Direkt zum Inhalt
Schwules Paar auf Nachhauseweg verprügelt und ausgeraubt
Rubrik

Hammer-Attacke in Radcliffe Schwules Paar auf Nachhauseweg verprügelt und ausgeraubt

co - 26.11.2021 - 14:00 Uhr

Ryan Winnard (21) und sein Freund Max Green (18) spazierten am 23. November um 20:15 Uhr von einem Familienbesuch im englischen Radcliffe nach Hause, als sie von einer Gruppe maskierter Männer attackiert und ausgeraubt wurden.

„Sie nahmen alles“

Auf dem Nachhauseweg hielten die beiden Händchen. Fünf oder sechs Männer in Sturmhauben sahen das und fingen an, das Paar schwulenfeindlich zu beleidigen. Winnard erinnerte sich gegenüber ITV: „Wir gingen weiter, weil wir keine Konfrontation mit ihnen anfangen wollten. Sie attackierten uns, schlugen und traten uns, und schlugen mir mit einem Hammer auf die Knie.“ Zuerst erleichterten die Angreifer Green um seinen gesamten Tascheninhalt. Danach stahlen sie Winnards Canada-Goose-Mantel. „Dann nahmen sie mein Handy, meine Tasche, Schuhe, Bankkarte, Schlüssel – alles, was ich besaß.“

Die Angst bleibt

Winnard trug eine gebrochene Nase und eine Fraktur im Wangenknochen davon, Green eine tiefe Kopfwunde. „Ich glaube nicht, dass ich jemals wieder in Radcliffe herumlaufen werde“, so Winnard. „Ich glaube nicht, dass ich auf offener Straße jemals wieder die Hand meines Partners halten kann.“ Man glaube nie, dass einem selbst so etwas geschehen könne – bis es eben doch eintritt. Die Polizei des Großraums Manchester weiß von dem Raubüberfall und sucht noch nach weiteren Informationen.

Auch Interessant

Sind die Mainzelmännchen homophob?

Das nächste Gender-Politikum macht die Runde

Gender-Debatte: Das ZDF äußerte sich zu folgenden Fragen eines Facebook-Users „Sind das MainzelmännchenInnen?Warum ist da kein Mainzelfrauchen dabei?“
Scammer verurteilt

Er fand seine Opfer auf Grindr

Ein 28-jährige Londoner hatte homosexuelle Männer nach einvernehmlichem Sex bedroht und erpresst. Jetzt wurde er zu fünf Jahren Haft verurteilt.
Lüge aufgeflogen

Ex-Papst gibt Falschaussage zu

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. räumte Anfang der Woche ein, dass seine Stellungnahme für ein Missbrauchsgutachten fehlerhaft sei.
Er begeisterte die Stars

Manfred Thierry Mugler verstorben

Am Sonntag gab der offizielle Instagram-Account des französischen Modeschöpfers Manfred Thierry Mugler dessen Tod bekannt. Mugler wurde 73 Jahre alt.