungarische Regierung über die „Homo-Propaganda“.
Wahlergebnis in Neuseeland

Höchster LGBTI*-Anteil im Parlament

Bei den Wahlen in Neuseeland erreichte die Labour-Partei die absolute Mehrheit. 11 der 120 Sitze im Parlament werden wohl an LGBTI*-Personen gehen.
„Krieg gegen Kinder“

Konservative gegen Sexualerziehung

Schon letztes Jahr überlegte Ghana, die umfassende Sexualerziehung der UNESCO (CSE) einzuführen – die religiösen Führer des Landes waren entsetzt.
Frankreich gegen Homophobie

40-Punkte-Plan zur Sensibilisierung

Frankreichs Regierung möchte gegen die wachsende LGBTI*-Feindlichkeit in der Bevölkerung vorgehen und veröffentlichte dazu einen 40-Punkte-Plan.
Hochzeitsgäste hinter Gittern

Mehr als 30 Studenten verurteilt

Nach Massen-Verhaftungen in Algerien wurden zwei Männer zu einer dreijährigen Haft und 42 weitere Menschen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Polizeibericht

Schwules Paar in U-Bahn beleidigt

In der Münchner U-Bahn wurde ein schwules Paar homophob beleidigt. An der Haltestelle Goetheplatz kam es schließlich zu Auseinandersetzungen.
Sex im Pool

Strandklub muss Strafe zahlen

Der Mantamar Beach Club im mexikanischen Puerto Vallarta muss Strafe zahlen, weil zwei Gäste sich im erhöhten Glas-Pool zu nahe kamen.