Direkt zum Inhalt
Berliner Lehrer wegen Kannibalismus festgenommen
Rubrik

Getötet und verspeist Berliner Lehrer wegen Kannibalismus festgenommen

co - 26.11.2020 - 13:00 Uhr

Mathematik- und Chemie-Lehrer Stefan R. (41) aus Berlin wurde letzte Woche verhaftet. Man vermutet, dass er einen Mann, den er auf einem Dating-Portal kennenlernte, ermordet und verspeist haben soll. Sein mutmaßliches Opfer, Stefan Trogisch (44), galt bereits seit Anfang September als vermisst.

In einem Park hatte man fleischlose menschliche Knochen gefunden. Leichenspürhunde führten die Beamten von dort zu Stefan R.s Haus, wo sie laut der Daily Mail eine mit menschlichem Blut beschmutzte Knochensäge, Chemikalien und eine leere Tiefkühlbox fanden. Forensische Tests entdeckten laut der Berliner Morgenpost Blutspuren des Getöteten in der Wohnung des Verdächtigen. Stefan R soll online nach kannibalistischen Themen geforscht haben. Die blanken Knochen legten außerdem nahe, dass das Fleisch künstlich von ihnen entfernt wurde – ein weiteres Indiz für Kannibalismus. Die Ermittler gehen nicht davon aus, dass das Opfer ebenso an Kannibalismus interessiert war – anders als beim Fall des Kannibalen von Rothenburg aus dem Jahr 2001.

Auch Interessant

Schwules Paar enttäuscht

Abgelehnte Hochzeit in North Carolina

Gay Verlobte erhalten Hochzeitsabsage von Veranstalter, die aus religiösen Gründen die gleichgeschlechtliche Ehe ablehnen. Enttäuschung pur.
Grausamer Mord in Südafrika

Schwuler erstochen und verbrannt

In Südafrika wurde ein schwuler Mann, vermutlich wegen seiner Sexualität, brutal ermordet. Ein Tatverdächtiger steht vor Gericht. Proteste entstehen.
LGBTI* feindliche Gesetze in Russland

Gleichgeschlechtliche Ehe und mehr verbote

Schlechte Nachrichten für LGBTI*s in Russland. Präsident unterzeichnet neue Gesetze, die sich sehr negativ für die queere Community auswirken.
Politiker in homophober Kirche

Politiker zeigt Reue für Kirchenbesuch

Keir Starmer, Vorsitzender der Partei Labour Party, besuchte Kirche, die gegen LGBTI*-Rechte ist. Öffentliche Entschuldigung des Politikers zu lesen.
Transpanik in Virginia raus

Neues Verteidigungsgesetz bei Gay-Morden

Provokation wegen sexueller Orientierung - kein Verteidigungsgrund bei Mordprozessen. LGBTI*-Community atmet auf, Transpanik Verteidigung abgeschafft.
Priester wird über LGBTI* interviewt

Die Antworten des Katholiken überraschen

Katholischer Priester wird von schwulem YouTuber und Musiker Nico Abrell interviewt. Das Video sorgt für positiven Gesprächsstoff und geht viral.
Studie bestätigt

Trans*Menschen leiden besonders

Eine aktuelle Studie bestätigt, dass die Konversionstherapie langfristige schädliche Auswirkungen besonders für trans*- und nicht-binäre Menschen hat