Direkt zum Inhalt
Ratschläge eines Rabbiners zu Homosexuellen
Rubrik

Gegen das Alleinsein Ratschläge eines Rabbiners zu Homosexuellen

co - 14.10.2020 - 11:54 Uhr

„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein ist“ – ausgehend von diesem Genesis-Zitat erstellte der Jerusalemer Rabbiner Benjamin Lau eine Textsammlung mit Ratschlägen zum Thema LGBTI* in Familien und religiösen Gemeinschaften. Der Text versucht dabei laut der Jüdischen Allgemeinen, „den Weg für ein mögliches Leben in der Realität des Lebens zu ebnen“.

Wer Gott sowohl in der religiösen Welt als auch in der Realität ehren wolle, dürfe weder Letztere ignorieren, noch das Tora-Ideal aufgeben. Wer also nicht gegen die Verbote der Tora verstoße, könne voll in der jüdischen Gemeinschaft leben. Von Konversionstherapien riet Lau dringend ab, da niemand seine Sexualität freiwillig wähle. Religiöse Menschen müssten keine Angst haben, dass die Integration von LGBTI* andere unsicher werden lasse.

LGBTI* sollten sich ihrem Umfeld, insbesondere heterosexuellen Partner*innen, vorsichtig anvertrauen. Bei gleichgeschlechtlichen Eheschließungen hält Lau eine alternative Form der Feier für eine mögliche Lösung. Bei der Familiengründung gäbe es keinerlei religionsrechtlichen Hindernisse.

Auch Interessant

Wahlergebnis in Neuseeland

Höchster LGBTI*-Anteil im Parlament

Bei den Wahlen in Neuseeland erreichte die Labour-Partei die absolute Mehrheit. 11 der 120 Sitze im Parlament werden wohl an LGBTI*-Personen gehen.
„Krieg gegen Kinder“

Konservative gegen Sexualerziehung

Schon letztes Jahr überlegte Ghana, die umfassende Sexualerziehung der UNESCO (CSE) einzuführen – die religiösen Führer des Landes waren entsetzt.
Frankreich gegen Homophobie

40-Punkte-Plan zur Sensibilisierung

Frankreichs Regierung möchte gegen die wachsende LGBTI*-Feindlichkeit in der Bevölkerung vorgehen und veröffentlichte dazu einen 40-Punkte-Plan.
Hochzeitsgäste hinter Gittern

Mehr als 30 Studenten verurteilt

Nach Massen-Verhaftungen in Algerien wurden zwei Männer zu einer dreijährigen Haft und 42 weitere Menschen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Polizeibericht

Schwules Paar in U-Bahn beleidigt

In der Münchner U-Bahn wurde ein schwules Paar homophob beleidigt. An der Haltestelle Goetheplatz kam es schließlich zu Auseinandersetzungen.
Sex im Pool

Strandklub muss Strafe zahlen

Der Mantamar Beach Club im mexikanischen Puerto Vallarta muss Strafe zahlen, weil zwei Gäste sich im erhöhten Glas-Pool zu nahe kamen.
Hass nach Hochzeit

Ein Pfarrer segnete die Ringe

Am Wochenende heiratete Schlagersänger Patrick Lindner seinen Partner Peter Schäfer. Ihre Ringe ließen die beiden von einem Pfarrer segnen.
Queere Familiengründung

Das Hebammen-Kollektiv Cocoon

Das Hebammen-Kollektiv Cocoon unterstützt nicht-binäre, queere und Trans-Menschen bei der Familiengründung und engagiert sich auch politisch.