Direkt zum Inhalt
Halbtot geprügelt
Rubrik

Halbtot geprügelt Der homophobe Angreifer bekommt milde Strafe

km - 12.02.2021 - 13:00 Uhr

Am 13. Juli 2019 war Ryan Williams mit einem Freund auf dem Weg nach Hause. Allerdings trafen sie auf eine Gruppe Männer und einer davon, Brandon Forrester, feierte seinen 18. Geburtstag. Er beleidigte Ryan und dessen Freund: „Schwulsein ist falsch und ihr solltet alle sterben“. An vielmehr erinnert sich Ryan nicht, denn er wachte erst im Krankenhaus wieder auf.

Seine Karriere als Model und Drag Queen musste er beenden, er arbeitet inzwischen in einem Casino. Er konnte monatelang nicht einschlafen und griff zum Alkohol. Er verlor sein Selbstbewusstsein und die Traumata begleitet ihn bis heute. Sein ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt.

Eineinhalb Jahre nachdem Vorfall gab es das Urteil gegen den inzwischen 19-jährigen Täter. Doch dieses ist unbefriedigend: 18 Monate Bewährung, weil er „zuvor einen guten Charakter“ hatte. Dass der angeklagte daraufhin ins Gesicht von Ryans Mutter lachte, verdeutlicht seine fehlende Reue.

Auch Interessant

Das Grundgesetz für alle!

Keine Diskriminierung der Queer-Szene

Das Grundgesetz für alle - Promis fordern die Streichung des Rassebegriffs und den Schutz der queeren Community vor Diskriminierung.
Annors erste öffentliche Bekenntnis

Ghana verbietet Homosexualität

Homosexualität ist in der Republik Ghana verboten. Dennoch hat Journalist aus Ghana trotz Angst um den Job sein öffentliches Coming-out.