Direkt zum Inhalt
Indonesisches Schwulenpaar öffentlich ausgepeitscht
Rubrik

Grausames Spektakel Indonesisches Schwulenpaar öffentlich ausgepeitscht

co - 01.02.2021 - 13:00 Uhr

Ihr Nachbarn verdächtigten zwei Männer aus dem indonesischen Banda Aceh schon länger der Homosexualität. Im November brach der Vermieter in die Wohnung ein und erwischte die beiden halbnackt. Das Paar wurde verhaftet und einem Scharia-Gericht vorgeführt (SCHWULISSIMO berichtete). Dieses verurteilte die beiden Männer zu jeweils 77 Stockschlägen. Auch Glücksspiel, Fremdgehen, Trinken, freitags nicht beten und als Frau zu enge Kleidung tragen werden so bestraft.

Die Strafe wurde am Donnerstag (28. Januar) öffentlich im Stadtpark Tamansari vollstreckt. Dutzende Zuschauer*innen ergötzten sich an dem brutalen Spektakel, filmten teilweise mit den Handys mit. Die Verurteilten flehten den vermummten Scharia-Beamten an, nicht mehr zuzuschlagen. Dieser hielt aber nur kurz inne, damit die beiden etwas trinken konnten. Laut PinkNews fiel die Mutter eines der Männer während der Bestrafung in Ohnmacht. Dennoch bestanden die Zuständigen auf das volle Strafmaß: „Der islamische Scharia-Strafvollzug ist final, egal um wen es geht. Und auch Gäste müssen sich an regionale Gepflogenheiten halten.“

Strafe an attack of machine-gun fire or cannon fire from a low flying airplane More (Definitions, Synonyms, Translation)

Auch Interessant

Zensur in der Grundschule

Pro-Trans-Aufsatz wird verboten

In einer Grundschule in South Carolina sollten Viertklässler einen 100-Wörter Aufsatz über die Gesellschaft schreiben. Das Thema Trans* war verboten.
LGBTI* Webserie nominiert

Grimme-Preis mehr grau als kunterbunt?

Die Webserie KUNTERGRAU gewann letztes Jahr den Engagementpreis NRW und ist nun für den Grimme-Preis nominiert - in der Kategorie "Kinder & Jugend".
3 polnische Aktivistinnen verhaftet

Verletzung religiöser Gefühle in Polen

3 Frauen protestieren in Polen gegen den Ausschluss der LGBT-Menschen aus der Gesellschaft. Sie werden wegen Verletzung religiöser Gefühle verhaftet.
Das Grundgesetz für alle!

Keine Diskriminierung der Queer-Szene

Das Grundgesetz für alle - Promis fordern die Streichung des Rassebegriffs und den Schutz der queeren Community vor Diskriminierung.