Direkt zum Inhalt
LGBTI*-Aktivist Dustin Lance Back verletzt
Rubrik

Gefährliche Kopfverletzung Genesung in Griechenland mit Ehemann Tom Daley

ms - 27.09.2022 - 15:00 Uhr

Der schwule Oscar-Preisträger (Drehbuch-Oscar für “Milk“) und LGBTI*-Aktivist Dustin Lance Black wurde offenbar vor einem guten Monat schwer am Kopf verletzt, wie er jetzt eigenständig via Instagram berichtet. Wochenlang zog sich der 48-jährige Amerikaner daraufhin von der Öffentlichkeit und den sozialen Medien zurück. Ärzte hatten dem Ehemann von Olympia-Turmspringer Tom Daley (28) eine strikte Schonung verschrieben.

Black engagiert sich seit vielen Jahren für die LGBTI*-Community in den USA und gilt zusammen mit seinem britischen Ehemann als eines der einflussreichsten schwulen Aktivistenpaare weltweit. In seinen Filmen und Serien thematisiert Black immer wieder als Drehbuchautor die Geschichte der LGBTI*-Community und den Kampf um Akzeptanz und Gleichberechtigung, beispielsweise in der Serie “When We Rise“ oder auch in seinem mehrfach ausgezeichneten Film “Milk“ über das Leben und den Tod des ersten schwulen Stadtrats der Vereinigten Staaten, Harvey Milk. Heute ist er zudem ein viel beschäftigter Gastredner, beispielsweise an den Universitäten in Oxford oder Cambridge und berät namhafte Politiker bis hinauf ins White House ebenso wie Menschenrechtsorganisationen. "Es ist viel einfacher, Recht zu haben. Aber wenn man eine Meinung ändern will, sollte man nicht mit diesem Ziel an die Sache herangehen. Man geht besser mit Neugierde an die Sache heran. Denn das Glaubenssystem des Gegenübers ist auf etwas aufgebaut. Ich versuche also mein Bestes, und es ist schwierig, diese Art von Konfrontationen mit Neugierde anzugehen“, so Black.

Wie es jetzt konkret zu der schweren Kopfverletzung gekommen ist, erklärt Black nicht – die britischen Medien spekulieren über einen Unfall. Auf Instagram schrieb Black jetzt: „Ich war eine Zeit lang verschwunden... Vor einem Monat erlitt ich eine schwere Kopfverletzung, die mich außer Gefecht setzte. Da sich kaum Besserung einstellte, ordneten meine Ärzte an, mein Gehirn abzuschalten, in der Hoffnung, dass es heilt. Das war eine schwierige, beängstigende Zeit für einen kreativen Menschen, der auf das angewiesen ist, was in seinem Schädel passiert, um zu arbeiten, sich zu kümmern und zu lieben. Und jetzt weiß ich, dass der Weg zurück lang sein wird. Aber diese Woche hat uns mein süßer, überspannter Ehemann auf die griechischen Inseln mitgenommen, damit ich abschalten kann. Ich spüre bereits, dass diese Reise ein Schritt in die richtige Richtung ist, und ich fühle mich endlich wieder sicher genug, um ein wenig mit euch zu schreiben. Vielen Dank für all eure Liebe und Geduld. Es wird noch mehr kommen. Versprochen.“ Derzeit verbringt Black seinen Urlaub zusammen mit seinem Ehemann Tom Daley und ihrem gemeinsamen Kind Robby (4). Auf den Bildern von ihm und Tom ist ein exklusiver Bungalow direkt am Mittelmeer zu sehen – ein mit Sicherheit guter Ort, um auszuspannen. Black ist seit 2013 mit dem britischen Turmspringer zusammen, seit 2017 sind sie verheiratet.

Auch Interessant

Affenpocken am Ende?

Erste Woche ohne neue Fälle

Affenpocken am Ende? Zuletzt gab es binnen einer Woche keine neuen Fälle, laut WHO ist es trotzdem viel zu früh für eine generelle Entwarnung...
Leben mit HIV

Wie lebt es sich 2022 mit dem Virus?

Wie lebt es sich heute als junger queerer Mann mit HIV? Im Interview erzählt uns Oliver, welche Probleme Menschen mit HIV auch heute noch haben...